@Ute und andere Mamis : HA2 reicht nachts nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Moni, 5. Dezember 2003.

  1. Hallo zusammen,

    ich hoffe, die ein oder andere Mami mit HA Kindern kann mir weiterhelfen. Mein Sohn Mika 8 Mon. trinkt abends ca. 230 ml HA2. Normalerweise hat er bis morgens ca. 07:30 Uhr geschlafen. Nun hat er seit einiger Zeit - nicht jede Nacht - schlichtweg noch Hunger. Er wird oft gegen 23:00 Uhr noch einmal wach und verlangt vehement nach Essen. Auch dann trinkt er noch einmal ca. 200 ml HA2. Nun meine Frage: sollte ich der Milch Reisflocken hinzufügen? Wenn ja, kann der normale Milchsauger weiter benutzt werden?
    Auf Utes Seiten habe ich gelesen, dass die HA Nahrung für 6 Monate empfohlen wird und dass danach auf eine "normale" Milch umgestellt werden kann. Ehrlich gesagt tue ich mich damit ein wenig schwer, da wir im Juni erst durch viele Milchsorten hindurchgegangen sind und nur noch vor der Wahl Pregomin oder HA standen. Er hatte die andere Milch verweigert. Seit der Umstellung auf HA trinkt er eigentlich sehr gut. So, ist leider etwas lang aber hoffentlich nicht langweilig geworden. Ich danke Euch für Eure Tipps

    Liebe Grüße, Simone

    P.S.: Brei in sämtllichen milchfreien Varianten lehnt er kategorisch ab, so dass er noch morgens und abends seine Flasche bekommt. 8)
    Sein Essensplan:

    ca. 07:45 Uhr --> 230 ml HA2
    ca. 12:15 Uhr --> 1GL Gemüsebrei eher schlecht als recht)
    ca. 15:30 Uhr --> OGB (sehr gerne und gut)
    ca. 18:30 Uhr --> 230 ml HA2
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wie wäre es abends mit einem HA-Milchbrei und evtl. noch einer kleinen Flasche hinterher?
    Lulu
     
  3. Tina

    Tina Glücksbringer

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    3.243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Hallo Simone,

    oder Du rührst Den Brei selber an.

    Ich nehme die Haferflocken aus dem Reformhaus. (Haferflockenbrei von der Firma Holle). Sie lösen sich gut und muessen nicht mehr aufgekocht werden.
    Anstelle Milch rühre ich die Ha2 Nahrung in Wasser auf und gebe die Flocken dazu. Eigendlich dürfte Dein kleiner diesen Brei nicht verweigern, da er den Geschmack der HA 2 Nahrung kennt. Falls Du noch möchtest kannst Du glaube ich 2 Eßlöffel Vitamin C-Saft (ich nehme Hipp) am Schluß einrühren.

    Vielleicht hilf es Dir. Ich drücke Dir die Daumen.

    Viele Gruesse

    Tina
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Simone!

    Ich würde Milchbrei immer wieder anbieten, und wenn er nur zwei Löffel ißt, dann die Milch hinterher. Wann geht er denn ins Bett? Kann er nicht noch vor dem Ins Bett Gehen eine Flasche bekommen?

    Ich mußte bei Ben die gesamten Mahlzeiten nach vorne verlegen (etwa wie bei Dir nur eine Stunde nach vorne), damit abends noch was reingeht. Wenn er Brei gegessen hat, dann wars gut (18 Uhr), und dann gabs noch eine Flasche eine Stunde später, das reichte dann die Nacht.

    Es ist auch heute noch unterschiedlich, wie er ißt, da muß ich auch immer abends schauen, daß er genug ißt bzw. trinkt, damit er nicht schon um 5 wach wird und Hunger hat.

    Viel Erfolg
    Christine
     
  5. Hallo Ihr Lieben,

    danke für Eure hilfreichen Tipps. Ich werde mal versuchen, ihm zuerst Brei und dann Milch zu geben. Vielleicht schlage ich ja zwei Fliegen mit einer Klappe. :-D

    Danke, Simone

    P.S.: Ich gebe Euch nächste Woche mal einen Zwischenstand durch. :mampf:
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Prima, und bleib ruhig erstmal bei HA wenn es besser getrunken und vertragen wird :jaja:
     
  7. Hallo,

    es hat zwar jetzt lange gedauert, aber nun klappt es mit dem Milchbrei und ich antworte Euch auch endlich. :oops:
    Also, nach zähen Verhandlungen mit meinem Sohn sind wir nun überein gekommen, dass der Milchbrei doch wichtig ist.

    Sein Essensplan sieht nun so aus:

    ca. 08:00 Uhr 230 ml HA 2
    ca. 11:20 Uhr 1 Gläschen GKF
    ca. 14:00 Uhr Milchbrei !!
    ca. 16:45 Uhr OGB
    ca. 19:00 Uhr 240 ml HA

    Jubel. Wir haben mit der Zeit für den Milchbrei etwas jonglieren müssen und nun mit dem frühen Nachmittag den besten "Vertilgungszeitraum"
    :D gefunden.

    Ich hoffe, der Plan ist nun so o.k.

    Danke für Eure Hilfe, Moni
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...