Turbogeburt nach Einleitung

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von mueslimaus, 10. Mai 2005.

  1. Ich hatte eine Schwangerschaftsdiabetes und deshalb ist bei mir die Geburt am errechneten Termin eingeleitet worden (da die Gefahr besteht, das die Plazenta nicht mehr richtig versorgt wird).

    Mein Mann und ich sind daher am morgen ins Krankenhaus gefahren. Mein Muttermund war schon 1 cm geöffnet und habe das gar nicht gemerkt. Ich hatte auch keine spürbaren Vorwehen. Ich habe dann mein Zimmer im Vorwehenbereich bezogen und meine erste Cytotec (ich hoffe es ist richtig geschrieben) bekommen. Es passierte für mich nichts spürbares.

    Ein paar Stunden später kam die zweite Tablette. Wieder nichts.

    Um ca. 19.00 Uhr dann die dritte Tablette. Wieder nichts.

    Um 20.00 Uhr ist mein Mann dann nach Hause gefahren, da wir dachten, da passiert heute nichts mehr.

    Dann um 21.15 Uhr bekam ich die erste Wehe. Meine Güte war das heftig. Ich bekam die Wehen in unheimlich kurzen Abständen und war dabei alles zusammenzuschreien. Nach 15 Minuten kam eine Hebamme rein und meinte ich solle mich nicht so haben, es kann ja nicht so schlimm sein. Ich hatte solche schmerzen, dass ich mich nicht darüber aufregen konnte. Die Hebamme sollte mir heute noch mal über den Weg laufen. Nach weiteren 15 Minuten und weiterem rumgeschreie kam sie dann noch mal rein mit einer Hebammenschülerin um meinen Muttermund zu untersuchen. 5 cm war er scho n offen. Sie haben mich dann sofort in den Kreisssaal geschickt. Auf dem Weg dorthin (40 m) hatte ich drei Wehen.
    Sie riefen dann um ca. 22.00 Uhr meinen Mann an mit dem Satz:"Kommen sie schnell, ihr Kind kommt gleich." Er hat die letzten 15 Minuten noch miterlebt. Unsere kleine Kimberly kam um 22.56 Uhr zur Welt. Sie hat mir dann noch einen Damriss 3. Grades bescheert, da sie in einem Rutsch raus ist.
    Ich konnte erst nach 6 Wochen sitzen und einigermaßen laufen.
    Ich habe die Schmerzen während der Geburt (Schmerzmittel waren aufgrund der kurzen Zeit natürlich nicht drin) und auch danach sehr schnell vergessen.
     
  2. Sehr schön geschrieben !

    Ich glaube, das es so schnell geht, liegt auch am einleiten.
    Ich habe um 09.00 Uhr das erste Zäpfchen bekommen , um 14 Uhr hatte ich die erste Wehe und um 16.39 war die kleine Maus da .
     
  3. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    Wow das war ja heftig! Ich kann mir vorstellen, dass du fürchterliche Schmerzen hattest.

    Aber wie du schon geschrieben hast: Nach der Geburt vergisst man die Schmerzen schnell wieder (was ja auch gut ist, sonst hätten die meisten nur 1 Kind ;-) )
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...