@ Ute + @all appettitlos breiiger übelriechender Stuhl

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Doris, 21. April 2003.

  1. Guten Morgen!
    Vorab Entschuldigung - hab in Kinderkrankenpflege Freitags gepostet

    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=15587&highlight=

    und heute in Erfahrungsaustausch http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=15650
    weil ich etwas ratlos bin.
    Mir scheint Laura hat keinen richtigen Durchfall (oder ist breiig übelriechend Durchfall??) sondern hat die weiche Waffel am Freitag nicht vertragen und nen "beleidigten" Darm und Magen.
    Sie isst seit Freitag relativ wenig, (außer Mittags aß sie gut Gemüsereis, Kartoffelbrei ohne Fett, leicht gesalzene Nudeln ohne Fett) Trinken (Tee und alles mögliche) biete ich ihr dauernd an, es wird aber im höchstfall 400ml pro Tag. Seit Freitag Abend hat sie ihr Abend- und Morgenfläschchen 180ml getrunken, heute Morgen hat sie es verweigert und bis jetzt 10uhr höchstens 50ml Tee getrunken und mag nix essen.
    Jetzt sorge ich mich schon ziemlich. Morgen ist ihr Kinderarzt wieder da, ich werde sie wohl ansehen lassen, in die Kinderklinik gehe ich ungern, jedes meiner bekannten Kleinkinder war danach sehr verschreckt.
    Was glaubst du Ute? Habt ihr einen Rat für mich?
    Heute hatte sie noch keinen Stuhl...
    Besorgte Grüße
    Doris
    :muh:
     
  2. Hallo Doris,

    ich denke schon, dass sie auf Magen-Darm was ausbrütet, ob nun ein Infekt oder wirklich das Ei nicht vertragen kann wahrscheinlich selbst ein Arzt nicht entscheiden.

    Kannst Du nicht aus der Apotheke mal Heilnahrung besorgen und ihr die anbieten. Ich könnte mir vorstellen, dass sie die Milch verweigert, weil sie ihr nicht gut bekommt. Bei geschädigtem Darm ist Milchnahrung nämlich nicht so das Wahre. Die HN-Nahrung kannst Du als Fläschchen oder als Brei zubereiten, steht genau auf der Verpackung. Wenn sie nämlich was auf dem Darm hat, sollte sie einige Tage keine Milch kriegen.

    Andererseits ist es nicht schlimm, wenn sie mal zwei, drei Tage weniger isst, das halten die Zwerge schon gut aus.

    Das Trinken ist wichtiger. Da hilft nur gutes Zureden, immer wieder anbieten und ruhig auch mal ein wenig "Druck" aufbauen. Denn wenn sie zuwenig trinkt und sich ihr Zustand verschlechtert muss sie im Krankenhaus an den Tropf und das ist wirklich nicht lustig.

    Sie sollte soviel trinken, dass die Windeln nass sind, das reicht dann auch.

    Auf jeden Fall würde ich morgen zum Doc gehen und wenn ihr Zustand heute schlecht ist auch ins Krankenhaus gehen. Also wenn sie apathisch wirkt, ab zum Arzt, ansonsten würde ich mir nicht zuviele Gedanken machen.

    Noch mehr Infos findest Du bei Ute
    http://www.babyernaehrung.de/durchfall.htm

    Gruss
    Petra
     
  3. Hallo Petra!
    Vielen Dank für Deine Antwort, du hast mich doch ein wenig beruhigt!
    Laura wirkt einfach nur ein bißchen müde nicht so speedig wie sonst und appetitlos. Kein wunder wenn sie so wenig isst. Apathisch wirkt sie keinesfalls Gottseidank.
    Jetzt Mittag hat sie - zwar etwas mühsam aber doch - 200g KartoffelKarottenBrei gegessen und dann noch ein paar ihrer heißgeliebten Nudeln. Leicht gesalzen und ohne Fett. Getrunken hat sie bis jetzt 200ml Tee, sie trinkt auch mit leichtem Druck und allen möglichen Tricks nicht mehr. Jetzt schläft sie vermutlich bis 15uhr. Stuhl hatte sie heute noch keinen, die Windel ist auch immer nass.
    Ich werde HN aus der Apotheke besorgen, danke für den Tip hoffentlich trinkt sie das am Abend.
    Mal sehen, wie der Nachmittag und Abend wird...
    Vielen Dank nochmal
    liebe Grüße
    Doris
    :muh:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kleinkind breiiger stinkender stuhlgang

Die Seite wird geladen...