@Ute / Nachricht v.29.11.04

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Simone u.Nico, 7. Dezember 2004.

  1. @Ute / Nachricht v.29.11.04 1. Teil

    Hallo Ute,

    ich weiss nicht, ob du dich noch an uns erinnern kannst. Auf jedenfall haben wir vor 6 Wochen nochmals Nachwuchs bekommen! Wieder einen Jungen namens Yannik!

    Jetzt ist es so, dass Yannik natürlich von seinem grossen Bruder Nico mit Schnupfen angesteckt wurde. Deine Seiten habe ich bereits gelesen und hätte noch Fragen bzw. einen Rat von dir!

    1. Viel Trinken: Yannik trinkt so ca. alle 3 Stunden 110-130 ml und das 7 mal über den Tag/Nacht. Ist das genug, oder sollte ich seine Flasche mit den 20 ml mehr anrühren, so wie du schreibst! Aber nur für die Schnupfenzeit, oder?
    Niaouli nehme ich bereits und mache es in die Luftbefeuchter bzw. ein Tropfen auf seinen Schlafanzug/Pullover.

    Du hast mir bei Nico immer super geholfen (Danke nochmals), auf deinen Rat schwöre ich, und hoffe, dass ich dich diesesmal nicht so "oft" nerven muss!!!
    Auf jedenfall ist Yannik ein besserer Trinker wie Nico (bis jetzt). Kommt wie schon gesagt auf eine Tagesmenge von ca. 800ml und wiegt bereits mit seinen 6 Wochen 5.400g ( Geburtsgew. 3.870g).

    Beide Nachrichten auf einmal zu kopieren, ging nicht! Geht beim nächsten Thema weiter!!!


    Teil 2

    Wegen viel Trinken: Ist 20 ml mehr Wasser unbedenklich für eine gewisse Zeit. Da Yannik im Moment eh etwas Theater beim Trinken macht, würde ich nur ungern noch zwischendrin Tee geben. Er soll gescheit seine Flasche trinken. Außerdem schläft er meist bis zur nächsten Mahlzeit!

    Was für Tee könnte ich ihm denn noch zusätzlich geben? Ich rühre nämlich die Flaschennahrung mit 200ml Anis-Fenchel-Kümmel-Tee über den Tag verteilt an (meist 40ml kalter Tee + heisses Wasser). Habe noch da: Babytee von Lebensbaum (Fenchel, Kümmel, Anis, Lavendel)
    und Bio-Kräuter-Tee von Alete (Fenchel, Anis, Kamille)
    Ist das wahrscheinlich zuviel Fenchel, oder?
    Oder sollte ich besser den Tee in der Flaschennahrung weglassen. Andererseits hat Yannik meistens während des Trinkens schon Blähungen, und trinkt dann nach der Hälfte nicht mehr weiter!!! (Ich befürchte, er entwickelt sich zu einem zweiten Nico, wenn dir die Probleme damals noch etwas sagen ...)

    Auf die Antwort von dir: Warum sollte man den Fencheltee nicht in die Flaschennahrung? Ich mache doch nur mit 200ml!

    Yannik wog am Samstag: 5.575g / Geb.gew. 3.870g
    bekommt Aptamil HA1

    Von Tag zu Tag werden die Trinkmengen wieder weniger. Im Moment kann ich froh sein, wenn er 100ml zu sich nimmt, allerdings kommt er auch noch 7x am Tag. Ich habe allerdings das Gefühl, das ihm die Nahrung vielleicht nicht so bekommt. Von den Blähungen habe ich ja schon geschrieben, dass er bereits während der Flasche schreit. 2-3 x am Tag kommt dann auch eine für mich grosse Menge wieder raus, aber eben nicht jedesmal.
    Wie bei Nico: er trinkt so ca. 80-100ml, nach dem Bäuerchen entweder gar nicht mehr weiter, oder wenn ich viel Glück habe noch ein wenig.
    Vor einer Woche trank er noch ganz normal, teilweise sogar bis zu 170ml. Von einem Tag zum andern wars vorbei.
    Im Moment schiebe ich das "Erbrechen" auf den Schnupfen, weil er total verschleimt ist.

    Was meinst du? Wäre ja ein Wunder gewesen, wenn ich mal ein "normales" Kind bekommen hätte!!!

    Vielen Dank im voraus für deine Tipps.
    Liebe Grüsse, Simone
     
    #1 Simone u.Nico, 7. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dezember 2004
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: @Ute / Nachricht v.29.11.04

    Hallo Simone,

    nachdem ich gestern im Ansatz bereits unterbrochen wurde .... will ihc dir heute endlich endlich antworten.

    Also erstmal zum Trinkverhalten hier meinen Link zum nachlesen. www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm erkennst du Yannik darin wieder?

    Die Gewichtsentwicklung ist prima, so dass auch davon auszugehen ist, dass er mit kleinen Trinkmengen alles bekommt was er braucht. Die Bauchschmerzen während dem Trinken - siehe Link, könnten ein Anzeichen von Vakuumhziehen sein.

    200 ml Tee am Tag ist in Ordnung - gerne die genannten Varianten. Mehr als 200 ml Kräuter allerdings nicht. Ob du es auf die einzelnen MZen verteilst oder einmal am Tag gibst - schau wie es besser für den Kleinen ist. Tee dazwischen würde ich auch lieber sein lassen. Zumal er nicht danach verlangt.

