U6 gehabt und jetzt Vojta

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Katharina33, 17. Januar 2014.

  1. Katharina33

    Katharina33 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    14. Januar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Guten Morgen ihr Lieben. :)

    Ich stehe gerade ein bisschen neben mir. Wir hatten gestern die U6, es war soweit auch alles okay, allerdings hat unsere KiÄ bemängelt, dass Kalina (geb. 13.02.2013 - 18 Tage vor Termin per KS) noch nicht frei sitzen kann. Ich war immer der Meinung, dass sie es von alleine lernen soll und man sie nicht auffordern soll zu sitzen. Das Ergebnis war, dass die Ärztin sie hinsetzte und sie sich nicht halten konnte. Sie rollt sich auf den Bauch, sie hält sich auch super auf den Armen und zieht auch die Knie unter den Bauch, aber das hinsetzen hat sie bisher nicht geschafft. Hinstellen kann sie sich bisher auch nur, wenn sie auf meinem Schoß ist und sich dann an mir hochzieht mit ein wenig Hilfe meinerseits. Auf dem Bauch robbt sie auch überall hin, allerdings rückwärts (was ich bisher auch nicht wirklich bedenkenswert fand).

    Nun haben wir KG nach Vojta verschrieben bekommen wegen einer Rumpfhypotonie und werden am kommenden Montag das erste Mal hingehen. Da möchte die Therapeutin schauen, was sie kann und so weiter.

    Jetzt mache ich mir selbst Vorwürfe, ob ich irgendwas falsch gemacht habe.

    Habt ihr selbst Erfahrungen mit Vojta? Ist es euch vielleicht sogar ähnlich ergangen?

    Danke für eure Rückantworten.

    LG
    von einer Katharina, die ganz neben der Spur ist... :(
     
    #1 Katharina33, 17. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2014
  2. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: U6 gehabt und jetzt Vojta

    hallo, also Johannes hat mit knapp 5 Monaten bis knapp 1,5 jahre votja bekommen.das einzige was er von sich aus konnte war das drehen, aber ansonsten kam damals leider nichts.deswegen die Therapie.die halbe stunde damals war für Johannes immer eine qual.er hat viel geweint, keine Ahnung woran´s lag.aber er hat schnell fortschritte gemacht und rückblickend bin ich froh, dass wir die Möglichkeit dazu hatten, weil er sonst mit Sicherheit noch lange körperliche Nachteile gehabt hätte.

    du brauchst dir keine vorwürfe machen.der Grundgedanke hinter votja war ja, dass dr. votja meinte, dass im Prinzip alle kinder bestimmte Sachen von der Evolution her machen (sich drehen, sitzen lernen, laufen lernen).aber es gibt halt kinder, die "nachhilfe" brauchen.warum das so ist, tja gute frage.die wird dir wohl keiner beantworten können. aber du wirst ja 2-3 Monaten schon merken, dass dein Kind fortschritte macht.
     
  3. Katharina33

    Katharina33 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    14. Januar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Frankfurt am Main
    AW: U6 gehabt und jetzt Vojta

    Danke für deine lieben Worte. :) Ist manchmal nicht so einfach, da ruhig zu bleiben und sich zu denken, es wird schon werden. Im Moment spiele ich auch mit dem Gedanken evtl. nochmal zu einem anderen KiA zu gehen. Einfach um eine zweite Meinung zu haben.

    Wir warten jetzt erstmal den Termin am Montag ab bei der Physiotherapeutin und dann sehen wir weiter.
     
  4. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: U6 gehabt und jetzt Vojta

    Hallo Katharina,

    Ich versteh natürlich, dass du etwas besorgt bist, aber ich finde Krankengymnastik schadet doch nicht. Warum eine zweite Meinung? Du hast sicher nichts falsch gemacht. Manche Kinder haben einfach ein anderes Tempo. Eine Physiotherapeutin hat mir mal erzählt, dass Kindern zum Laufen lernen von den Ärzten eine relativ große Zeitspanne von 10-18 Monaten gegeben wird, in denen sie das können sollten. Bei allen anderen Dingen wie drehen, krabbeln, sitzen, hochziehen,... bekommen sie diese Zeit nicht. Da ist der Zeitrahmen viel enger. Ich wûrde mich nicht verrückt machen lassen, aber wie gesagt schadet es ja auch nicht, zur Krankengymnastik zu gehen.
    Alles Gute!
    Jule
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: U6 gehabt und jetzt Vojta

    sei mal froh dass du so eine aufmerksame Kinderärztin hat und noch dazu auch Maßnahmen frühzeitig ergreift. Viele hier haben die Erfahrung gemacht dass die Ärzte Auffälligkeiten abtun und nix machen und die Kinder die Folgen tragen.
    Mein Sohn hat auch eine Rumpfhypotonie und hat heute noch Probleme, weil es jahrelang einfach ignoriert wurde. durch eine solche Muskelschwäche ist der ganze Aufrichtungsprozess verlangsamt, beeinträchtigt, die Kinder lernen später laufen, Fahrrad fahren, schwimmen...alles wofür man diese Muskulatur braucht - und das ist viel - wird erschwert oder verzögert oder gar nicht gelernt. Glaub mir ich weiß wovon ich rede.

    Wozu eine zweite Meinung wenn du über das Glück verfügst eine Ärztin zu haben die dem Kind eine Therapie verschreibt anstatt abzuwinken und zu sagen "wächst sich aus" ... das wäre eher ein Grund, da noch lange lange zu bleiben...

    :winke:
     
  6. Katharina33

    Katharina33 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    14. Januar 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Frankfurt am Main
    AW: U6 gehabt und jetzt Vojta

    Möchte mich ja auch gar nicht beklagen. Ich weiß einfach viel zu wenig über das Thema Rumpfhypotonie und ob Vojta da das Mittel der Wahl ist. Wir warten jetzt mal den kommenden Montag ab.

    Auf jeden Fall habt ihr mir sehr geholfen, dass ich mich nicht mehr so furchtbar fühle. Danke dafür. :)
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: U6 gehabt und jetzt Vojta

    in dem Alter wird Vojta gemacht. Es scheint teilweise ziemlich hart für die Babies aber es ist sehr wirksam.
     
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: U6 gehabt und jetzt Vojta

    Was ich dir noch empfehlen kann wäre babyschwimmen.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. rumpfhypotonie baby 8 monate

Die Seite wird geladen...