Unsere kleine (nicht-)schläferin....

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von BabyAmelieMarie, 1. Oktober 2012.

  1. Hallo erstmal.
    Ich bin bei meiner Googlesuche für Hilfe wegen unserer kleinen Prinzessin auf dieses Forum gestoßen und ich glaube (hoffe) hier ein paar gute Tipps zu finden.

    Wie die Überschrift es schon andeutet geht es um das Schlafverhalten unserer Tochter.
    Also folgendes ist Sache:
    Tagsüber ist der Schlaf kein Problem. Da bekommt sie so um die 4-8 std schlaf. So grob überschlagen. Da legen wir sie öfters in ihr Bettchen in ihrem zimmer damit sie sich an das bett gewöhnt und nicht immer in der Wippe schläft (ist ja auch nicht gut für den kleinen Rücken ;) ) Aber Abends ab ca 19 Uhr bis mindestens zwischen 1 und 3 Uhr will sie absolut nicht woanders schlafen als bei Mama oder Papa im Arm. Und wenn sie dann mal schläft legen wir sie in ihr bett und keine 10 min ist sie wieder hellwach und quaatscht und wimmert rum bis zum schreien. Dann dasselbe Spiel von vorne, immer und immer wieder... Sie war heute fast den ganzen Tag wach bis auf 2-3 Std schlaf.
    Um Elf heut morgen ist sie wach geworden ist gestillt worden bis ca viertel vor zwölf. Dann war sie bis Halb vier wach. Haben sie um 18 Uhr geweckt zum stillen und dann bis 19:30Uhr wach gehalten damit sie abends mal schläft. Sie war auch hundemüde,konnte die Augen garnicht mehr aufhalten (futtern macht ja müde :D ) dann haben wir sie in ihr bettchen gelegt damit sie schlafen kann.

    Tja, Falsch gedacht.... Dann wieder nach 10 min wach geworden und seitdem hat sie nicht mehr geschlafen außer mal bei Mama und Papa auf dem Arm.

    Ich (der Papa) hat sich dann ergeben und ist ins Gästeschlafzimmer ausgewandert damit die kleine bei Mama schlafen kann.

    Sie ist jetz sechs wochen alt,ich weiß das ist noch jung und das geht vorbei aber was kann man dagegen tun? Meine Frau kann schon bald nicht mehr...
    Wir vermuten ja immer Aua-Bauch und haben schon alles versucht und es zeigt nur bedingt Wirkung.
    Haben Lefax,Kümmelzäpfschen,Baby-Wärmflasche,Fenchel Tee,Fenchel-Kümmel-Anis Tee,MilchzuckerTabletten (bzw wo Milchzucker drin ist).... ausprobiert und nix hilft wirklich.

    Wir wissen nicht mehr weiter.
    Hoffe ihr könnt ein paar hilfreiche Tipps geben


    Achso habe ich noch vergessen zu erwähnen: Abends ist sie immer total hippelig und quengelig. Fuchtelt mit den Ärmchen vorm Gesicht und überall rum. dreht den Kopf hin und her und ist ansich unruhig

    Danke schonmal

    Der Papa :)
     
  2. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Unsere kleine (nicht-)schläferin....

    Der Papa und die Mama sollen nun mal das kleine Baby in das Bett legen und einfach kurz ein paar Minuten Luft holen an der frischen Luft.

    Fragt kurz die Nachbarin ob sie ein paar Minute das Baby übernimmt.


    Ich weis wie Müde man sein kann und einfach nicht mehr mag.
    Es ist keine Schande darüber zu sprechen.


    Ich lese mir morgen den Tread nochmals durch und dann schauen wir mal.


    Lieber Papa du darfst gerne mal dieses Interview abhören es geht genau um dieses Thema (zwar Schweizerdeutsch aber man versteht es dennoch.) Das Interview war mit mir.

    Schreibabys: Bewährtes Hilfsangebot für Eltern
    http://www.drs2.ch/www/de/drs2/sendungen/kontext/5005.sh10212944.html




    Ausserdem hier noch der interne Tread. Es geht auch hier vielen gleich.
    [h=2]Club der schlaflosen Mütter[/h]


    Bis morgen!
     
  3. mutzelmaike

    mutzelmaike Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2012
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Unsere kleine (nicht-)schläferin....

    Hallo,
    sechs Wochen ist noch sehr jung. Da gibt es noch keinen sicheren Tag-Nacht-Rhytmus. Dass ein Baby in dem Alter Körperkontakt einfordert, ist auch ganz normal. Wir haben unseren Kleinen anfangs bei uns im Bett, später dann im Babybalkon gehabt. Das hat uns ruhige Nächte verschafft und niemand musste zum Stillen aufstehen. Keine Sorge, man bekommt die lieben Kleinen trotzdem irgendwann ins eigene Bett!

