Ute, bitte dringend Hilfe: Wieder totale Verstopfung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Katja&Linus, 22. Juni 2003.

  1. Hallo,

    Linus ist ja hier schon als Verstopfungspatient bekannt: 3 Monate konnte er nur mit Klistier, seit der Beikost geht es etwas besser, aber Lactulose (5ml) muß immernoch mit in die Morgenflasche.

    Seit einigen Tagen tut er sich wieder sehr schwer mit seinem Stuhlgang, und seit 2 Tagen geht es gar nicht mehr: er drückt so stark, daß er sich dabei fast übergibt 8O ,aber es kommt nichts oder nur ein stecknadelkopfgroßer Knödel. Auch nach 2 Klisteren an den letzten beiden Tagen kamen nur total harte Knödel.

    Im Moment ißt er total viel, trinkt aber etwas weiger als vorher. Bekomme aber nicht mehr in ihn rein (egal was und egal wie, Obstsaftgemisch haßt er, er trinkt eigentlich nur Wasser).

    Was soll ich machen?????? Mehr Lactulose????

    Er bekommt nur stuhlauflockerndes oder auch mal stuhlnormalisierendes.
    Milchzucker macht bei ihm ja alles nur noch schlimmer.

    Bitte helft mir, er quält sich so und schreit sooooo :heul: , er schläft um diese Zeit immernoch nicht :-( ....

    Danke
    Katja
     
  2. Haaaallooooo,

    ist keiner da, der uns helfen kann????

    Linus quält sich so :-(

    Grüße
    Katja
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Katja,

    ich würde auf jeden Fall noch mal mit dem Kidoc darüber sprechen. Bei so hartnäckigen Verstopfungen wäre vielleicht auch ein Kinder-Gastroenterologe die richtige Anlaufstelle. Wenn jetzt nur noch Knödelchen und harte Stuhlteile kommen und Schmerzen das ganze begleiten, ist es auf jeden Fall behandlungswürdig. Und gehört in Fachhände.

    Leider kann ich dich nur beraten was die Ernährung angeht. Viel trinken ist wichtig, aber auch stopfende Speisen weg zu lassen. Aber das weißt du ja schon alles.

    Leider weiß ich im Moment nicht ob du stillst oder Flasche gibst. Wenn Flasche dann wäre prebiotisches Milumil oder das Comformil (Aptamil Comformil der neuen Name) richtig. Durch die prebiotischen Ballaststoffe gibt es eine gute bifidogene Darmflora. siehe www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm In der Muttermilch sind diese prebiotische Ballaststoffe ebenfalls enthalten. Das ist eine Unterstützung, nicht immer die Lösung des Problems.

    Auf jeden Fall wünsche ich gute Besserung - und bitte melde dich einfach wieder und berichte wie es Linus geht.

    :winke: Ute
     
  4. Hallo Ute,

    Danke für Deine Antwort.

    Ja, Linus bekommt Milumil 2kf morgens. Hier nochmal sein Plan (bis gestern!!!):

    8:00 200ml Milumil2kf
    12:00 350-400gr Gemüse-Kart.-(Fleisch) incl. Obst und Öl
    15:00 270gr OG-Brei (nach Deinem Rezept mit Hafer oder 7-Korn)
    19:00 1 Brot m. Margarine+Obstgläschen + 3/4 Portion Miluvit mit

    Trinken tut er Wasser mal genug, mal etwas zu wenig :(

    Heute hat er den OG-Brei komplett verweigert und stattdessen nur 2 Kekse geknabbert. Abends hat er den Milchbrei nicht gewollt, da hab ich ihm noch zusätzlich 1/2 Brot gemacht und da ein bißchen Brei draufgeschmiert.

    Ich denke, er will im Moment nur noch festere Sachen essen und nicht so viel Brei. Ist das nur eine Phase???

    Kann ich ihm Abends Brot geben und Milumil2kf zum Trinken (statt Milchbrei und Wasser)???

    Ich hab Angst, daß ihn mehr feste Nahrung auch noch mehr stopft und bläht. Kann das sein????

    Das sind ja mal wieder Fragen über Fragen, aber ernährungsmäßig fühl ich mich halt hier am besten aufgehoben!!!!

    Donnerstag gehen wir zur U6, da frag ich auch nochmel beim Kidoc wegen der Verstopfung, aber in Ernährungsfragen verlaß ich mich lieber auf :ute:

    Danke
    Katja
     
  5. AnjaB

    AnjaB Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Katja,
    ich denke auch das du auf jeden Fall nochmal den KiArzt fragen solltest
    Woll´te dir nur schnell mal berichten wie es bei Jan war.
    Ich habe Jan 8 Monate gestillt. Als er dann Folgemilch bekommen hat hatte er auch ganz dolle Verstopfung.
    Bei Jan haben die Globulis Bryonia geholfen.
    Ich hab sie ihm 4 Tage lang gegeben und danach wurde es besser.
    Wenn ich merke das er sich zu doll anstrengen muß dann geb ich sie ihm auch jetzt noch manchmal.
    Alles Gute für euch
    Anja
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Katja,

    danke für dein Vertrauen :D

    Ich würde es abends ruhig mit Brot und milumil prebiotisch versuchen. Die Chance dass der Stuhl weicher wird ist größer. Lieber zweimal prebiotisch als einmal für den Darm. Und wenn das liebe Kindlein nach Brot spechtet - und sonst ja toll den Brei z.B. Mittags isst, versuche es ruhig.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Ute

    :blume:
     
  7. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,

    bei uns ist es so (ich habe auch zwei wenigtrinker) das sie noch weniger trinken wenn sie gut essen.

    Also muß ich immer sehen das sie nich tzu viel und nciht zu wenig essen.

    Kannst Du ihm da er ja mittags gut ißt nicht vorher was zum trinken geben oder einfach weniger füttern?
    Natürlich muß der Darm jetzt erstmal leer werden.

    lg Alex
     
  8. Hello again,

    vielen Dank Euch allen. Tja Ute, unser Essensplan hat ja so gut ausgesehen, aber jetzt möchte der Herr leider überhaupt keinen Löffel mehr. Am liebsten nur noch Brot....

    Habe ihn ausgetrickst und ihm seinen Mittags- und Nachmittagsbrei mit einem Babykeks als Löffel gegeben, aber mittlerweile hat Linus mich durchschaut.

    Aber 3 mal am Tag Brot mit Milch is ja dann auch net so doll. Er will aber anscheinend nur noch Sachen zum Kauen.

    Bin ja morgen beim Kidoc und melde mich dann wieder wegen der Verstopfung (heute war wieder nix in der Windel :-( )

    Also, was mach ich denn mit meinem Brotmonster ??? Wie lange dauert denn so eine Phase, bis er wieder vom Löffel ißt??? Was füttert man bis dahin???

    Danke, daß ihr für mich da seid
    Katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...