@ Ute & alle: Nimmt er genug Milch zu sich??

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von AndreaHK, 29. Juli 2004.

  1. Hallo!

    Philips Essensplan sieht folgendermaßen aus:

    8.00 Uhr: 100-170 ml Milch (Humana 2)

    11.30 Uhr: Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, ca. 220 g, mit Öl und Vitamin-C-Saft

    15.30 Uhr: Obst-Getreide-Brei aus 20 g Flocken (im Moment 4-Korn-Flocken von Alnatura) und 100 g Obstbrei aus dem Glas, mit Öl

    19.45 Uhr: Miluvit mit ab 4. Monat, ca. 250 g.

    Zwischendurch trinkt er Wasser, 100 bis 200 ml am Tag.

    Morgens bekomme ich einfach nicht eine ganze Flasche Milch in ihn rein. Wenn er viel trinkt, sind es 170 ml, das aber nur selten. Meistens sind es um die 130 ml.

    Er meldet morgens auch nicht, daß er Hunger hat. Obwohl seine letzte Mahlzeit vor 12 Stunden war.

    Ist die Milchmenge aus der Flasche morgens und dem Miluvit mit abends genug? :?:

    Ich hab schon überlegt, ob ich ihm morgens einen Miluvit mit-Brei mache, aber der hält bei ihm ja anscheinend recht lange vor. Sonst ißt er vielleicht mittags nicht alles.

    Oder soll ich abends weniger Miluvit mit geben, nur eine Portion? Im Moment bekommt er ja mehr wie eine Portion. Die ißt er aber auch immer ganz.

    Oder soll ich einfach weitermachen wie bisher? :?:

    Er kommt mir nicht unzufrieden vor, also so, wie alles läuft mit dem Essen, scheint er zufrieden zu sein. :cool:

    Danke für Eure Antworten!

    Liebe Grüße, Andrea
     
  2. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Hallo Andrea!
    Hast du mal versucht, mit dem Fläschchen morgends noch etwas zu warten? Vielleicht ist er ja ein kleiner Morgenmuffel und mag nicht sofort nach dem Aufstehen frühstücken :-D
    Julie hat das auch manchmal, wenn wir dann eine Zeit lang warten, trinkt sie auch die ganze Flasche.
     
  3. Hallo Alouetta!

    Das wollte ich auch schon probieren. Aber dann verschieben sich doch die ganzen anderen Mahlzeiten so weit nach hinten? :-?

    Das will ich eigentlich auch wieder nicht.

    Liebe Grüße, Andrea
     
  4. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    :lol:
    Ist das denn wirklich sooo schlimm? Auf 'ne halbe Stunde rauf oder runter kommt es doch nicht an, er wird dir noch oft genug deinen Tagesablauf durcheinander werfen ;-)
     
  5. Hallo Alouetta!

    Wenns nur eine halbe Stunde wäre, wäre es ja nicht weiter tragisch. :)

    Aber ich befürchte, wenn ich warte, bis er sich meldet, wird es bestimmt 10 Uhr oder so. Also 2 Stunden später.

    Er meldet sich sowieso sehr selten, wenn er Hunger hat.
    Wenn ich ihm nur geben würde, wenn er sich meldet, würde er wahrscheinlich zweimal am Tag essen, dann dafür aber eine Riesenportion.

    Liebe Grüße, Andrea
     
  6. Hallo Andrea,
    das gleiche ist bei meiner Wynona. Sie mag morgens einfach kein Milch-Fläschchen und auch sonst nicht so gern - außer es ist Wasser oder Tee drin.
    Sie hat auch 4 Mahlzeiten - vergleichbar mit Philip - und meldet sich auch nie bei Hunger.

    Sie isst analog zu Philip:
    6.00 Milch (im Moment 80 - 140 ml)
    10.00 OGB
    14.00 GKFB
    18.00 miluvit

    und dann brauchts sie nichts mehr und meldet sich nach 12 Stunden immer noch nicht.
    wir haben auch schon rausgezögert und warten wollen, bis sie sich meldet..... das war dann um 11.00 - also eine ganze Mahlzeit ausgelasssen.
    deshalb haben wir das Experiment beendet und füttern wieder wie oben.

    Waren erst beim Kinderarzt und dr sagte, wenn sie gesund ist (und das ist sie) und genug zunimt (und das tut sie) und wenn sie zufrieden und neugierig ist (ist sie auch) ist das in Ordnung. Es gibt halt solche und solche Esser.

    Ich für meine Teil möchte mich jedenfalls nicht mehr so verrückt machen. 2 Milchmahlzeiten (auch wenn sie kleiner sind) reichen ihr anscheinend. Und zwingen kann man die Kleinen ja nicht. Jedenfalls bin ich seitdem entspannter und auch Wynona hat ihren Freiden, wenn ich sie mit dem Fläschchenaustrinken verschone.

    Ich wünsch dir, dass ihr eine zufriedenstellende Lösung für euch beide findet.

    Liebe Grüße
    WYnona
     
  7. Hallo Wynona!

    Gestern abend habe ich Philip ein bißchen weniger Miluvit mit gegeben und heute morgen wolle er schon um 6 Uhr eine Flasche. 170 ml hat er getrunken.

    Wie ich es jetzt den Rest des Tages mache, weiß ich auch noch nicht.
    Wahrscheinlich ganz normal um 11.30 Uhr sein Mittagessen. Aber seinen Miluvit mit gebe ich ihm wieder als größere Portion.

    Es war vor kurzem schon mal eine Woche lang so, daß er morgens zwischen 5 und 6 Uhr seine Flasche wollte. Aber bis abends hatte er dann auch nicht mehr gegessen wie sonst, sondern nur 4 Mahlzeiten (mit Flasche).

    Er meldet sich ja sehr selten, wenn er Hunger hat. Wenn ich nur füttern würde, wenn er sich meldet, wären es weniger Mahlzeiten aber dafür wäre eine Mahlzeit wesentlich größer.

    Ich mache weiter wie bisher, Philip ist ja zufrieden und das ist die Hauptsache!

    Liebe Grüße, Andrea
     
  8. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Aber dann ist die Gesamtmilchmenge doch wieder die gleiche,oder? :eek:


    :-D LG Onni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...