Tthuja bei Impfungen, welche Potenz und wann?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Katl, 1. Februar 2009.

  1. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    Hallo!

    Meine Hebamme hatte mir damals gesagt ich soll 14 Tage nach einer Impfung 3 Globulis Thuja C200 geben. Jetzt sagte mir eine (Tier) HP (so unterschiedlich kann das ja gar nicht sein), dass das 2 Wochen später nichts mehr bringt, man solle eher ausleiten, am 1. bzw. 2. Tag Aber mit welcher Potenz und wann genau? Weiß das jemand?

    Sie sagte auch was von "vorher" schon entgiften, um evtl. anstehende Krankheiten herauszulocken, so dass man sichergehen kann, dass das Kind wirklich gesund ist (Bachblüten, Bicomplexe???), hat da irgendwer Ahnung von?

    LG
    Katja
     
  2. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.910
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Tthuja bei Impfungen, welche Potenz und wann?

    Hallo,

    Thuja einen Tag vorher und 2 Tage nachher hat meine HP mir aufgeschrieben.

    Wegen vorher Krankheiten ausleiten hab ich keine Ahnung. Ich weiß dass man tatsächlich bestehenden Altlasten, z.B. Medikamentenrückstände von schulmedizinisch behandelten Krankheiten, ausleiten kann und das halte ich auch für sinnvoll.

    Aber "eventuelle" Krankheiten ausleiten - sorry, wie soll das gehen? Woher weiß ich denn, gegen was für Krankheiten ich da vorgehen sollte und wie der Körper des Kindes damit "unbehandelt" klarkommen würde? Ich würde mich davor hüten, mein Kind künstlich krank zu machen - denn das ist es doch letztendlich, oder?

    LG,
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tthuja bei Impfungen, welche Potenz und wann?

    Das habe ich so auch noch nicht gehört (was aber auch nix heißen muss :-D )

    Ich kenne das von meiner HP so, dass nach Impfungen auf jeden Fall eine Ausleitung der Schadstoffe erfolgen sollte.

    Wir haben das mit dem Entoxin Set (3 verschiedene Globuli) gemacht.

    C200 find ich persönlich allerdings für ein Kind etwas arg hoch potenziert. Hat deine Hebamme eine HP-Ausbildung? Sonst würde ich mich da eher auf die Aussage des HP verlassen und den dann auch noch einmal nach der Potenzierung befragen.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.910
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Tthuja bei Impfungen, welche Potenz und wann?

    Hallo,

    das mit dem Ausleitungs-Set ist ja interessant, hab ich auch noch nix von gehört!

    Zum Thema Potenz muss ich jetzt was loswerden: Meine HP sagte Thuja in 18.LM, das ist noch viel höher potenziert als C 200. Sie ist eine Menschen-HP und sehr gute Homöopathin.
    Naja, sie arbeitet grundsätzlich höherpotenzig. Bei Alltagskrankheiten geht sie schon mit C 12 hin. Davon dann aber nur zwei Gaben pro Tag. Und sie ist eher so der Abwarten-Typ, bevor sie überhaupt was gibt bzw. empfiehlt. Das ist wohl auch so ne Typsache.

    Ach ja, Anna war bei der ersten Impfung schon ein gutes Jahr alt. Also kein ganz kleines Baby mehr.

    Liebe Grüße,
     
  5. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Tthuja bei Impfungen, welche Potenz und wann?

    So in etwa war das mit der "Ausleitung" vorher. Es geht nicht um künstlich krank-machen, sondern evtl. noch versteckte Krankheiten rechtzeitig rauszubringen, damit man bei der Impfung wirklich gesund ist (nur weiß ich halt nicht womit...):

    der Sinn ist vor der Impfung eine allgemeine Entgiftung und Immunstärkung zu machen. Verdeckte Krankheiten z.B. Grippe, Magen-Darm, Fieber etc. kommen so innerhalb von 12 Stunden raus und man kann dann noch den Impftermin verschieben. Sollte nichts kommen weiß man mit sicherheit das man ein absolut gesundes Tier/Kind zum Impfen gibt die ein 100% Immunsystem zum Impftermin mitbringen und somit schon mal generell weniger gefährdet sind.
     
  6. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    AW: Tthuja bei Impfungen, welche Potenz und wann?

    Von vorher entgiften weiß ich leider nichts.

    Wir sollen lt.HP und Kinderärzting Thuja C30 direkt zur Impfung geben :???:


    LG, Evelyn
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. impfung ausleiten baby welche potenz

Die Seite wird geladen...