@Ute: nochmal Flaschengewöhnung- aber wie?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von marla, 10. Februar 2003.

  1. Hallo Ute,
    (Hier als neues Posting, damit es auch gefunden wird.)
    Nochnal eine Frage zur Flaschengewöhnung, denn ich möchte meine Tochter nach wie vor daran gewöhnen, um mich ein bißchen freier zu fühlen.
    Ich habe jetzt versucht, ihr SOM in der Flasche anzubieten: sie verzieht das Gesicht, spuckt es aus und würgt sogar manchmal! Muttermilch nimmt sie aber problemlos aus der Flasche, zum gleichen Zeitpunkt (habe aber mit SOM angefangen und nur zur Probe dann Mumi angeboten). Da ich mir ja auch nicht sicher bin, ob sie wirklich eine Kuhmilchunverträglichkeit hat (eigentlich glaub ich das ja doch nicht so richtig, aber das ist irgendwie ja eine andere Frage, wie sich so eine Unverträglichkeit nun eigentlich bemerkbar macht?), habe ich es nun auch schon mit einer ganz normalen Säuglingsmilch (Humana Pre und Hipp 1, davon hatte ich Proben) versucht: gleiche Reaktion!!!
    Wie kann ich sie an einen anderen Geschmack gewöhnen??? Wer sonst hat hier vielleicht Erfahrung???
    Für Tipps bin ich sehr dankbar!!!
    Liebe Grüße,
    Meike
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Meike,

    Muttermilch ist ziemlich süß, da können die Babynahrungen nicht mithalten :-D . Dazu kommt dass der Geschmack geliebt und bekannt ist, und die Mumi gaanz dünnflüssig, leicht durch den Sauger läuft.

    Egal für welche Nahrung Du dich entscheidest - biete sie dann konsequent an und rede ihr gut zu beim trinken. Sie wird sich gewöhnen und nach anfänglichem abwehren wird sie es genauso trinken wie Mumi.

    Liebe Grüße
    Ute

    P.S. Ob eine Unverträglichkeit besteht oder nicht muss man an den (vermeintlichen) Symptomen festmachen. Da ist auch das Gefühl gefragt.
    :winke:
     
  3. Liebe Ute,
    wieder tausend Dank für die schnelle Antwort! Das Zauberwort heißt wohl "Geduld"!
    Nochmal zum Thema Kuhmilchunverträglichkeit: ich esse jetzt wieder alles , d.h. auch Schokolade (wenig) und sogar auch mal einen Becher Vollmilch: keine besondere Reaktion. Sie schläft nach wie vor ab ca. 5.00 Uhr unruhig, pupst und will dann manchmal nicht Trinken. Das ist aber zu "handeln" und es war im Prinzip auch in den Wochen, indenen ich keine Kuhmilchprodukte gegessen habe so.
    Jetzt nochmal zu den Produkten: Du "schwörst" ja auf Milupa, würde etwas gegen Hipp zu sprechen? Wir liebäugeln damit, von wegen BIO.
    Liebe Grüße, ich finde Deine Babyernährungseite übrigends ganz toll! Super umfassend und sehr informativ! Und ich finde es toll, wie schnell Du Antwortest und rätselnden Eltern aus der Klemme hilfst! :bravo:
    Danke,
    Meike
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Meike,

    ja ich schwöre auf Milupa wegen
    - Muttermilchforschung
    - Spezialnahrungen für ALLE Problemfälle
    - gute Auswahl guter Nahrungen für gesunde Babys
    - dezente Werbung mit den Spezialitäten (erst die Wissenschaft dann die Veröffentlichung z.B. LCP)
    - sehr gute Verbraucher- und Ärzteinformation

    Dabei gilt für ALLE deutschen Produkte die Deutsche Diätverordnung was die Qualitätssicherheit und Kontrolle angeht. Das heißt Schadstoffbelastung bei Null.

    Jetzt zu Herrn Hipp
    - BIO groß beworben - macht aber keinen Sinn weil Diät Verord. STRENGER ist als Bioverordnung
    - keine Forschung
    - keine Spezialnahrung für kranke Kinder
    - unzureichende Deklarationen bei z.B. Gemüse (Fett fehlt und wird auch nicht als Hinweis aufgesetzt)
    - Größter Hersteller von überflüssigen Zwischenmahlzeiten - siehe hier http://www.babyernaehrung.de/zwischenmahlzeiten1.htm
    - tolle Hipp Werbestrategie für BIO und Person Herrn Hipp mehr aber nicht
    - hoher Profit doch wo ist die Gegenleistung an die Eltern?
    so hat Hipp vor vielen Jahren auch seinen wissenschaftlichen klinischen Außendienst entlassen - weil die Fernsehwerbung mehr bringt und Ärzte, Kinderkrankenschwestern (also ich) nicht genug Werbung gemacht haben. Dass Fachpersonal sich informieren möchte´spiélt keine Rolle.

    :-D Gell das hast du nicht erwartet . Aber kaufe was DU für richtig hälst - ich akzeptiere die Entscheidungen der Eltern. Noch eins Hipp 2 hat deutlich mehr Eiweiß als die Milupa-Produkte. Das wiederum sind Forschungsergebnisse während Milupa über die Jahre nach und nach die EW-Werte zurück gefahren hat (zugunsten der Babyniere) wird diese Tatsache von den meisten anderen Herstellern ignoriert. Man wartet auf die neue Verordnung. Auch eine Möglichkeit.

    :winke:
     
  5. Hallo Ute!
    Tolle Informationen, sehr schlüssig und überzeugend! Ich habe von Milupa z.B. wirklich noch nie Werbung im Fernsehen gesehen! Da sparen sie natürlich wirklich eine Menge Geld! Ich danke Dir nochmal herzlich und hoffe, dass andere dies auch lesen!
    :respekt:
    Liebe Grüße,
    Meike
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    :-D
    die gibt es allerdings auch ....... bei "schnulleralarm wir bekommen ein baby" hab ich sie schon gesehen .... aber es wird halt vor allem auch auf die anderen Punkte Wert gelegt.

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...