Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Annette, 21. September 2009.

  1. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Unsere Katze (3 J.) wurde vorhin von einem Auto angefahren. :ochne: Wir haben es gesehen und zum Glück auch wo sie hingerannt ist. Aus dem letzten Eck unserer Scheune haben wir sie vor und ich war nun mit ihr beim Tierarzt. Bauchbruch! :( Sie muss morgen operiert werden, bleibt jetzt in der Praxis. Bis jetzt sind keine Organe betroffen, da muss man mal abwarten. Ihre Chancen sind ganz gut wenn nichts mehr dazwischen kommt.
    Viel reden konnte ich nicht, war nur am Tränen verdrücken. Hab aber dann doch bevor ich gegangen bin nach den Kosten gefragt. Die belaufen sich auf knapp 700 Euro!!!
    Das ist sehr sehr viel Geld! Wir leben eigentlich 2 Monate davon. Ich hab mich jetzt über eine Rückzahlung vom Finanzamt gefreut von 600 Euro, das Geld ist nun weg.
    Nun aber meine Frage: Würdet ihr alles zahlen um ein Tier am Leben zu erhalten? Wie weit würdet ihr gehen? Ich weiß, kommt immer drauf an . . .
    Und was wäre wenn ich sage, das machen wir nicht, wir können das finanziell nicht? Einschläfern? Einfach so? Das könnte ich grad nicht. Sie gehört zur Familie. Unsere Kinder lieben die Katze, wir schlafen erst ruhig ein wenn wir wissen dass sie da ist . . .

    Viele die ich kenne würden sich an die Stirn tippen und sagen, niemals 700 Euro für ein Tier auszugeben! Es verstehen auch viele Leute nicht und ich bin hin- und her gerissen - was ist vernünftig!?

    Grüße
    Annette
     
  2. GeeSabse

    GeeSabse Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    4.470
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

    Hallo!

    Ganz ehrlich Ich würde es nicht bezahlen. Bin jetzt aber auch nicht der totale Tierliebhaber. Und was ist wenn Sie in 3 Tagen wieder in ein Auto rennt?
    Sorry hört sich jetzt verdammt hart an, aber 700 € sind verdammt viel Kohle (die Ich lieber meinem Kind zugute kommen lassen würde) . Meine Schmerzgrenze wäre bei 200 € ereicht.

    Trotzdem alles gute für die Katze.

    Lg
     
  3. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

    ohh wie schrecklich :ochne:

    ja, es ist verdammt viel geld, aber wenn der arzt mir garantiert, das keine folgeschäden zu erwarten sind und das tier vollständig gesund wird - ich würde sogar nen kredit dafür aufnehmen, wenn es sein müsste...

    ausnahme wäre, wenn die katze jetzt bedeutend älter wäre...aber einschläfern ?
    mit 3 ?
    aus finanziellen gründen ?
    never...

    lg Simone
     
  4. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.330
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

    Mir wäre es definitiv zuviel Geld! Mir würde es zwar auch weh tun, sie gehen zu lassen, aber man weiß ja nciht, ob da noch Folgeschäden sind! :(
     
  5. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

    :troest:



    Wir haben unseren 11-jährigen Kimba einschläfern lassen müssen als er leztes Jahr von einem Auto angefahren wurde. :(

    Es waren mehrere schwerere Verletzungen, die hätten operiert werden können (allerdings nicht alle auf einmal - das Sprunggelenk z.B. wäre erst operiert worden wenn er sich von der ersten OP am Darm und am After erholt hätte), allerdings ob er jemals wieder so geworden wäre hat uns der Arzt natürlich nicht versprechen können.

    Bei uns stellte sich die Frage gar nicht ob wir die 400 - 600 € (oder mehr, mit Nachbehandlungen) hätten zahlen wollen - wir hatten das Geld schlicht und einfach nicht :( - zu der Zeit knappsten wir jeden Monat mehr schlecht als recht rum.
    Es war sehr schlimm für uns - unseren Kater wg. des Geldes einschläfern lassen zu müssen ...

    Wenn wir jetzt genug Geld gehabt hätten - hätten wir ihn sicher operieren lassen.
    Denn eigentlich sind wir die totalen Tierliebhaber - aber halt leider mit finanziellen Schmerzgrenzen :( und so waren wir "vernünftig" - auch im Hinblick auf Kimbas Alter.
     
  6. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

    :umfall:

    Anette, das tut mir sehr leid. Ich habe mir die Kostenfrage auch stellen müssen; für mein Pferd. Kurzum: Er ist bei Krankheit oder Verletzung mit Todesfolge auf die Kaufsumme versichert. Und die meisten Tierarztkosten für eine sinnvolle Behandlung (meiner Meinung nach) sind damit abgedeckt. Aber ich hoffe wirklich, dass ich nie vor so einer Entscheidung stehe. Ich begreife allerdings Euren Entscheid.

    Zaza
     
  7. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

    Ich seh es wie Mone....

    Viele TÄ machen aber auch Ratenzahlung wenns hart kommt....

    Ich handhabe es hier eh so das ich eine TA-Kasse habe. Dort kommt das gesammelte Kleingeld rein und mtl. leg ich 10 - 20 Euro rein. Für solche Fälle.
    Denn 700 Euro auf einmal wäre hier auch kaum machbar....

    Ich wünsch euch viel Glück das alles gut wird.
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Tierarztkosten - wann ist für euch Schluss?

    Gibt es nicht die Möglichkeit, dass der Kfz-Halter bzw. dessen Versicherung das bezahlt? :???:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...