Trost : Geborgen im Leben

Dieses Thema im Forum "Bücher Kiste" wurde erstellt von Jacqueline, 17. November 2003.

  1. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Elisabeth Kübler-Ross/David Kessler
    Geborgen im Leben

    Wege zu einem erfüllten Dasein

    [​IMG]

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/342677593X/ref=ase_schnullerfami-21/028-4124510-7218130

    "Die Tragik des Lebens liegt nicht in seiner Kürze, sondern darin, dass wir oft erst im Nachhinein erkenne, was wirklich wichtig ist. (..)"

    Die bekannte Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross hat mit diesem Buch den Bogen vom Tod zum Leben geschlagen.
    Wenn wir schon wissen, dass wir alle sterblich sind - was soll uns das für unser Leben sagen?
    Wer sind wir in Wirklichkeit?
    Im Buch finden sich Gedanken und praktische Übungen, die einen im Leben ankommen lassen und seine ganze Fülle wahrnehmen.

    Ein schönes Buch, welches aufzeigt, dass der Tod nur eine andere Art ist, unser Leben zu verstehen.

    Liebe Grüsse, Jac
     
  2. Hallo Jac,

    darf ich etwas dazu schreiben?

    Ich habe schon mehrere Bücher von Elisabeth Kübler-Ross gelesen und sie haben mir sehr geholfen.

    Um Kindern dieses Thema nahe zu bringen, finde ich von ihr das Buch "Meine unsichtbaren Freunde" sehr schön, aber auch für Erwachsende.

    Mir hat ganz besonders gut ihr bekanntestes Buch "Der Tod und das Leben danach" gefallen.


    Deine Buchempfehlung seht bei mri auf dem Wunschzettel, denn es ist ja noch recht neu. Vielen Dank für einen kurzen Einblick in dieses Buch.

    Ich hoffe, ich durfte meinen Senf jetzt dazu geben, wenn nicht, kann ich das sehr gut verstehen und lasse meinen Beitrag löschen (ist ja doch ein heikles Thema). Dann bitte ich um entschuldigung.

    Melanie
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Melanie,

    natürlich darf jeder seinen Senf dazugeben! :jaja:
    Wenn es anders wäre, würde ich den Thread für Antworten sperren.

    Und es dürfen auch kritische Meinungen geäußert werden: Wenn jemand von einem Buch enttäuscht war, sich nicht wiedergefunden hat, sich etwas anderes erhofft hatte, sich über etwas geärgert hat....

    Dafür sind Eure Meinungen gefragt. Und ich denke es ist kein Problem, solange der Ton und die gegenseitige Achtung gewahrt werden. Wir sind verschieden, also kann uns auch nicht jedes Buch gleich gefallen.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...