und nun ist doch alles ganz anders

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von nic, 8. März 2012.

  1. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    Nachdem für uns bis vor kurzem klar war, dass Randy noch ein Jahr in seiner alten Schule bleiben wird http://www.schnullerfamilie.de/schulzeit/209294-tolle-aussichten.html, ist nun alles anders.

    Es hat sich rauskristallisiert, dass Sohnemann doch von einigen Mitschülern, sagen wir mal nicht sehr nett behandelt wird. Und da zeigt sich der Nachteil einer kleinen Klasse. Von den sechs Kindern, die wie er in der 5. Klasse sind, wird er von drei richtig getriezt. Zum Teil wird das noch ein bisschen von den fünf 6 Klässlern abgefangen (wobei da auch welche dabei sind, die mitstänkern), aber die fallen ja im neuen Schuljahr weg.
    Am Anfang des Jahres war es noch nicht so schlimm. Er kam halt ab und an mal drunter - wie die anderen auch. Rumschubsereien an der Bushaltestelle, blöde Kommentare... An und für sich noch "normal". Nicht falsch verstehen! Ich finde das natürlich nicht gut, aber sowas bleibt halt nunmal nicht aus - das gabs auch in meiner Schulzeit schon.

    Aber mittlerweile haben sie sich wohl etwas auf ihn "eingeschossen" :(

    Wir ringen zwar noch mit uns, aber die Tendenz, ihn in die andere Schule zu schicken, wird immer größer.
    Leider sieht Randy die Vorteile, die eine neue Schule mit sich bringen kann so überhaupt gar nicht. Er möchte am liebsten in der alten Schule bleiben, obwohl er weiß, dass sich an der derzeitigen Situation wohl nicht mehr viel ändern wird und er in seiner jetztigen Klasse nicht wirklich Freunde hat. Er hat für seine Geburtstagsparty am Samstag gerade mal einen aus seiner Klasse eingeladen - die anderen 2 Kinder, die er noch eingeladen hat, haben nach der 2. bzw. 4 Klasse die Schule gewechselt. Die trifft er nur noch in seiner Freizeit.

    Die Frau, bei der Jonah Kinderturnen hat, ist für die Nachmittagsbetreuung in der künftigen Schule zuständig. Ihr hatte ich letztes Jahr schon erzählt, dass Randy früher oder später dazustoßen wird. Damals hatte sie mir angeboten, dass wir ja mal Mittags vorbei schauen könnten um zusammen mal die Schule anschauen. Morgen sehe ich sie wieder, da werde ich sie dann mal darauf anhauen.
    Vielleicht kann sie uns dann auch schon ein bisschen was positives von seinen künftigen Mitschülern erzählen.

    Mag uns jemand die Däumchen drücken, dass Randy morgen mit gutem Gefühl aus dem Gespräch mit ihr rausgeht und wir schnell einen Termin zur Schulbesichtigung bekommen :bitte:
     
  2. AW: und nun ist doch alles ganz anders

    Wie schade für Randy, dass er getriezt wird. Warum greifen da die Lehrer nicht ein - wissen die davon?

    ich drück euch die Daumen für das, was euch gut tut!
     
  3. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    AW: und nun ist doch alles ganz anders

    Die Lehrer bzw. die Klassenlehrerin weiß Bescheid. Sie hat das Ganze auch schon des öfteren im Unterricht thematisiert. Das hilft dann auch - für eine gewisse Zeit halt.
    Aber vieles findet an Bushaltestelle und im Bus statt. Das bekommen die an der Schule dann gar nicht so wirklich mit.

    Ich bilde mir da jetzt auch nicht ein, dass an der neuen Schule alles toll und ohne Probleme wird. Zudem ist es ja auch nicht so, dass Randy die Unschuld vom Lande ist. Aber ich denke, selbst wenn da 3 oder 4 Kinder sein sollten, mit denen er nicht so gut zurande kommt, sind dort dann immernoch 16/17 Kinder in der Klasse, mit denen er vielleicht engeren Kontakt knüpfen kann. In der jetztigen Klasse sinds halt nur 3 :( Und nur weil die einen nicht ärgern, heißt das ja nicht, dass sie einem unbedingt liegen.
    Er hätte in der neuen Schule quasi mehr Auswahl - weißt du, was ich mein??
     
  4. AW: und nun ist doch alles ganz anders

    Ja, das fand ich auch sehr erholsam, als Paul dann aus der Montessorischule auf die Regelschule wechselte. Er hatte nur 5 Kinder in seiner Altersklasse in der alten Schule, war aber schon weiter und wurde aber von den Größeren nicht anerkannt, weil er ja der Kleine war.

    In der neuen Klasse mit 20 Kindern hat er gleich Freunde gefunden und sie sind eine coole feste clique aus 4 Jungs und einem Mädchen geworden, die gut zusammenstehen und sich auch alle untereinander gut verstehen. Das wünsche ich deinen Sohn!
     
  5. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    AW: und nun ist doch alles ganz anders

    Danke schön :bussi:
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: und nun ist doch alles ganz anders

    ja, das mag ich unterschreiben...

    wenn Randy weg ist, wirds ein anderer.... das muß man mit den Kindern immer wieder thematisieren, da es ein Strukturproblem ist und nicht am einzelnen Kind hängt. Schade wenn dann ein Kind geht / gehen muß, so unnötig, weil damit das Problem ja nicht aus der Welt ist.
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: und nun ist doch alles ganz anders

    Meine Daumen sind gedrückt dafür, dass Randy einen guten Eindruck von der anderen Schule bekommt. Vielleicht hat er Bammel vor dem Neuen und Unbekannten und möchte deshalb trotz der Schwierigkeiten momentan lieber in der alten, vertrauten Schule bleiben ?
     
  8. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    AW: und nun ist doch alles ganz anders

    :jaja: das glaube ich auch.

    Für ihn ist das ja erstmals ein großer Schritt, den er komplett alleine machen muss. Früher war bei sowas immer noch sein Zwillingsbruder an der Seite/in der Nähe (Kindergarten; Einschulung,...)
    Kevin hat diesen Schritt letztes Jahr hinter sich gebracht, als er als einziger Junge seiner Klasse in diese Realschule gewechselt hat.

    Für Randy war dann damals zwar sein Bruder weg, aber die Umgebung ist geblieben...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...