Ungesund und wenig bevorzugt / Gemüse ist out!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Mila, 27. November 2015.

  1. Mila

    Mila Tourist

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Ich hab schon wieder ein Thema, zu dem ich mal gute Ratschläge gebrauchen könnte.

    Bis Mitte Oktober sich hat sich meine Tochter (damals 11 Monate alt) noch an den typischen Babykostplan gehalten (OGB, Mittagsbrei etc). Dann kam die erste Krankheit und sie stellte das Essen fast ganz ein. Das blieb dann für 4 Wochen mehr oder weniger so, weil sie immer wieder krank wurde. Seit dem hatte sie ein paar "normale"Tage dazwischen an denen sie alle ihre Mahlzeiten zu sich nahm. Ansonsten sah es oft so aus wie heute:

    Morgens 180 ml 1er Milch
    Mittags eine halbe Nektarine oder Banane
    Nachmittags Dinkelstangen von 3-10 alles möglich
    Abends 150 ml 1er Milch

    Wenn ich es wirklich drauf anlege, dann isst sie alles was mit Weißmehl , Obstquetschied und Wurst zu tun hat. Wenn ich ihr das nicht geben mag, isst sie nichts. Egal was ich anbiete. Es wird alles probiert und auch gern belutscht, aber dann ausgespuckt.

    Nun bin ich verunsichert was ich tun kann um wieder Gemüse in das Kind zu bekommen. Sie hat noch keine Zähne und isst Erwachsenenkost zwar gerne- aber nur in 10g Portionen. Ich merke, dass selbst essen sie total motiviert, deswegen habe ich ihr Gemüsemuffins gemacht, die mochte sie aber nicht.

    Ich würde die Ernährung meines Kindes selbst als ungesund bezeichnen und das macht mir Kopfschmerzen, weil ich soviel gelesen, gekocht und versucht habe, damit sie meinen Geschmack nicht übernimmt (ich selbst würde mich, wenn mir alles egal wäre, auch von Kohlehydraten und Milchprodukten ernähren, esse aber täglich viel Gemüse).

    Zugenommen hat sie zwar nicht mehr wirklich in den letzten Wochen, da sie aber ein gutes polster hatte, ist das glaube ich nicht das Problem, sondern die Nährstoffzufuhr. Sie wiegt 10,2 kilo auf 78cm und ist jetzt etwas über ein Jahr.

    Wie kann ich den Essensplan meiner Kleine wieder halbwegs normalisieren?

    Lg
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Ungesund und wenig bevorzugt / Gemüse ist out!

    Wenn sie gern selber isst, kannst du ihr auch Gemüsestückchen andünsten und z.B. Öl und püriertes Fleisch als Dip dazu geben. Vlt. mag sie das und gekochte Nudeln oder Kartoffelstückchen essen. Es gibt ja süßliches Gemüse wie Karotten oder Kürbis.
    Versucht sie, selber zu löffeln ? Auch das kannst du versuchen, mit der Hand zu unterstützen. Iss mit ihr gemeinsam, dann sieht sie bei dir, dass du das auch isst. Süßkram (Quetschies, Weißbrot, ...) ganz weglassen. Sie wird am vollen Teller nicht verhungern :troest:
    In Utes "Kunterbunter Gemüseküche" gibt es u.a. Gemüsewaffeln. Vlt ist das etwas.
     
  3. Mila

    Mila Tourist

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    AW: Ungesund und wenig bevorzugt / Gemüse ist out!

    Danke!

    Ich hab es heute nochmal mit gekochter Kartoffel und Möhre mit Butter versucht und sie hat (mit ihrer Kindergabel) immerhin ca 50g gegessen. Das ist für uns schon mal super und scheint an der Gabel zu liegen. Gestern hat es leider gar nicht geklappt.
    Gemüsewaffeln sind eine super Idee, das werd ich morgen probiert. Nun haben wir sie gewogen und sie wiegt jetzt 9,8 kilo. Bei so vielem Krankheiten hintereinander ist ein leichter Gewichtsverlust aber normal, oder?
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Ungesund und wenig bevorzugt / Gemüse ist out!

    Konrad hat selbst ohne Krankheit Phasen, wo seine Zunahme stagnierte oder er abnahm. Das ist also durchaus normal :jaja: Auch, dass sie sich erstmal wieder ans normale essen gewöhnen muss. Wichtig ist halt, den Süßkram und alles zwischendrin wegzulassen, bis es wieder klappt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...