Ute: Extraposting zur Nahrungsfindung(mit Essensplan)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von bea31, 20. September 2003.

  1. Hallo ihr Lieben, bitte entschuldigt, hier ein langer Text, vielleicht hilft es ja zu sehen woran es liegt???

    Ich hatte ja bereits in den Beiträgen, bzw. den Fragen nach basic p sowie Entscheidungshilfen zur Nahrung einiges geschrieben. Hier nochmal grob zusammengefasst: Meine Zwillinge, zwei Jungs, sind 7 Monate. Zwilling I, Marcio, wog bei der Geburt 2850 g, 50cm. Zwilling II, Sidney, hatte ein Geburtsgewicht von 2210g, 46 cm, SSW 36+6.

    Jetziges Gewicht: Marcio 9120g, 70,5 cm. Sidney 6850g, 69 cm. Marcio hat von Anfang an gut und gerne gegessen. Im KH wurde mir die Beba HA Start Pre empfohlen, die ich auch nahm, wg. LC-Pufa etc. Die Nahrung haben beide gut vertragen. Irgendwann wurde Marcio nicht mehr satt von der Pre, hatte andauernd Hunger, da hab ich auf die HA 1 Beba umgestellt. Beide haben die Trinkmengen gesteigert. Marcio schneller, Sidney langsamer.

    Aber Sidney ist mein Sorgenkind. Irgendwann, die Trinkmenge steigerte sich bis auf 180 ml, fing er an zu quengeln und wollte nicht mehr richtig trinken. Erst hatte er, wie Marcio den Aventsauger, den hat er aber nie richitg angedockt, sondern nur das kurze Stück in den Mund genommen, sich auch verschluckt(Sidney wurde nicht gestillt, im KH musste er sofort mehr Essen bekommen und für die Brust war er, so sagte man mir, zu schwach.), also wechselte ich zu Nuk.Zu der Zeit trank er aber noch normal. Er trank so langsamer, aber gleichmäßiger. Das klappte irgendwann auch nicht mehr. Er heulte zwischendurch. Dann dachte ich vielleicht ein Wachstumsschub. Er weinte, hatte Hunger, als er den Sauger in den Mund bekam weinte er und überstreckt sich nach hinten. (Krankengymn.u. Osteophatie bekam er auch, wg. Opisthotonus oder so, ist jetzt aber weg). So fingen wir an mit ihm in die Küche zu laufen u. die Milch nochmal warm zu machen. Da trank er auf einmal. So laufen wir halt immer nach 100ml trinken in die Küche, warmmachen, sehr warm, kurzes Päuschen, da er viel Bäuerchen macht, wieder ins Wohnzimmer und weiter. Dann trinkt er wieder ein paar Schlückchen. Das erste trinkt er zügig, dann geht die Mümellei los. Das ganze dauert dann 30-60 min. Er hatte auch mal ein Phase da trank er gut. Mit seinem ausgeleierten, schon vergrößerten Nuk Sauger, Gr. 1, trank er am besten bisher. Die habe ich aber dann weggeworfen.

    Kann es sein das er sich am alten Sauger den Magen verdorben hat? Aber er hatte ja auch Fieber und es war nach der Impfung. Mit dem Nuk Sauger der Gr. 2 hat er irgendwie Probleme. Er saugt sich da fest glaube ich. Manchmal klappt es aber auch.

