@Ute und alle anderen! Hilfe beim Abstillen nach 13 Monaten

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Simone Rosenthal, 14. April 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich brauche Mal wieder Eure Hilfe!

    Shari wird bis jetzt morgens bei uns im Bett noch gestillt. Danach gibt es als 2. Frühstück Vollkornbrot mit Frischkäse und Tee aus der Avent Trinklerntasse!

    Was kann ich ihr jetzt morgens geben, da ich seit einigen Tagen das Gefühl habe, das sie nicht mehr so viel an der Brust trinkt und sich langsam abstillt! :heul: :heul:
    Ich habe Angst, das die Milchmenge für Sie morgens nicht mehr ausreichend ist! Abends bekommt sie den Hipp-Grießbrei ab dem 6. Monat ( Menge: 6 gehäufte Eßlöffel Pulver und 150 ml Wasser).
    Nachts trinkt sie gar nichts

    Das ist alles an Milch was sie bekommt!

    Was kann ich Ihr jetzt geben! 2er oder 3-er Milch? Ich hatte auch schon Mal an die Kindermilch von Milupa gedacht! 8) 8)

    Ich freu mich auf Antworten!
     
  2. Milupino

    Hallo Simone,

    ich habe genauso lange gestillt und bin dann gleich zu Milupino Kindermilch übergegangen. Eine Woche war bei uns alles etwas durcheinander, da Amelie immer so gegen 6 Uhr bei mir getrunken hatte und danach noch mal ein bis zwei Stündchen geschlafen hat. Das fiel natürlich weg und sie war nach dem Fläschchen wach, hat aber nach ein paar Tagen einfach länger geschlafen und ihre Flasche um 8 getrunken :bravo:
    Ganz lange hat sie allerdings nur 125 ml Milupino getrunken, ich schätze mal, so viel hat sie davor aus der Brust getrunken, es kam mir nämlich auch immer weniger vor.
    Nach 2 Monaten ging die Menge auf 250 ml hoch, zwei kleine Fläschchen immer mit Schnabelaufsatz, den kannte sie ja schon vom Tee trinken, andere Flaschen mit Saugern hatten wir nie.
    Abends gabs so lange es ging Milchbrei, leider wollte sie den schon ab ca. einem Jahr nicht mehr wirklich. Also gab es ihn wenigstens ein paar mal in der Woche, aber eben nicht mehr täglich. Ich habe versucht den Milchbedarf über Suppen(pürierte Gemüsesuppen mit Milch), etwas Joghurt, viel Käse, Kartoffelpüree und heute auch mal einen Pudding zu decken, da Amelie abends keine Milupino wollte.
    8-O
    Mittlerweile trinkt sie manchmal auch abends 125ml Milch, wenn es ihr gerade in den Sinn kommt "Milch haben". 8)

    Für uns war das die beste Lösung, da ich nie Pulver angerührt hatte und das auch nicht mehr einführen wollte, hätte es Milupino nicht gegeben, wäre ich wohl mit 13 Monaten direkt auf frische Vollmilch umgestiegen, die bekommt sie mittlerweile auch manchmal gerade wenn wir irgenwo auf Besuch sind.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen
    liebe Grüße Caren
     
  3. hallo simone,

    du kannst sowohl als auch, also babymilch oder milupino aus der tasse geben. hängt auch von deiner kleine ab, wie gut sie sonst isst und ob sie hautprobleme hat oder allergiegefährdet ist. möchtest du die flasche einführen (würde ich jetzt nicht mehr machen), gib auf jedenfall babymilch, milupino nur aus der tasse.

    babymilch hat den vorteil von weniger eiweiss, gegenüber milupino, was wiederum weniger eiweiss hat als die kuhmilch. milupino gibt es in 1L packung (ohne nebengeschmack, so viel ich weiss), oder die kleinen trinkerle von 200ml, die aber vanile oder schokogeschmack haben.

    ich würde nicht direkt von mumi auf milupino umsteigen, sondern erst eine 2er babymilch probieren. hast du evtl. proben die du testen kannst? wird die babymilch gut vertragen und getrunken, kannst du danach auf milupino umsteigen. ute sagt dass man problemlos 2 jahre babymilch geben kann, also warum nicht? ca. 150ml aus der tasse wäre ok, du gibst ja noch milchbrei am abend.

    schau mal hier: www.babyernaehrung.de/fruehstueck.htm

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  4. OK! Danke. Dann werde ich ihr erstmal eine 2er-Milch (150 ml) aus der Tasse geben. Mal schauen wie der Morgen dann so in den nächsten Tagen abläuft. Ich werde Dir berichten!! Ach so HA oder normale Zusammensetzung was meinst Du! Shari hat ab und zu Mal Hautprobleme!
     
  5. also, ganz normale babymilch, zb milumil2. wieso HA? du gibst doch normaler milchbrei und mit 13 monaten bringt HA nichts mehr. das ziel ist schon langsam richtung kuhmilch zu gehen - aber eben langsam.

    das pulver hat den vorteil der dosierung, da schmeisst man weniger weg wenn nicht so viel getrunken wird, wie aus der milupino-packung. trinkt sie gut und gerne, kannst du natürlich auf milupino umsteigen, oder wenn sie die babynahrung nicht mag. ute empfehlt milupino ganz gerne in dem alter.

    lies utes link, es steht einiges über milch im 2. lebensjahr dort :jaja:

    liebe grüsse und viel erfolg,
    gabriela
     
  6. Hallo Simone,

    jetzt brauchst Du kein HA mehr anzufangen, ab dem 7. Monat ist auch bei allergiegefährdeten Kindern normale Babymilch erlaubt. HA wird sie auch kaum trinken, die schmeckt bitter, und sie kennt ja anderes. Ich glaube, HA-Milch klappt nur, solange die Kinder nichts anderes kennen.

    Viele Grüße
     
  7. :o na so was, überschnitten. :)
    :winke: Gabriela
     
  8. Danke! Bin super unsicher nach so einer Zeit stillen. Da weiß ich eben was sie bekommt! Muß mich glaube ich noch ziemlich umstellen, das ich sie bald nicht mehr stille :heul:

    Danke für die Hilfe!!!!!!! :bravo: :bravo: :bravo:

    Bis bald
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...