    Lobe ihn viel beim Trinken und dich auch ;-) dass du geduldig und ruhig geblieben bist. Die schlechte Erfahrung vom Großen sitzt dir noch in den Knochen, und Ängste übertragen sich gerne .....

    Ich hoffe der Schnupfen ist mittlerweile besser geworden. Du kannst gerne in den Schnupfenphasen 20 ml Wasser zusätzlich geben - solange er so prima zunimmt hat er an Nahrung trtzdem alles was er braucht.

    Gute Besserung wünscht
    UTe
     
  3. AW: @Ute / Nachricht v.29.11.04

    Hallo Ute,

    Danke für deine Antwort! Gehe ich recht in der Annahme, dass du dich noch an uns "Nervensägen" erinnern kannst? (Wie die Zeit vergeht ... das war vor knapp 3 1/4 Jahren, da gab's noch nicht mal dieses Forum!)

    Trinkprobleme in dem Sinn, dass er bereits Blähungen während des Trinkens hat und ein übelst riechender Stuhlgang. Heute war er sogar fast flüssig, aber nicht öfters wie sonst (max. 2x am Tag). Werde jetzt eine Stuhlgangprobe machen lassen!

    Vakuumziehen schließe ich aus, da wir 1. die NUK First Choice Flaschen benutzen und Yannik wach besser trinkt wie wenn er am Einschlafen ist.

    Seit Dienstag nachmittags ist es allerdings auch ein wenig besser geworden. Das Geschrei ist nicht mehr ganz so gross. Er trinkt gut vor dem Bäuerchen (so ca. 100ml) und mit ein wenig Hartnäckigkeit auch danach noch etwas weiter. Er mag wahrscheinlich einfach nicht so grosse Mengen, dafür kommt er ja auch noch 7 mal! Das grösste Problem, das wir haben, ist, dass er beim Trinken einschläft! Ich hoffe, dass sich das legt, wenn er grösser wird!

    Sein Tag gestern sah so aus:
    3.00 130ml
    6.15 90ml (dies war schon immer die Schlechteste, da tankt er wahrscheinlich nur auf)
    9.45 110ml
    12.45 130ml
    15.30 110ml
    18.45 120ml
    21.30 110ml

    Seine genaue Gewichtszunahme:
    15.10.04 3.870g / 22.10. 4.000g / 28.10. 4.200g / 4.11. 4.540g / 11.11. 4.850g / 18.11. 5.150g / 28.11. 5.400g / 4.12. 5.575g

    Der Schnupfen ist leider immer noch nicht besser geworden, besonders nachts ist er doch ziemlich geplagt. Ich gebe jetzt 10ml Wasser zusätzlich, hoffe das reicht! Das extreme "Spucken" kommt doch von dem Schnupfen, denn meistens ist noch grünlicher Schleim (von der Nase) dabei!

    Ja Ute, jetzt bin ich wieder mittendrin im Schlamassel, und habe mir damals geschworen "nicht noch einmal"!!! Aber ganz so schlimm wie Nico ist er nicht, er meldet sich wenigstens zu den Mahlzeiten und das alle 3 Stunden!!! Hoffe, dass es noch besser wird, wenn der Schnupfen endlich weg geht und vor allem die Blähungszeit rum ist!

    Ich denke, dass alles so in Ordung ist, oder?
    Liebe Grüsse und lieben Dank
    Simone
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: @Ute / Nachricht v.29.11.04

    Ja ich erinnere mich dumpf liebe Simone. Nicht an Details, aber dass wir sehr netten Kontakt hatten :)

    Die Gewichtszunahme ist einsame spitze :prima: das bedeutet ihm reichen auch die kleinen Trinkmengen wunderbar. Er hat ja auch entsprechend häufig sein Fläschchen. Solange er mind. 150 g die Woche zunimmt müssen dich auch kleinere Trinkmengen nicht erschrecken. Er ist halt ein Etappenesser.

    Blähungen .... und Stuhlgeruch. Ich konnte nicht finden welche Nahrung du fütterst - oder hab ich Tomaten auf den Augen, dann verzeih bitte. Evtl. HA oder eine prebiotische Nahrung, die macht grün und komisch duftenden Stuhlgang. Auch matschig weich.
    Blähungen = Pupsen oder = Bauchschmerzen?

    Grüßle Ute
     
  5. AW: @Ute / Nachricht v.29.11.04

    Hallo Ute,

    netter Kontakt ... heute kann ich drüber lachen! Damals dem Irrenhaus nahe!!!

    Ich füttere Aptamil HA1. Stuhlgang matschig weich, ja, aber fast flüssig? Ich nehme an, Blähungen mit Pupsen. Bei richtigen Bauchschmerzen würde er wahrscheinlich anders kreischen ...

    Ja klasse, dann mache ich mir jetzt einfach mal keine Gedanken mehr, denn insgesamt kommt er ja auf ca. 800ml und das ist doch die Hauptsache. Nur das mit dem Einschlafen nervt!!!

    Wird schon (hoffe ich)! Danke und Grüsse
    Simone
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: @Ute / Nachricht v.29.11.04

    Stuhlgang ist damit abgesegnet :prima: matschig weich wie Muttermilchstuhl ... und wenn er "nur" trompetet ohne davor mächtig zu schreien ist es ebenfalls völlisch noomaal

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...