Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Petrapan, 25. November 2011.

  1. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Meine beiden Posts sind leider ein bissl untergegangen...
    Wenn Du kurz Zeit hast könntest Du mal reinschauen?

    Konkrete Fragestellung:

    Soll ich...

    1. wieder auf Comformil umsteigen und Laktosefreie Produkte (Käse, etc) kombinieren
    2. Spezialnahrung aus der Apotheke? Kinderarzt hat diesbezüglich nichts empfohlen, denn er hat nichts gegen Erwachsenenmilch...
    3. "Normale" Laktosefreie Milch und Produkte - Kinderarzt empfielt Laktosefreie Produkte wenn ich den Verdacht habe, denn austesten kann mans nicht - meinte damit aber eher Erwachsenenprodukte im Handel

    Grundsätzlich ist mir alles zu künstlich... Ganz verzichten in dem Alter will ich aber nicht auf Milch... was ist also das kleinere Übel?

    Denn Laktosefreie, fettreduzierte homogenisierte, pasteurisierte Milch ist für mich ganz weit weg vom Ursprung ;) Und bio gibts die auch net...

    Hier noch die Links zu meinen Posts
    http://www.schnullerfamilie.de/ernaehrung-ab-1-geburtstag-ins-kleinkindalter/204718-bauchweh-and-blaehungen-abendflascherl.html
    http://www.schnullerfamilie.de/ernaehrung-ab-1-geburtstag-ins-kleinkindalter/207015-ute-frueh-morgenflasche-milchmenge.html#post2732088

    Daaaaanke
    (Buch hab ich übrigens schon bestellt ;)) Freu mich schon drauf

    Lg
     
  2. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

    Hi Petra!

    Ich bin nicht Ute aber ich musste mich gerade son bisschen mit lactosefreien Produkten (für Erwachsene) befassen und hab dabei gesehen das die oft mehr Eiweiß enthalten als normale. Insofern würde ich persönlich denken das sie grad für Kleinkinder nicht so geeeignet wären. Aber sicher antwortert dir Ute noch fachkundig.


    LG Julia
     
  3. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

    Hey Petra.

    Am besten du schickst Ute mal ne PN mit dem Link zu deinem Post oder direkt mit der Frage.
    Sie scheint nicht ganz so oft in die "Kleinkindernährung" zu schauen. :) Hab´s letztes Mal auch mit ner PN gemacht und ihre Antwort kam sehr schnell!

    LG Viviane
     
  4. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

    DAnke vorerst - hab jetzt eine PN geschickt.

    Lg
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

    Hallo :winke: PN angekommen :bussi:

    Wäre es mein Kind, und ich kenne das ja vom Erstgeborenen, würde ich Aptamil Soja geben. Das ist bis zum 3. / 4. Geburtstag die beste laktosefreie Alternative. Mikro- und Makronährstoffe an der Mumi orientiert aber eben auf Sojabasis. Kein Vergleich zu Sojadrinks .....

    Es kommt immer wieder vor, dass Kleinkinder irgendwann die Laktoseintoleranz der Eltern ebenfalls entwickeln. In der Babyzeit funktioniert es noch und dann wird die Laktaseproduktion einfach weniger. Studien gibt es meineswissens darüber nicht, nur Beobachtungen. Und glücklicherweise gibt es ja für die Erwachsenen und älteren Kinder eine Reihe laktosefreier Produkte. (Oft wird einfach zuviel milchiges gegeben -das gilt jetzt generell nicht speziell für euch).

    Grüßle Ute
     
  6. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

    Danke Ute,

    Hab Deine Antwort schon sehnsüchtig erwartet.. ;)

    Über Soja hab ich mich noch nicht drübergetraut, aber er ist ja jetzt schon größer.

