Umstellung auf weniger Milch/Tag

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Helma1, 14. Dezember 2002.

  1. Hallo Ute und alle anderen Mamis!

    Ich lese hier immer öfter, daß es nach dem 1. GT nur noch max. 330 ml(bzw. wirklich höchstens 400 ml) Milch am Tag geben soll.

    Meine Tochter (jetzt 1 Jahr alt), bekommt 3 x täglich ihr Aptamil2-Fläschchen (da die KÄ meinte, im 1. Jahr mind. 600 ml Milch täglich). Ansonsten gibts mittags Gemüsesuppe (bzw. 2-3 x wöchentlich Fleisch von Hipp) und abends Butterbrot.

    Obst verweigert sie mir im Moment in jeder Form (Banane immer schon, Apfel zum beißen will sie auch noch nicht, Gläschen, mal ja, mal nein, meistens aber nein oder wenig; Apfelmus detto)

    Also wollte ich als nächstes die Morgenflasche durch Kindermüsli (von Milupa das ab 1 Jahr; wird aber auch mit Milch angereichert) geben. Und dazu langsam probieren, Vollmilch in der Tasse einzuführen.

    Damit bin ich dann aber auch um einiges drüber über die Maximalmenge?

    Soll ich ihr statt dessen eine weitere Brot- oder Gemüsemahlzeit geben oder das ganze nicht ganz so eng sehen?

    Und stimmt es, daß ich Vollmilch in den ersten paar Wochen abkochen soll?

    Danke für eure Hilfe
    lg
    Helma
     
  2. barbara

    barbara feuerpferd

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien/österreich
    hallo helma
    weiter unten findest du einen beitrag:
    milchmenge an ute
    da erklärt ute das genau!
    die 330 ml beziehen sich auf vollmilch, nicht auf folgenahrung.
    schau mal auf utes seiten babyernährung.de, dort findest du viele gute tips!
    liebe grüße
    barbara
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Helma,

    ich würde auf 2 Flaschen reduzieren. Da ihr eine Babynahrung gebt, ist es nicht so schlimm dass dein Kind mehr als 330 ml am Tag trinkt. zwei Milchmahlzeiten reichen also. Das Frühstück sollte daher auch eher Brot und Tee als Müsli beinhalten.
    Woher die Kinderärztin 600 ml hat :?: Ist auf jeden Fall nicht nachvollziehbar Es gibt dazu keine Empfehlungen oder Literaturstellen.

    Schau mal unter www.babyernaehrung.de/kuhmilch.htm nach und bei der Kleinkindkost :jaja:

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...