    Jetzt hatte er aber nach der 2. Impfung einen leichten Infekt bekommen, Fieber, nur 1 Tag, 2x erbrochen, 2x dünnen Stuhl, dann wars weg. Nur sein Appetit kommt nicht so zurück. Inzwischen sind 5 TAge vergangen. Jetzt trinkt er wieder etwas mehr 100ml, hat aber manchmal BAuchschmerzen dabei u. Blähungen. Heute Nacht wurde er wach u. hatte Hunger. Er hat dann 90ml getrunken. Also scheint sein Appetit langsam zurückzukehren. Morgens trank er auch gut. Habe inzwischen 2x Milumil 1 gegeben. Scheint ihm zu schmecken. Ich freute mich schon. Die andere Zeit gab ich HA um langsam umzustellen. Aber heute Nachmittag(mit Beba HA1) und am Abend(Milumil1) ging es wieder los. Zügig 100ml getrunken, dann bekommt er einen roten Kopf, krümmt sich nach hinten und will nicht mehr. Kneift den Mund zu. DAnn zwinge ich ihn auch nicht mehr. Ich biete es ihm immer wieder an. Da half auch kein warmmachen mehr. Inzwischen habe ich den neuen SAuger von Nuk gekauft. So ähnlich wie Avent. Nur typischer Nuk Sauger und weicher,da Latex. DA zieht er zwar auch ein Vakuum, aber er konnte zügiger u. ohne Probleme draus trinken. Das war morgens. Heute Abend war auch mit dem Sauger nicht mehr zu machen. Komischerweise trinkt er mal gut, mal wieder mümelig. Am Anfang saugt er zügig. DAchte auch schon an das Vakuum (hab ich bei babyernährung gelesen). Er zieht auch selbst manchmal das Gesicht weg, spukt den Sauer aus, als ob er merkt, jetzt kommt nichts, und trinkt weiter. Oder ich drück ihm in die Wange. Klappt aber irgendwie auch nicht immer so richtig. Oder er träumt und trinkt nicht weiter.

    So sieht es aus. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Marcio will ich auch langsam auf normale Dauermilch umstellen, mit 1-ser kommt er gut aus. Als wir mit der BEikost begonnen haben, vor vier Wochen, war Sidney derjenige, der sich total freute über die Karotte, da war er richig gierig drauf. Jetzt will er die auch nicht mehr. Inzwischen isst Marcio ein ganzes 190g Glas(Karotte u. Mais) und Sidney 2 Löffel Karotte. (bei 100g waren wir eigentich). Vielleicht liegt es ja daran dass er noch nicht so Appetit hat. Aber Hunger hat er auf jeden Fall nach 4 Stunden. Hier die Esspläne:

    Marcio: 7.00-8.00 Uhr 210-220 ml HA 1, zwischen 11.30 bis 12.30 Gemüse, oder 11.00 Uhr 210ml HA 1 und 15.00 Uhr Gemüsegläschen+Flasche (heute zum 1. mal 190g geschafft, gebe morgen Fleisch dazu) dann wird wohl ein GKF um 12.00 Uhr dran sein, 16.00-17.00 Uhr 220 ml HA1, 19.00-20.00 Uhr 220 ml HA 1. Dann schlafen bis morgens.

    Sidney: Nach Marcio (je nachdem wer mehr Hunger hat, Marcio geht schneller) zeitversetzt, 7.30 - 8.00 Uhr 160-180 ml HA 1, 12.00 Uhr (Oma füttert mit) GEmüse 100g(Karotte od. Kürbis,Kartoff.,Fenchel + Flasche 150-200 ml, 16.00 Uhr 180-200 ml, 19.00-19.30 180-200ml HA 1. (so sah das ungefähr kurz vor dem krank werden aus. So sieht der Essensplan heute aus: morgens 140-160 ml HA 1, 12.00 Uhr 180 ml Milumil1, 16.00 Uhr 160 ml Beba HA1, 20.00 Uhr 100 ml Milumil1. Vorgestern hat er nur 50-100 ml getrunken. 4 Mahlzeiten. Mehr wollte er nicht. Aber er hat sonst immer mehr getrunken als nur 100ml. Spätabend füttern geht auch nicht, da ist er so müde das er, wenn überhaupt, 50-80 ml trinkt oder gar nichts. Auch am Tag ist er in letzter Zeit immer müde, will gar nichts mehr essen nur noch schlafen. Vorher war es so, sollte er ins Bett (er war müde), wollte er nicht, soll er essen, schläft er ein. Es ist ganz selten vorgekommen das er im Schlaf gegessen hat, wenn, dann gut, ansonsten gar nicht.

