@Ute: Rabenmutter weil Wunsch nach Abstillen da ist????

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Mira2003, 13. Januar 2004.

  1. Hi,
    meine Tochter (22W/ 5 Monate alt) wird voll gestillt und nimmt leider seit neusten die Flasche mit abgepumpter MUmi nicht an (und natürlich erst recht nicht die bittere HA Milch). Ich selber habe langsam das Bedürfnis nach mehr Freiheit und bin leider auch kein Anhänger des Stillens bis ins zweite Lebensjahr. Beikost soll ich noch nicht füttern (laut Kiarzt) da ich an Allergien leide. Jetzt hab ich die tolle Homepage gelesen und wollte anfangen HA-Brei zu füttern. Meine Tochter hat alle Anzeichen für Löffelkost....Sabbern, Finger und Gegenstände in den Mund, springt fast auf unseren Teller, findet unser Besteck toll usw.
    Leider finde ich wohl nicht den richtigen Zeitpunkt denn Madam wirft sich in den Rücken und schreit wenn ich ihr den Löffel geben will (warscheinlich ist sie schon zu hungrig oder auch zu müde). Jetzt hab ich Angst, das es doch noch zu früh ist, oder aber ich etwas falsch mache....Leider kann ich ihr Gewicht nicht überprüfen, denn ich habe auch das Gefühl das sie nicht mehr wirklich zunimmt.
    Dieser ganze Allergiekram macht mich noch ganz hibbelig und ich komme mir mit dem Problem ziemlich alleingelassen vor.
    Vielleicht kann mir einer einen Rat geben (bitte nicht, dann still doch weiter....Das kann und will ich einfach nicht mehr vollständig...Eine Breimahlzeit über Tag wäre super)

    So vielen Dank erst mal Ines
     
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Ja, das Gefühl kenn ich. Zwar stille ich Brust, aber manchmal steht´s mir bis hier und weiter.
    Ich weiß nicht, ob dir der Tip was hilft, aber bei *** hab ich folgendes gemacht:
    - gefüttert, wenn sie hungrig war - Brust gab es erst nach dem Brei.
    - sie selbst einen Löffel halten lassen
    - gerade zu Anfang hab ich mir öfters Brei auf die Brustwarzen geschmiert - so hat sie sich an den Geschmack gewöhnt... :jaja:
    Wobei ich sie nie gezwungen habe, Brei zu essen. Aber innerhalb von vier Wochen war mein gefräßiges Mädchen komplett abgestillt (bis auf ne "Guten-Morgen-Milch", die gab´s noch ca. 1 Monat weiter).

    Mitfühlende Grüße,
    Buchstabensalat
     
    #2 Buchstabensalat, 13. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2010
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe ines

    also zunächst einmal - du bist KEINE rabenmutter,w enn du keinen bock mehr auf stillen hast. das stillen ist m.e. ein gegenseitigses übereinkommen von mutter und kind und was man sich während der schwangerschaft so alles ausmalt, hat dann in der realität oft ein anderes gesicht.

    ich dachte auch, ich stille jani bis er nimmer will und hab ihn dann mit 9 1/2 monaten abgestillt,w eil ich keinen bock mehr hatte. die abpumperei hätte mich sowieso verrückt gemacht :)respekt:)

    mit der beikost haben wir mit 5 1/2 angefangen, das berühmte karottengläschen.

    vielleicht magst du ja auch mit einem gemüsegläschen beginnen? da sind sicher auch welche dabei, die auf allergie gefährdete kinder rücksicht nehmen? die mahlzeiten werden aj üblicherweise so anch und nach ersetzt (wenn eine klappt, dann die nächste)

    möchtest du die brust pronto ganz durch ha-milch ersetzen?


    mit der allergie prophylaxe kenn ich mich nciht so gut aus - geh doch aml in deinem beitrag auf edit (rechts oben im eck) und füg in die betreffzeile @ute hinzu, dann fällt dein beitrag ute bestimmt auf :jaja:


    :winke: und ligrü
    jackie
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Ines,

    willkommen im Forum :jaja:

    Deine Tochter hat wohl Lunte gerochen :-D und verlegt sich jetzt stur auf Busentrinken .... auch eine Methode die Mama bei der Stange zu halten. Die Kleinen sind ja sooooo clever (nicht berechnent - sie gehen nach ihrem Instinkt und der sagt mumimumimumi)

    Bei der Beikost mach dich nicht verrückt. Besorge dir den Sinlac Brei, der ist milchfrei, schmeckt einigermaßen und bringt zusätzliuch Kalorien. Wenn es dein Gefühl sagt dass die Mumi nicht mehr ausreicht - wird es so sein. Dann ist Gemüse nciht sinnvoll.

    Biete zweimal am Tag einige Löffel während dem stillen an. Also zuerst anlegen - eine Seite trinken lassen, dann löffeln, Schluck Tee und weiterstillen. Wenn Papa da ist kriegt er Kind und Löffel in die Hand gedrückt. Du wirst sehen so kommt ihr am ehesten weiter. Den Druck rausnehmen ......

    Versuchs mal und melde dich. Dann schauen wir weiter.

    Grüßle Ute
     
  5. Hi,

    vielen lieben Dank für eure Tipps und aufmunternden Worte... Ein kleinen Teilerfolg hab ich gestern dann doch noch gehabt....
    Als ich mein Mittagessen auf dem Tisch hatte hat meine Dame auch hunger bekommen (kennt ihr sicher). Doch die Brust wollte sie nicht... Als ich dann weitergegessen habe wäre sie mir fast in den Teller gefallen... Also bin ich in die Küche geflitzt und hab ihren Brei fertig gemacht und neben meinem Teller deponiert und siehe da.....4-5 kleine Happse hat sie gegessen und danach noch ´Wasser getrunken. Brust wollte sie gar nicht....
    Na mal sehen wie das heute aussieht......

    Vielen Dank nochmal
    Gruß Ines
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wunsch nach abstillen

Die Seite wird geladen...