@ Ute - ich muß nochmal fragen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Loysel, 23. Januar 2005.

  1. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich habe zwar schonmal in der Kinderkrankenpflege gepostet (und anschließend hierher kopiert), aber ich hätte doch soooooo gern deine Meinung. Petra meinte, das du bestimmt Rat weißt.
    Es geht hauptsächlich um meinen Simon. Uns bzw. ihn plagen immer wieder Bauchschmerzen (meine ich) und ich denke er hat mit Blähungen zu tun. Er krampft dann immer, liegt meist auf dem Bauch, die Beinchen angezogen und schreit. Entspannung bringt meist Wärme und Bäuchlein streicheln und nach dem Pups ist auch meist besser. Ich bin schon total verunsichert, weil ich überall nach möglichen Erklärungen suche um dem kleinen Kerl zu helfen. Jetzt hab ich auch von einem Bakterium gelesen, das auch Bauweh verursacht.
    Wir hatten arg mit Dreimonatskoliken zu tun, im fünften Monat wurde es endlich besser. Mit Einführung der Familienkost und dann mit Einführung der Tasse wurde es wieder schlimmer. Nun bin ich schon bemüht alles zu meiden was Blähungen verursacht. Wie mache ich es nun richtig? Wirklich alles meiden, oder immer wieder in geringen Mengen anbieten (zum dran gewöhnen?). Bin dankbar für jeden Tipp!

    Liebe Grüße
     
  2. AW: @ Ute - ich muß nochmal fragen

    Hallo,
    ich weiß Du wartest auf Utes Antwort, aber mich hat der Beitrag interessiert. WAs meint denn Dein Kinderarzt dazu? Ist das nach jedem Essen bzw. Trinken? Ich (als Erwachsene) hatte nämlich auch immer Blähungen und Bauchschmerzen bis festgestellt wurde, daß ich seit der Schwangerschaft (vorher hatte ich das nie) unter einer Milchzuckerunverträglichkeit leide. Hat Dein Sohn irgendwelche Unverträglichkeiten? Laktose, irgendwelche Geschmacksverstärker wie Glutamat etc?
    Grüße
    Claudi
     
  3. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ Ute - ich muß nochmal fragen

    Hallo,

    die Probleme treten meist nachts auf oder gleich nach dem Mittagsschläfchen. Sobald er sich bewegt, geht es wieder. Ich denke mit der Bewegung werden die "Winde" locker und es geht ihm besser. Meine Kia meinte, ich sollte jetzt eine Weile alles meiden was Blähungen verursacht, hm an maches denkt man gar nicht. Von Unverträglichkeiten ist bisher nichts bekannt, aber ich will es jetzt genauer angehen, weil es mich wirklich belastet. Ich versuche schon die meisten Geschmacksverstärker zu meiden, nur ganz geht es wohl nicht. Und meistens (98%) haben wir wirklich nachts zu tun.

    Liebe Grüße
     
  4. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: @ Ute - ich muß nochmal fragen

    Da schließ ich mich gleich mit an, wir haben genau das gleiche Problem. Vor allem um die Mittagszeit und in der Nacht. Auch wenn ich statt Milupino Sojamilch geb, bessert sich nix, hab eher das Gefühl, als wäre das Gegenteil der Fall :-( .

    LG Cathy :blume:
     
  5. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ Ute - ich muß nochmal fragen

    He Cathy,

    und dein kleiner Mann ist ja sogar noch etwas älter! Ich dachte immer in dem Alter müßte es sich langsam geben... Na mal sehen was Ute meint.

    Liebe Grüße
     
  6. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: @ Ute - ich muß nochmal fragen

    Naja phasenweise hab ich das Gefühl, als würde es endlich besser werden. Aber dann kommt wieder so ein Tag wo er Mittags schreiend im Bett aufwacht und sich erst beruhigt, wenn die Winde raus sind .. und das kann manchmal auch ganz schön dauern. N8s hat er die letzten, sagen wir ca 14 Tage, endlich durchgeschlafen und erst morgens gepupst.. das fand ich dann auch wieder normal, .. weils halt ohne Schreien ging.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es wirklich was mit dem Zahnen zu tun. Ich hab keinen Plan. Vllt schlägt bei unseren Kids einfach alles auf den Magen, .. Manchmal könnt ich einfach mitheulen, wenn ich den kleinen Mann so leiden seh :-(
    Als Julian noch kleiner war, konnte ich ihn auch nicht ins Bett legen, ohne das auch das letzte Bäuerchen raus war. Das ist eigetnlich bis heut noch so geblieben, aber mit der Beikost estwas besser geworden. Stundenlang bin ich rumgelaufen und hab versucht, ihm den letzten Bauer zu entlocken. Und wenn er heut pupsen muss, brauch ich ihn gar nicht hinlegen, da macht er einen Aufstand.. bis ALLES raus ist. Bin am Verzweifeln...
    Aber da die letzten Nächte endlich ruhiger worden, hab ich Hoffnung, dass es auch sonst besser wird.

    LG Cathy :blume:
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: @ Ute - ich muß nochmal fragen

    Sorry, ich habs irgendwie übersehen *peinlich*

    Schreib mir mal so über zwei Tage auf was dein Kind isst. Zutat und Menge. Vielleicht krieg ich den entscheidenden Gedankenblitz.

    Was wiegt dein Kind, wie ist der Stuhl - wie oft?

    Grüßle Ute
     
  8. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ Ute - ich muß nochmal fragen

    Hallo Ute,

    o je ob ich das jetzt so hinbekomme?

    Also: Simon wiegt ca. 12200g, mit dem Stuhlgang haben wir eigentlich keine Probleme, ist von normaler Farbe und Konsistenz (es sei denn Sohnemann hat den Tag zuvor zu wenig getrunken). An normalen Tagen (ohne viel Aufregung ...) hat er 2 - 3 mal Stuhlgang. So.

    Unser Speiseplan im allgemeinen:
    morgends so gegen 7.00 Uhr 200 ml Aptamil2
    gegen 8.00 Uhr ein halbes Brötchen mit Käse, Wurst oder Marmelade je nach Appetit und Tee (Kräutertee, meist ich gestehe, mit einem kleinen Schuß Saft sonst trinken sie soooo wenig)
    gegen 11.30 Uhr Mittagessen meistens Kartoffeln mit Gemüse/Fleisch, mal nur Pellkartoffeln und Quark, selten Nudeln oder Reis, die mögen sie nicht so oder Suppe
    gegen 15.30 Uhr OGB oder Obst und Kekse oder mal einen Griesbrei oder Arme Ritter
    gegen 18.00 Uhr Abendbrot Brot (1 Scheibe) mit Wurst, Käse, Quark je nachdem
    dazu natürlich immer etwas zu trinken.

    Wenn ich alles meide, was auch im entferntesten Blähungen verursacht, geht es eigentlich. Ich muss mal überlegen, wie der Tagesplan aussah, als es ihm schlecht ging. Melde mich gleich nochmal.

    Liebe Grüße und danke.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...