    Was mir aufgefallen ist: vormittags u. Mittags, wenn mein Mann nicht da war, hat ihn meine Mutter gefüttert, die andere Zeit ich. Er hatte aber bei uns beiden das gleiche Essverhalten. Nur als meine Mutter jetzt im Urlaub war ging es auf einmal in der 2. Woche besser. Als sie wieder da war, ging das Theater wieder los. Ich dachte vielleicht hängt das damit zusammen, und nun füttere ich ihn kontinuierlich. Aber es bessert sich nix. Dann ließ ich meine Mutter wieder mal füttern, dachte vielleicht möchte er nur von ihr gefüttert werden, hilft aber auch nichts. Hängt wohl nicht damit zusammen, war wohl nur Zufall. Kann man auch nicht konkret sagen, er wurde nach dem Impfen ja krank. Ich glaube es sind Bauchkrämpfe u. Blähungen. Habe ihm auch schon Sab simplex ins Fläschen gegeben. Hat ein bisschen geholfen, glaube ich, weil. mal isst er, mal nicht. BEba Sensitiv hab ich auch gegeben. Hat auch nichts geholfen. DAs hab ich aber nur zwischendurch gegeben, kurz nachdem er es am Magen hatte. Die schmeckt natürlich genauso bitter wie die HA wenn es daran liegen sollte.

    Ich bin mit meiner Weissheit am Ende :-(
    Fest steht, ob er jetzt krank war oder vorher, ich hoffe bei jeder Mahlzeit das er gut isst. Vielleicht ist es alles zusammen, Flasche, Milch, Müdigkeit zur falschen Zeit, vielleicht Zahnen (bis jetzt noch nichts in Sicht) und und und....Er sieht auch sehr zierlich aus, alle denken immer er ist ein Mädchen. Marcio ist kräftig. Beide drehen sich auch schon auf den Bauch. Sidney ist fröhlich, brabbelt viel, beim essen meckert er :), aber er ist halt auch ein bisschen wackeliger im Ganzen und soooo leicht. In der Woche nimmt er auch nicht immer 100 g zu. In den letzten Wochen nahm er so 40 bis 60 g zu. Der KiA meint, man kann das Gewicht nicht mehr pro Woche, sondern man muss die GEwichtsentwicklung im Ganzen sehen. Er sagt, Sidney ist eben leichter, ich soll ihm halt immer wieder etwas anbieten. Was soll er auch sagen? Vielleicht mache ich mir ja zuviel Sorgen. Aber er braucht doch Flüssigkeit. Seine Windeln waren in den letzten Tagen auch nicht immer voll. Wenn ich ihm jetzt Brei gebe Abends (sollte er ihn essen wollen) hat er ja noch weniger Flüssigkeit.

    Hat jemand eine Idee was ich noch machen könnte???? :-o
    :heul:

    Ich hoffe ihr blickt durch meinen Roman durch, bin ein bisschen :?

    lg, bea
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Bea,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht :jaja:
    Zunächst möchte ich dich beruhigen. Dein kleiner Sidney nimmt weiterhin zu, wenn auch auf niedrigem Niveau, und dein Kinderarzt scheint mit seiner Entwicklung auch zufrieden zu sein. Das sind zwei wichtige Aspekte.

    Ob der erneute Einbruch beim Essverhalten mit dem Impfen direkt zusammenhängt, oder noch eine Auswirkung ist seiner Erkrankung ist schwer zu sagen. Die auffallende Müdigkeit kann Ausdruck sein von Wachstumsschub, oder der Körper braucht mehr Ruhe oder Erholung nach dem Impfen und Infekt, oder auch die Wachzeit wird sehr aufmerksam genutzt um die kleine Welt drumherum zu beobachten und das macht müde. Ich bin überzeugt diese Phase wird auch wieder vergehen.

