Ute, HHHHIIIIILLLLLLLFFFFFFFEEEEE!!!! Bin verzweifelt....

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Jesse, 10. Dezember 2002.

  1. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.353
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Ute, bitte sei so gut und schau über den momentanigen Speiseplan von Emma. Ich hab das Gefühl, es wird immer weniger... (sie ist jetzt 13 Monate alt)

    8:00 Uhr 100ml Brei und ½ Scheibe Vollkorntoast
    10:00 Uhr ein Stückchen Brötchen oder ein paar Löffel Obst
    12:00 Uhr 125ml Gemüsefleischbrei ca.75ml Obst
    14:00 Uhr entweder Obst oder wenn das Mittagessen ganz schlecht war Hipp Joghurttöpfchen (davon isst sie das ganze Glas mit 190ml)
    18:00 Uhr versuche ich ihr wenigstens 100ml Brei zu geben, doch meist scheitert das. Dann schmiere ich ihr Brot mit Käse oder Wurst, doch im Grunde genommen nimmt sie nur den Belag und schmeißt dann das Brot auf den Boden. Nach einer halben Std. gebe ich dann auf und versuche es wieder mit dem geliebten Joghurt, den sie dann selbstverständlich isst.

    Mensch, das kann’s doc nicht sein, oder!? Ist das o.k. so? Ich weiß mir keinen Rat mehr und bin völlig verwirrt, ob ich mir da nicht viel zu viel Stress mache....

    HIIIIIIILLLLLLLFFFFFFEEEEEE

    LG JESSE
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Jesse,

    ich glaub es gibt einen "Übeltäter" im Speiseplan .....

    Madame isst reichlich Obstmus nach dem "kärglichen" Mittagessen. Dort spart sie, um sich das süße Obst geben zu lassen.
    1. Tipp - Obst streichen und penetrant weiter das Mittagessen anbieten. Keinen Saft geben!

    Joghurttöpfchen ebenfalls streichen - es ist so glatt und fein gerührt und enthält nicht die passenden Nährstoffe - schmeckt aber besser als we3rtvoller Milch- oder Obst-Getreide-Brei. Du hast dir ein Süßschnäbelchen rangezogen. Angebot bestimmt die Nachfrage.

    Da hilft nur, Ohren anlegen und durch :heul: Verweigerung der Süßkost auf ganzer Linie. Drei Tage Megastress und das Thema ist durch. Vielleicht auch 4 Tage :-D

    Liebe Grrüße und einen Satz Ersatznerven
    Ute
     
  3. Hallo Jesse, :bravo: :bravo:

    ich hoffe ich kann Dir etwas helfen, mit meinem Tipp! Erstmal schliess ich mich Utes Meinung an. Denn ich finde das Deine Kleine eigentlich nur am essen ist. Florian war auch so ein Fall, gerade beim Mittagessen und Abendessen. Mittags hat er normalerweise immer um 11 Uhr bekommen, danach flog er dann ins Bett. Mittlerweile gehts um ca. gegen 11.00/11.30 ins Bett und danach (er schläft nur höchstens 2 Stunden) hat er so einen Kohldampf, dass er richtig reinhaut. Da wir um 8.30h gemeinsam frühstücken gebe ich ihm zum "Überbrücken" gegen 10.30 eine Banane oder ähnliches. :? :eek: :? :eek:
    Abends ist er eigentlich immer noch ein schlechter Esser. Die Geschichte mit dem Belag vom Brot machen wir auch durch. Anfangs als es neu war hat er ohne Probleme das Brot auch mitgegessen, aber mittlerweile auch nicht mehr. Versuch mal die Rinde anzubieten. Florian isst die eher als das Weiche vom Brot! Noch ein Tipp: Versuch es abends mit Suppe ! Kartoffelsuppe, Nudelsuppe mit Ei oder einfache Griessuppe. Da kannst Du prima Brotkrummen drin verstecken!

    Gutes Gelingen!! :bravo: :D :bravo: :D

    Grüsse von
    Tigermama mit Florian (23.06.01) :-D :)
     
  4. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.353
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Hallo Tigermama, hallo Ute!

    Leider muss ich noch eben was erklären. Bis letzte Woche (also kurz vor meinem Posting) war noch alles voll i.O. Emma war ein super Esser!
    8:00 150ml Brei dazu etwas später 1/2 Scheibe Toast
    10:00 OG Brei 150ml
    12:45 Mittag, also Gemüse Fleischbrei 250ml dazu ein Glas Obst
    15:30 OG Brei 120ml
    18:30 250 ml Brei
    Erst ab Dienstag ging es los! Sie wurde immer mäkeliger, bis wir Donnerstag feststellten, das sie Fieber hat!!!!!!!!! Dieses hält nach wie vor an und ich bin für alles (egal was) was sie isst mehr als dankbar und von daher denke ich, werde ich erstmal abwarten. In der Hoffnung das ich mir nicht doch ein SÜSSSCHNÄBELCHEN erzogen habe....

    LG Jesse
     
  5. Re: Ute, HHHHIIIIILLLLLLLFFFFFFFEEEEE!!!! Bin verzweifelt...

    hi jesse,

    wenn emma fieber hat und sonst immer gut gegessen hat, kann es an die temperatur der speisen liegen. quark&co gibst du immer kühl, das gemüse und den milchbrei warm. probier mal OG oder milchbrei und auch gemüse kühler zu geben. bei fiebernden kindern ist eine suppe eher willkommen als eine gemüsepampe, auch die kannst du kalt geben. milchreis mit ein wenig obst geht kalt, kürbis- oder kartoffelsuppe auch, anstatt hipp-quark probiere mal hüttenkäse und kartoffel dazu. es soll ihr schmecken, aber wenn sie gut gegessen hat bis jetzt, sollte sie nicht auf den süssen geschmack kommen. wenn sie fieber hat ist auch normal dass sie wenig appetit hat, also nicht verzweifeln und viel zum trinken geben :tröst: warst du schon beim doc? was hat die süsse?

    gute besserung,
    gabriela
     
  6. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.353
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    @Gabriela
    Waren Donnerstag beim Doc, der konnte aber ausser des Fiebers nix feststellen und meinte, sie würde sicher einen Infekt aubrüten. Sie hatte dann Freitag weiter Fieber Anstieg, so das ich erst auf 3Tage Fieber tippte. Doch als gestern keine Besserung in Sicht war und ich auch so keinerlei anderer Dinge (ausser des Fiebers) feststellen konnte sind wir zum Notdienst. Die Diensthabende Kinderärztin sagte sie habe ne Mitterohrentzündung (wäre ich nie drauf gekommen, denn Emma machte auf mich nicht den EIndruck als habe sie Ohrenweh) und so bekommt sie seid gestern Antibiotika. Heute morgen geht es Emma wirklich um ein ´Vielfaches besser. Das Fieber hat sich bei 37.6 eingependelt und sie hat heute früh ganz gut gegessen. (BREI und TOAST) Sie macht auch schon wieder Dummheiten. (Wie dankbar man doch dafür sein kann)
    Ich hoffe, sie ist jetzt auf dem Weg der Besserung. Seid Mittwoch quasi krank und fiebrig ist sicher auch für die Wutze die totale Hölle.

    LG JESSE
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...