Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Stephanie, 22. September 2006.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo Mädels, ich brauch mal eure Meinung :)

    eben rief mich die Leiterin des Kindergartens an, ob ich bereit wäre an einem von drei Tagen in der Woche Kinder vom Kindergarten in die Grundschule zu fahren bzw. abzuholen und in den KiGa zu bringen. Dort findet wohl ein Sprachkurs statt (Englisch) und es gäbe einige berufstätige Eltern, die ihre Kinder eben nicht selbst fahren könnten.

    Jetzt reg ich mich schon eine Weile darüber auf, denn ich finde das total unorganisiert und rechtlich auch reichlich fragwürdig.

    a) es ist noch nicht sicher wie man an die Kindersitze kommt/ob überhaupt welche zur Verfügung stehen

    b) ich kenne die Kinder nicht die ich dann fahren müsste, weiss nicht ob sie auf mich hören usw.

    c) was ist, wenn eins der Kinder unter meiner Aufsicht auf die Strasse läuft und etwas passiert

    d) wieso melden Eltern ihre Kinder zu so etwas an, wenn sie nicht wissen wie die Kids dort hinkommen?

    Mal abgesehen davon dass mir das zeitlich überhaupt nicht in den Kram passt und ich den Sprit ja nun auch nicht geschenkt bekomme.
    Ich vermute dass die Leiterin mich angesprochen hat, weil ich im Elternbeirat und momentan nicht berufstätig bin. Eigentlich ist es ja leicht nein zu sagen, doch da ich eben Elternbeirätin bin möchte ich es dabei nicht belassen, mir geht es hier um grundsätzliches.

    Wie seht ihr das? Findet ihr mich zu engstirnig?

    Freue mich auf eure Meinungen.

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  2. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

    Hi Stephanie!

    DANN SAG DAS!! Und zwar deutlich! Du musst es nicht machen. Vielleicht lässt sich ein Kompromiss finden, dass Du einen Tag fährst, der DIR zeitlich gut passt und wo Du die Kinder kennst. Natürlich nur, wenn die Kinder ENTSPRECHENDE Kindersitze mitbringen.

    Ansonsten sagst Du es ab. Je nach Situation wäre ich ehrlich und würde EHRLICH sagen warum. Wenn ich jedoch wüsste, dass es nur Diskussionen auslöst und man danach doof angeschaut würde, würde ich sagen, dass Du nicht kannst, da Du arbeitest oder sonst etwas zu tun hast!
     
  3. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

    Würde ich def. NICHT machen, liebste Mrs. Williams :bussi:

    Je nach BG sind noch nichtmal die Erzieherinnen versichert, wenn sie die Kinder im eigenen PKW durch die Gegend kutschieren, da kann ich mir nicht vorstellen, dass DU es wärst. Selbst wenn: Den schwarzen Peter (moralisch) hast du, wenn doch etwas sein sollte.

    Erkläre ruhig, dass es dir da um die rechtliche Seite geht, nicht darum, dass du nicht gerne aushilfst, wenn Not am Mann ist. Was ist das überhaupt für eine Organisation???? Komisch!
     
  4. AW: Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

    Wir hatten letztens eine ähnliche Anfrage von der Schule:

    Ob wir damit einverstanden wären, dass die Kinder in mehreren Privatfahrzeugen zu einem Ausflugsziel gebracht werden.

    Ich war definitiv dagegen. Was weiß ich, welche/r "Fahridiot/in" meinen Sohn dann mitnimmt? Und ich selbst würde auch nicht die Verantwortung für fremde Kinder übernehmen wollen, wenn das nicht definitiv rechtlich geregelt ist.

    Es wurde dann ein Bus gemietet und die 5,00 Euro habe ich gerne gezahlt. :jaja:

    Vielleicht kann der Kindergarten es ja organisieren, dass günstig ein Großraumtaxi genommen wird.

    Liebe Grüße
    Conni
     
  5. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

    Petra, laut meinem Versicherungsfuzzi wäre meine KFZ-Versicherung im Falle eines Unfalles zuständig und würde das auch abdecken. Aber moralisch bin ich dann die Dumme, da hast du recht.

    Ich finde die Organisation auch total merkwürdig, daher auch meine Frage hier. Ich möchte das dann doch grundsätzlich mit der Leitung nochmal besprechen.

    Ich frage mich auch, was sich die Eltern dabei denken. ICH würde meine Tochter nicht bei irgendjemandem mitfahren lassen...

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  6. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

    Conni, die Idee kam mir auch schon. Grossraumtaxi oder Mini-Bus von der Stadt. Allerdings wirds wohl an den Kosten scheitern, denn wir sprechen hier von 3 Tage pro Woche, jeweils hin- und zurück.
     
  7. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

    Bei uns ist so etwas gang und gäbe, z.B. wenn die Vorschulkinder ihre Ausflüge machen.

    Allerdings kennt hier jeder jeden und ich wüßte schon wem ich mein Kind anvertraue, bzw. welche Kinder ich mitnehmen würde. Ich glaube aber, wenn mein Kind irgendwo mitfahren würde müßte ich der entsprechenden Mutter ein Schreiben geben was sie von evtl. Haftung ausschliesst. Oder so ähnlich.....:nix:

    VLG

    Silvia
     
  8. AW: Transport fremder Kinder - ich reg mich grad auf...

    Ach so, ich dachte, dass es ingesamt nur drei Tage sind (habe ich wohl falsch gelesen). Aber fragen kann man bei der Stadt ja trotzdem mal. Wenn es schon so Angebote gibt, sollte es doch auch feststehen, WIE die Kinder dort hinkommen können. Bei uns kurven so viele Schulbusse herum - weiß jetzt nicht wie es bei euch ist - da könnte ich mir auch vorstellen, dass die mal eben für die Kinder einen Abstecher machen.

    :winke:
    Conni
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schreiben wenn fremde kinder mitfahren

    ,
  2. darf erzieherin kind auto mitnehmen

Die Seite wird geladen...