    Du hast angefangen auf Milumil 1 umzustellen - das ist prima. Ich hätte es dir auch empfohlen. Gehe ruhig zügig auf dieses Produkt über - um auch hier eine Kontinuität zu haben. Jede MZ ein anderer Geschmack ist wahrscheinlich nicht so prickelnd für die Kleinen. Und Milumil 1 schmeckt ja auch besser als HA. Vor allem bei Sidney würde ich komplett umstellen.

    NImm beim Mittagessen für ihn mal einen Miluvit mit 4. Monat Brei und rühre da einige Löffelchen Möhren unter. Vielleicht ist es eine Frage des Geschmacks dass er gerade beim Mittagessen mährt und meckert. Die anfängliche Löffelbegeisterung zeigt ja dass es der richtige Zeitpunkt war. Und weil er ein eher schwieriges Flaschenkind ist liegt auf der Löffelkost eine gewisse Hoffnung dass es besser wird mit der Gesamt-Essmenge.

    Das basic-p sollte grundsätzlich mit dem Kinderarzt abgestimmt sein. Wenn der Lütte wenig zunimmt, kann es pro Mahlzeit dazu gegeben werden. Das nimmt etwas Druck - und kann als Übergangslösung wunderbar sein. Es sollte mit dem Kinderarzt auch abgeklärt werden, ob die Müdigkeit Ausdruck von zu-wenig-Essen ist. Babys die ihren Kalorienbedarf nicht optimal abdecken können auch in Schlafphasen versinken um Energie zu sparen. Da ihr eine Gewichtszunahme zu verzeichnen habt, glaube ich allerdings (soweit man es überhaupt aus der Ferne beurteilen kann) eher an eine normale Phase. Oder hast Du das basic-p schon gegeben ....?

    Mein Vorschlag wäre jetzt konkret:
    Komplettumstellung auf Milumil 1
    Mittagessen: Miluvit mit 4. Monat plus etwas Gemüse unterrühren
    Flaschen nachmittags und abends, sollte abends wenig getrunken werden wieder eine kleine Portion Miluvit mit zusätzlich anbieten.

    Wöchéntliche Gewichtskontrolle und abklären mit dem Kidoc ob die Müdigkeit mit mangelnder Gewichtszunahme erklärbar sein könnte.

    Die beschriebenen Bauchschmerzen am Abend können übrigens schlicht Hunger sein.

    Ich wünsche dem kleinen Sidney gute Besserung. Schreibe einfach auf wie es weitergeht und melde dich wieder.

    Grüßle Ute :winke:
     
  3. Hallo Ute,
    vielen lieben Dank für Deine ausführliche Rückantwort. Ich werde es mal mit dem miluvit mit und Gemüse dazwischen versuchen. Das basic p habe ich bei einer Mahlzeit einmal 1 ML dazugegeben, wollte dann lieber doch noch mal bei Dir nachfragen. Ich werde die Gewichtsentwicklung weiter beobachten und sollte diese nicht besser werden, den Kidoc nochmal darauf ansprechen.

    Ich werde mich hierzu bestimmt nochmal melden. Hoffentlich um mitzuteilen, das Sidney suuuuper isst 8) .

    Da Marcio ja schon recht schwer ist, meinst Du das Milumil für ihn auch geeignet ist? Es heißt ja man soll möglichst auf Zuckerzusätze in der Nahrung verzichten und in milumil ist ja Glucose, Maltose u. Polysaccaride u. Stärke enthalten. In Aptamil nur Lactose u. Stärke. Aber das sind ja nur geringe Mengen so wie ich das sehe?

    Nochmal vielen vielen Dank :blume:

    liebe grüsse, Bea :winke:
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Bea,

    das Milumil 1 ist für Beide geeignet. Gerade weil diverse Kohlenhydrate in der Nahrung enthalten sind ist es für kräftige Kinder besonders geeignet.

    Liebe Grüße
    Ute :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...