@Ute,Gabriela und alle lieben Mamis, die mir helfen wollten

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von milkwithhoney, 2. Juli 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben!

    Wollte doch mal berichten, was jetzt los ist, mit unserem kleinen Sorgenkind.
    Ich war heute mit ihm beim KIA und der hat eine Sonographie gemacht, weil Robin immer mehr erbricht und nach wie vor seine Fläschchen bekämpft.
    Jetzt hat sich rausgestellt, dass er die Refluxkrankheit hat.
    Der Übergang von Speiseröhre zu Magen ist wohl zu weit, und deshalb kommt es schonmal vor, dass er erbricht.
    Dass er seine Fläschchen nicht mehr trinken will, hat damit zu tun, dass durch den starken Reflux wohl seine Speiseröhre angegriffen worden ist, und er dadurch Schmerzen beim Trinken hat.
    Am Montag müssen wir ihn ins Krankenhaus bringen, wo weitere Untersuchungen erfolgen, u. a. ob man es medikamentös behandeln kann, oder ob eine OP notwendig ist.....
    Das macht mich natürlich fertig, dass er ins Krankenhaus muss, aber andererseits weiss ich jetzt endlich, was Sache ist.....
    Hoffentlich wirds dann besser.

    Liebe Grüsse
     
  2. Madame Brischid

    Madame Brischid Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. August 2002
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stutensee bei Karlsruhe
    Ach herrje! Das hört sich ja gar nicht gut an! :tröst: Aber jetzt weisst du wenigstens, was los ist! :jaja:
    Ich wünsch Robin auf jeden Fall gute Besserung und dass er nicht operiert werden muss! Er ist ja gerade mal 2 Wochen jünger als mein Niklas! Also vom Kleinen Indianer noch liebe Grüße und: "Indianer kennt keinen Schmerz!" :-D :jaja:
     
  3. Hallo Tanja,

    hmmm..... Reflux ist garnicht gut und eigentlich ist es besser, das zu operieren, solange Dein Kleiner noch so jung ist. Ich sag das deswegen, weil man Mann Reflux hat und er leidet seit Jahren manchmal ganz arg. Er nimmt fast jeden Tag Tabletten und trotzdem hat er arg Sodbrennen. Bei einer Magenspiegelung vor einem Jahr kam das mit dem Reflux raus. Leute mit der Reflux-Krankheit sollen ihr Leben lang Diät halten, d. h. sie dürfen bestimmte Sachen nicht essen. Die Mutter meines Mannes hat es auch und bei jedem Spucken von meinem Kleinen denk ich - ohje, Reflux. Sollte Nico das wirklich haben, werde ich ihn operieren lassen. Denn ich bekomme die Probleme eines Reflux-Geschädigten ja immer hautnah mit. Überleg Dir das wirklich gut....

    Alles Liebe
    Ulla
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    jetzt erstmal keine Aufregung wegen einem Säugingsreflux :!:

    Bei Babys kommt das in schönster Regelmäßigkeit vor siehe www.babyernaehrung.de/speikind.htm . Es kommt alleine und geht alleine wieder!

    Wichtig ist, dass die Kinder kein Sodbrennen haben, bzw. dieses medikamentös behandelt wird. Ich kenne keinen einzigen Reflux bei einem Säugling oder Kind der operiert werden musste.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Ute :winke:
     
  5. ups, das wusste ich nicht :-? Ich hab halt immer nur meinen Mann und meine Schwiegermutter vor Augen.....

    Als ich vor ein paar Jahren mit meinem grossen Sohn wegen einer Hodendrehung im Krankenhaus war, lag ein Junge mit auf dem Zimmer, der mit 5 Jahren an einem Reflux operiert wurde und von daher dachte ich, dass das bei Kindern auch operiert wird.

    Sorry, wollte niemanden verunsichern :???:

    Liebe Grüsse
    Ulla
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...