@Ute, soll ich schon mit Beikost beginnen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Daggi, 23. Februar 2004.

  1. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Hallo Ute!
    Zuerst einmal, ja, ich habe deine Tips auf http://www.babyernaehrung.de gelesen, über die Seite bin ich auch hier gelandet :jaja:

    Meine Tochter wird jetzt morgen 16 Wochen alt. Zu ihrer Geschichte:
    Sie hatte einen angeborenen Dünndarmverschluß, bekam einen Anus praeter, welcher mit ca. 4,5 Wochen zurückverlegt wurde, weil sie ohne künstliche Ernährung rapide abnahm. Nach der Rückverlegung gab ihr ZVK langsam den Geist auf und sie wurde sehr schnell mit der Nahrung gesteigert, was natürlich zu Durchfällen führte. Mit ca. 6 Wochen ist sie dann entlassen worden, immernoch mit wechselnden Stühlen, aber wir wollten sie gerne zu Hause haben. Sie nahm auch sehr schön zu (600g in 11 Tagen) und der Stuhl wurde auch besser.
    Leider mußten wir sie mit 10 Wochen mit blutigen Durchfällen wieder ins KH bringen, Nahrungsentzug für eine Woche, Antibiotika, künstliche Ernährung, langsamer Nahrungsaufbau, entlassung nach 2 Wochen (mit 400g weniger). Erreger konnte man keinen finden aber die Ärzte sagten, daß müsse auch nicht sein, auf jeden Fall gingen hier in der Gegend mehrere Magen-Darm-Infekte rum und irgendeinen davon hatte sie sich wohl eingefangen :(
    Jetzt ist sie seit 4 Wochen wieder zu Hause und es geht ihr prächtig. Der Stuhl ist zwar etwas dünn, aber ich denke, das ist bei Aptamil 1 wohl normal, denn sie nimmt weiterhin gut zu.
    Langsam scheint es mir aber, daß ihr die Milch nicht mehr reicht. Sie ist jetzt bei 5x200ml, manchmal auch mehr, und die Abstände werden, besonders Nachts, immer kürzer.
    Sie lutscht an ihrem Händchen, sabbert, und als mein Mann sich letztens vor ihren Augen eine Praline in den Mund steckte, ist sie in Tränen ausgebrochen. Wir vermeiden mittlerweile, in ihrer Nähe zu essen, auch wenn sie schon ihr Fläschchen hatte.
    Wenn sie jetzt meine große Tochter wäre würde ich sagen: Kind will essen, also rein damit! Tja, nur bei ihr hab ich Probleme damit. Man sagte mir nach der OP, eine kleine Engstelle wäre wohl noch da, aber ich solle mir keine Sorgen machen. Mach ich aber. Ich habe wirklich Angst, daß da wieder etwas passiert, wenn ich mit Beikost anfange. Sei es ein erneuter Darmverschluß, oder daß der Darm sich wieder entzündet, oder, oder, oder.
    Kannst du mir sagen, wann ich in ihrem Fall mit Beikost anfangen kann oder sollte? Und womit?

    Vielen Dank
    alouetta
     
  2. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    *nochmalschubs* :oops:
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo und willkommen im Forum :jaja:

    Ich würde den kompletten 4. Monat abwarten und dann mit der 17./18. Woche beginnen wenn sie die Reifezeichen zeigt.

    Am besten nimmst du die prebiotische Aptamil 1 und rührst damit Reisflocken an. Der erste Brei sollte schwer vom Löffel tropfen - dann stimmt die Konsistenz.
    Bei dieser Beginn dürfte nichts unangenehmes passieren, weil das Aptamil ja eine stuhlregulierende Wirkung durch die Prebiotik hat. Und somit können die Reisflocken kaum stopfend wirken,

    Fange mit 3 - 5 Fütterlöffelchen an und dann je nach Stuhlqualität am nächsten Tag ein bisschen die Menge steigern.

    Viel Erfolg damit
    Ute :koch:
     
  4. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    LG und danke
    alouetta
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Alouetta,

    Nein, das ist nicht so. Wenn Dein Kind z.B. am 17.10. geboren wurde, dann ist es am 17.2. 4 Monate alt. Das sind dann mehr als 16 Wochen.

     
  6. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Hallo Kathi!

    Dann werd ich mal sehen, ob ich die Kleine so lange noch hingehalten bekomme. Im Moment sind wir bei 6x200ml. Aber eine 7. Flasche gibt es nicht!

    Daß es Reisflocken von Milupa gibt, hab ich jetzt auch festgestellt :oops:. Ich dachte, die Fertignahrungshersteller hätten nur so Sachen wie Milchbrei mit Banane oder so. Ich sollte beim Einkaufen doch mal genauer hinschauen. Bin ja gar nicht mehr über das Angebot informiert, meine Große ist schon 11.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...