    Hier nochmal die Beobachtungen der letzten Tage:

    Nur mit Reismilch haben sich zwar die Blähungen gebessert, aber diese schöne Stuhlentwicklung die´s definitiv nur durch die Aptamil produkte gab, waren nach einigen Tagen wieder dahin. Stuhl wurde wieder weicher&schmieriger, roch wieder anders etc. Ich glaub immer noch dass es da Probleme mit dem Getreide oä. gibt, aber die Milch scheint das ein wenig zu regulieren.

    Seit 3 Tagen gibts wieder Comformil und da ists definitiv besser. Wird mit jedem Tag wieder ein wenig kompakter, aber die Blähungen sind wieder ein bissl mehr.

    Ich nehm jetzt die Packung fertig und steig dann auf Soja um.

    Praktische Fragen hab ich aber noch:

    Was verwende ich zum Kochen? zB. für Milchreis, oder zum cremigmachen von Gemüsegerichten oä.
    Viele der Milchprodukte (Joghurt, Käse, Obers, etc.) haben ja eher weniger Laktose, oder?
    Soll ich trotzdem auf Laktosefrei achten?
    Und wie ist es mit Fertigprodukten oder anderen gekochten Sachen, um die man ja manchmal nicht herumkommt - Kekse, Strietzel, Speisen bei der Oma? Oder soll ich das nur mal beobachten?

    Ich hab schon auch Alternativen, Kokosmilch, Sojacreme, Reiscreme etc. Aber gut wärs schon zu wissen wo das hinführt...

    Vielen Lieben Dank
    Petra
     
  7. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

    Achja, warum kochen?

    Ich koch den Morgenbrei meist mit Reis/Mandelmilch auf - damit er bekömmlicher wird.
    Das wär eine Möglichkeit Milch unterzubringen, da er als Fläschchen nur auf max. 200 ml am tag kommt..
     
  8. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ute bitte kurz mal checken - ist bisher untergegangen. Milchsorgen...

    Liebe Ute,

    ich muss das Thema nochmal rausholen.

    Nach 2 Magen-Darm-Virus Erkrankungen innerhalb der letzten 2 Monate (letzterer war Rota Virus trotz Impfung) ist das Essensthema wieder ein bissl hochgekommen.

    Problem 1 - Die Milch
    Wir haben auf Aptamil Soja umgestellt. Stuhl und Bauchprobleme haben sich gebessert, aber nie ganz.
    War immer wieder eher matschig. Dann gings wieder ein bissl besser, aber nach dem ersten Magen Darm Infekt war die Verdauung wieder hinüber. Trotz Antibiophilluskur etc.
    Dann war ein bissl ruhe und er hat mengenmäßig wenig von Aptamil getrunken.
    3 Wochen später war er wieder krank, 3 Tagesfieber, gleich drauf Kehlkopfentzündung und fast gleichzeitig Rota Virus (ich war auch live dabei ;))
    Wir haben dann etwas neues ausprobiert, (klar alle Milchprodukte weg, auch Soja) und mit Omnibiotik einen Darmaufbau gemacht.
    Du, innerhalb eines halben Tages war seine Verdauung und seine Stuhlkonsistenz SO GUT WIE NIEEEEEE seit Einführung der Beikost!!!
    Nach ein paar Tagen wieder Aptamil dazu und es wurde wieder matschig und roch eigenartig.
    Wieder weg und Reismilch eingesetzt.
    Käse laktosefrei isst er ab und zu seit er wieder gesund ist. Da merk ich wenig Beschwerden (ist aber auch mengemäßig wenig)
    1 Monat später hab ich jetzt mal Getreideleibchen gemacht mit einen Sauerrahmdip (laktosefrei) und seine Verdauung/Stuhl war wieder hinüber. Blähungen etc.

    So, ist das jetzt eine Milchunverträglichkeit oder Allergie?

    Derzeit gebe ich ihm als Flascherl Reismilch mit einem Löffel Mandelmus und Hirseflocken (das hab ich mir anhand der Nährwerte Fett, KH, etc zusammengestöpselt) morgens und abends.

    Hast du ein paar Gedanken dazu?

    Problem2 schreib ich in einem anderen Thread

    LIEBE GRÜßE Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...