    Zum Thema abends: Das Kind ist wahrscheinlich zu dem Zeitpunkt schon übermüdet. Anfangs ist es gar nicht so leicht die Müdigkeitsanzeichen zu erkennen, dieses Überdrehtsein ist aber sicher eins. Wenn das Kind müde ist (die Augen abwendet, nörgelt, vermehrt gähnt usw.), dann ab ins Bett. Daneben setzen/legen, gut zureden, singen und Nerven bewahren...

    Ihr findet sicher noch euren Weg durch die Nacht. Alles Gute!
     
  4. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Unsere kleine (nicht-)schläferin....

    Wir haben auch den Baby Balkon uns zu getan und es wurde ganz ganz schnell besser.

    Weist du beim 1sten Kind hatten wir auch immer das Gefühl, dass Baby MUSS doch langsam in seinem eigenen Bett schlafen.
    Oft war Nr.1 bei mir auf dem Bauch und Nachts brachte mir mein Mann den kleinen an dir Brust und dort schliefen wir beieinander oder zwischen Mama und Papa im Stillkissen.


    Bei Nr.2 waren wir viel gelassener. Ich hatte Nevio bei mir und machte mir kein Stress. Bald kauften wir uns ein Babybalkon und es war Perfekt!


    Wen ihr das Gefühl habt, dass es wirklich Bauchweh ist was die kleine plagt, dann sprecht mit dem Kinderarzt. Vielleicht isst Mama etwas was der kleinen nicht behagt oder aber die Babymilch ist nicht die Richtige für sie.
    Ich würde das wirklich mit dem KIA besprechen.

    Oder wie schon geschrieben wurde.

    Eine überreizung. Fernseh, Radio etc..
    Vielleicht lieber früher in ein etwas dunkleren Raum und etwas vorsingen, massieren oder Bsp. Ein Ritual einführen, dass es vor dem Bett gehen stets Massiert wird, Baden etc..


    Colin unser grosser hat Babymassage Kurs gut getan und ich fühlte mich auch gut damit.


    Ganz viel Glück und wen ihr nicht mehr könnt, dann fragt das Umfeld. ES IST KEINE SCHANDE, HILFE ZU HOLEN!!
    Das hat nix wirklich wirklich nix mit versagen zu tun.


    Ein Baby darf und muss auch weinen. Es kann noch nicht sprechen und muss seine Bedürfnisse uns kundtun.
    Ich werde dir Später noch ein Link zu einer Homepage geben, welche uns viele Ahaaaa's verschaffte.
     
  5. AW: Unsere kleine (nicht-)schläferin....

    Hey,
    danke für die antworten :)
    haben uns mal einen Pucksack gekauft und es funktioniert schon besser wie vorher ;)
    und so ein beistell-bett werden wir uns doch holen (war ich ja zuerst dagegen wegen schlaf für arbeit^^) aber wir denke das dann nochmal besser wird weil Mama auch nich mehr so oft und viel aufstehen muss :D

    MFG der Papa
     
  6. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Unsere kleine (nicht-)schläferin....

    Wichtig ist doch zu Wissen, dass es nicht DIE Erziehung gibt sondern mehrere Wege.
    Vertraut euren Weg!
    Ihr packt das aber eben nur zusammen.
    Geht gemeinsam!

    Viel Glück!
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Unsere kleine (nicht-)schläferin....

    Und derjenige von euch der mit dem Kind daheim ist soll sich auch tagsüber mit hinlegen. Ein Segen fuer Mama und Kind ist, wenn gerade Olympia ist und nachts guter Sport kommt. ........
     
  8. Yonah

    Yonah Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unsere kleine (nicht-)schläferin....

    Hallo,
    wir haben auch lange gekämpft bis wir einen ruhigen Yonah hatten... bei uns war es verborgener Reflux. Unser Kleiner hat über Tag auch viel entspannter geschlafen und Abends ging dann das Trara los. Ich habe ihn auch Nachts oft auf mir schlafen lassen, weil es anders nicht ging... und der Papa ging dann mit Augenringen zur Arbeit. Unsere Hebi fragte dann, ob er nicht vielleicht auch ab und zu im Schlaf "schluckte" oder "schmatzte" und evtl "stöhnte"... macht eure Maus das vielleicht? Sonst würde ich das nochmal vom Kinderarzt begucken lassen, Yonah ist ein Schatz von einem Baby geworden mit der Milchumstellung... wir sind jetzt in einem entspannten 4-5 Std Rhythmus und heute Nacht hat er sogar durchgeschlafen... hab mich schon geärgert, dass wir das erst spät erkannt haben. Hätte ihn viel schneller erlösen können...

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...