Unterhaltsberechnung? Kennt sich jem.aus??

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Lonny76, 6. September 2007.

  1. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    Hallo!!

    Mein Mann und ich haben uns jetzt geeinigt. Er unterstützt mich so lange ich noch keine Unterstützung vom Amt bekomme.

    Die rechnen mir das an, sehen aber nicht, das er dazu nicht mehr in der Lage ist,wenn er sich ne eigene WHG nimmt...Die kann er sich aber nicht nehmen, so lange er uns noch unterstützt ( dieses Sythem ist doch echt blöd...) :umfall:

    Ich find im Net leider keinen guten Rechner...Meine Anwältin musste halt bestätigen, dass er 542€ zahlt(wurde mal grob von pro familie ausgerechnet 199€ pro Kind, 144€ für mich. ), die "Mehrkosten" die er Momentan noch trägt sind da nicht drin,weil ich sonst keine Unterstützung vom Amt bekäme...:(

    :bruddel: Och Menno...Trennung ist hier im Land nicht leicht...Entwerde ich geh zurück oder ich wander aus... Zu der ganzen psychischen Belastung noch dieser Ämtermist..sorry....


    eine verzweifelte Ilona
     
  2. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: Unterhaltsberechnung? Kennt sich jem.aus??

    Keiner ?? Schade.

    Trotzdem danke...
     
  3. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
  4. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Unterhaltsberechnung? Kennt sich jem.aus??

    Huhuu,

    so ganz hab ich auch nicht verstanden was du genau wissen möchtest, aber ich kann dir von uns berichten...

    bei uns war es so dass ich zur Anwältin gegangen bin und sie anhand von seinem Durchschnittseinkommen Kindes-und Ehegattenunterhalt berechnet hat.
    Er hat sein okay dazu gegeben (gibt ja auch Männer die wegen dem Unterhalt streiten).

    Berechnet wird so:
    Von seinem Gehalt werden erst gemeinsame Schulden abgezogen (zb. Kredit fürs Auto oä), das nennt sich dann glaub bereinigtes Einkommen, und anhand dessen was nach den Schulden noch übrig ist wird der Unterhalt berechnet.

    Beim Amt, wenn du Harz4 beantragst (oä) wird dann der Bedarf der im Haushalt lebenden Personen ausgerechnet, deine Einkünfte wie Unterhalt und Kindergeld angerechnet und den Rest würde dann das Amt bezahlen.

    Bei uns gab es keine Probleme, außer dass die Bearbeitung 3 Monate gedauert hat :umfall:
     
  5. sonnenkind1-2

    sonnenkind1-2 Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Unterhaltsberechnung? Kennt sich jem.aus??

    Kann Dir nur einen Tipp geben, die Ex meines Mannes geht immer zum Jugendamt, die können da glaube ich besser helfen.

    Grüsse
     
  6. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: Unterhaltsberechnung? Kennt sich jem.aus??

    Danke schon mal bis hier hin. Ich finds halt nur nervig, das ich von a nach b geshcickt werde, noch dazu manchmal so sinnlos "Die Anwältin muss unterhalt berechnen" sie tut es, dann kommt "jetzt müssen wir- die agentur für Arbeit- das selbe nochmal tun"...

    Und da mein Mann ja immernoch keine eigene WHG hat, wird ihm jetzt wohl viel Geld abgezogen und er kann sich erst mal keine WHG holen...

    Nun ja.

    Ich muss erst mal selber klar kommen, woll?! :)

    LG Ilona
     
  7. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Unterhaltsberechnung? Kennt sich jem.aus??

    da gibts doch so ne tabelle(düsseldorfer, glaub ich). frag doch mal beim jugendamt nach.die kennen sich da aus
     
  8. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Unterhaltsberechnung? Kennt sich jem.aus??

    Also zum einen steht den Kids und Dir natürlich Unterhalt zu.Das ist Fakt.Der Kindesunterhalt wird nach der Düsseldorfer Tabelle berechnet.
    Deinem Mann steht ein Selbstbehalt zu wo Du dann au ch nicht mehr dran kannst.
    Dein Mann kann sich ohne weiteres eine neue Wohnung suchen.Er geht auch zum Anwalt und läßt diesem die Korrospodenz mit Deiner Anwältin regeln. Somit kommt er auch zu dem recht seinen eigenen Selbstbehalt zu bekommen.
    Wenn dieser feststeht und ihr gemeinsame Schulden habt die er bereit ist selber zu zahlen (dieses Geld wird dann noch auf den selbstbehalt drauf gerechnet) steht der Rest als Verteilungsmasse bereit.Daraus wird dann errechnet wieviel an die Kids geht und dann Dich.Wenn nicht genug Verteilungsmasse da ist mußt Du Dir den Rest bei JA oder Amt holen.



    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...