Trinkprobleme@Ute

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von spirit81, 6. Juli 2004.

  1. Hallo!

    Unser Problem ist folgendes:

    Meine Tochter ist jetzt 11. Wochen alt.

    Habe sie 4 Wochen gestillt und dann auf Flasche ungestellt.
    Sie bekam am Anfang Aptamil PRE,doch das vertrug sich nicht,denn sie hatte keinen Stuhlgang.
    Dann stellten wir auf Beba PRE um.
    Mit 6. wochen fingen bei ihr die Blähungen an.
    Seit dem ist es wie verhext mit ihr.
    Sie verweigerte schon 2 mal komplett die Flasche,so das wir mit ihr ins Krankenhaus mussten.
    Dort wurde sie das erstemal zum trinken gezwungen.
    Natürlich haben wir uns das nicht gefallen lassen und sind wieder gegangen.
    Dann trank sie weder für 2 Wochen gut.
    Doch aufeinmal wollte sie wieder nix trinken.
    Sind wir also in ein anderes Krankenhaus mit ihr.
    Dort gings freundlicher zu und ich durfte sie füttern.
    Sie fing wieder an gut zu trinken so um die 100ml auf 6 mal am Tag
    Man hat sie gründlich untersucht und es ist alles okay mit ihr,sagte man uns.

    An machen Tagen trinkt sie fast garnichts,dann ist sie nach 50ml schon satt.
    Und an machen Tagen trinkt sie 100-130 ml auf 6 Mahlzeiten.
    Ich habe schon alles probiert:
    andere Sauger,andere Flaschen,andere positionen,andere Umgebung ect..
    Momentan sien wir bei den Nuk First Flaschen Saugergröße 2 und Loch M,weil sie an dem S Loch sich müde trinkt oder garnichts groß trinkt.
    Auch gluckert es oft in ihren Bauch,wenn die Milch rein fließt und sie windet sich dann arg.
    Nahrungsunverträglichkeit schlißen Krankenhaus u. Kinderärzte aus!
    Geboren ist sie mit einem Geiwcht von 3540g auf 52 cm
    ist dann auf 3300g runter
    Momentan wiegt sie 4860g und ist 60cm groß.
    Sie sieht recht dünn aus.
    Alle vertrösten uns das es wenn die Koliken aufhören besser wird,aber ich habe angst das sie einen Schaden davon trägt,wenn sie so oft so wenig trinkt.
    Hat vielleicht jemand hier einen Tipp?
    Habe schon von dem Milupa basic-p gehört.Wäre das was für uns?
    Soll ich meinen Kinderarzt mal darauf hinweisen?
    Gibt es jemanden der das füttert?

    Hoffe sind nicht zu viele Fragen,

    Grüße Spirit
     
  2. schade das uns hier niemand helfen konnte :-(

    werde mich noch ein bissel durchs forum lesen

    lg spirit
     
  3. Hallo Spirit!

    Nicht traurig sein! [​IMG] ;-)

    Wenn Du ein "@Ute" in die Überschrfit Deines Beitrages setzt, dann liest es Ute bestimmt und kann Dir weiterhelfen.

    Sie hat Deinen Beitrag bestimmt noch nicht gesehen, weil sie nicht so viel Zeit hat.

    Andere, die sich auch sehr gut auskennen (wie z.B. Gabriela) hat Deinen Beitrag bestimmt auch noch nicht gesehen.

    Ich kann Dir nur einen Link geben:
    http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm

    Lies ihn mal, vielleicht erkennst Du die Probleme darin.

    Hab Geduld, Ute oder jemand anderes kompetentes antwortet Dir bestimmt!

    Liebe Grüße, Andrea
     
  4. Hallo Andrea,
    danke dir für deine Antwort!
    Kenne die verlinkte Seite schon.Von jener bin ich ja auf das Forum gestoßen :?


    Liebe Grüße spirit
     
  5. Hallo,
    wir hatten fast das gleiche Problem. Mir wurde das Aptamil Comformil
    empfohlen. (von Milupa) Meine Süße hatte nämlich auch selten und sehr festen Stuhlgang. Außerdem hatte sie auch starke Blähungen teilweise
    schon beim Trinken. Als ich dann das Comformil gegeben hatte wurde es
    schlagartig besser. Sie trank auch gleich vielmehr und hatte auch wieder
    einen matschigen regelmäßigen Stuhlgang.
    Ich würde es gleich mal ausprobieren. Das Comformil bekommst Du
    z. B. bei Schlecker oder in anderen Drogerien. Es ist übrigens auch H.A
    Nahrung.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
    Berichte doch ob es sich gebessert hat.

    liebe Grüße und alles Gute 8)
    Andrea
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo und willkommen im Forum :bravo:

    Meiner Intuition folgend würde ich dir SOM, eine Sojanahrung, empfehlen. Es könnte sein, dass dein Kind einfach spürt dass ihm die Milchnahrung nicht bekommt und deshalb verweigert. Es trinkt soviel dass es nicht verhungert, aber so wenig um richtig gut zuzunehmen. Und das verhaltene trinken kann Ausdruck von ich brauch was anderes sein.

    Ich würde den Versuch machen darauf umzustellen. Die ersten Tage wird sich noch nichts am Trinkverhalten ändern. Wenn das Kindlein spürt es bekommt mir gut, steigern sich die trinkmengen.

    Eine Unverträglichkeit, oder auch einfach eine natürlich Abneigung gegen Milch, kann nicht per Blutentnahme festgestellt werden. Daher geht es nur über ausprobieren und beobachten.

    Alles Gute, und melde dich mal ob du es probiert hast.

    Ute :winke:

    Erst nach diesem Versuch würde ich gegebenenfalls über Supplementierung mit basic-p nachdenken. Es gilt die Ursache zu finden!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...