Tiefschlafphase-was ist das??

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Bine, 6. Juni 2002.

  1. Hallo zusammen,
    heute bin ich leider sehr gefrustet und muß mich unheimlich zusammenreißen, um nicht ständig von einem "Anfall" in den nächsten zu geraten. :o Daß mein Sohn seeehr aufgeweckt ist, ist ja gut und schön, aber egal ob beim Essen oder in der Nacht- er ist ein Zappelphilipp vor dem Herrn. Als er ein Monat alt war, hieß es :"Warte, bis er 3 Monate alt ist, dann sind die Koliken wie weggeblasen", Koliken weg, Schlafproblem immernoch vorhanden. Dann hieß es:"Warte, wenn er sich etwas besser alleine beschäftigen kann....", Beschäftigen wird immer schwieriger, denn ihm ist gleich mal langweilig, Schlafprobleme unverändert, teils schlimmer.
    Dann hieß es:"Warte, wenn er mal Krabbeln kann, dann ist er müde....." Mittlerweile kann er krabbeln, und er zieht sich auch schon hoch und steht, er ist auch müde, aber seine Schlafprobleme sind anscheinend mit ihm gewachsen :heul: Er wälzt sich, dreht sich zig Mal auf den Bauch, jammert dann, weil er so auch nicht schlafen möchte, schreit plötzlich im Schlaf, als wäre sonst etwas passiert, die kleinste Bewegung unsererseits, und er ist wach, an einschlafen ist dann nicht mehr zu denken. Leider haben wir momentan keine Möglichkeit, ihn in ein anderes Zimmer zu tun. Ich hangle mich die ganze Nacht von Trösten, zig Mal wieder zurückdrehen, meinerseits wieder versuchen einzuschlafen um dann wieder nach ca. 1 Stunde aufgeweckt zu werden, und die ganze Prodzedur geht von vorne los :heul:
    Bei den sog. "KiSS-Syndrom-Auffälligkeiten" haben wir von 21 Punkten, 8 Gemeinsamkeiten. Sollte es das sein???
    Georg ist eine eingeleitete Geburt, und kam dann mit der Saugglocke.
    Also,ich hoffe, Georg kann in absehbarer Zeit mal besser schlafen, denn ich gehe so langsam auf dem Zahnfleisch.
    Lieben Dank, fürs Lesen, klingt ganz schön gefrustet, oder??
    Auf Bald :-?
     
  2. Hallochen ! :blume:

    Du kannst einen ja echt leid tun, ich glaube dir aufs Wort, das du geschafft bist. Hast du schon mal das Buch Jedes Kind kann schlafen lernen gelesen ? Da stehen einige Dinge erklärt und auch gute Tipps drin.
    Hast du wegen dein Verdacht auf Kiss... mal mit deinem Kinderarzt gesprochen ? Bei unserer war auch Verdacht, weil sie permanent den Kopf in eine Richtung hielt und drehte. Ich habe gelesen, das Babys dabei Schmerzen haben können.
    Liebe Grüsse
    Emily
     
  3. an Emiliy

    Grüß Dich,

    Ja, das Buch habe ich, aber es hilft mir eigentlich nicht weiter, denn bis auf sein Problem des ruhigen bzw. tierisch unruhigen Schlafes, haben wir keines. :jaja:
    Wegen meines Verdachtes war ich beim Arzt, aber die verneinte meine Fragen und sagte nur, daß er erstens daraufhin untersucht worden wäre und zweitens dieses KISS teilweise eine momentane Modeerscheinung ist.
    Tja, es bleibt also nichts weiter zu tun, als ich nehme Baldrian und heute werde ich mal das Kinderbett etwas weiter von mir weg stellen. Vielleicht hilfts ja was :???:
    Lieben Gruß
    Sabine
     
  4. Nochmal Hallochen !

    Naja da hast du ja gute Aussichten...
    Es ist Schade das ihr aus Platzmangel das Bett bei euch stehen habt, unsere schläft ruhiger im eigenen Zimmer ( wir auch ), wahrscheinlich wurde sie auch immer von uns wach gemacht.
    Viel Glück Emily :?
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Hallo Sabine,

    ich kann Dir nur ganz dringend einen Besuch beim Osteopathen empfehlen. Wir hatten das gleiche Problem. Der Kinderarzt hat das Ganze auch mit einer lapidaren Bemerkung abgetan. Ich bin dann auf eigene Faust zum Osteopathen - eigentlich nur, um irgendetwas zu tun. Ich hab mir nicht allzuviele Hoffnungen gemacht. Was soll ich sagen: Ich habe ein komplett neues Kind :bravo: . Natürlich haben wir noch das ein oder andere Problem, aber Tim hat sich wirklich sehr zum Positiven verändert.
    Wenn Du hierzu noch Fragen hast, kannst Du jederzeit gerne fragen.

    Du wohnst doch in München - mein nächster Weg (wenn der Osteopath uns nicht weitergeholfen hätte) wäre nach Großhadern in die Schreiambulanz gewesen. Ich habe nur Gutes gehört. Dort steht wohl auch gleich kompetentes Personal zur Verfügung, die das Ganze gleich angehen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft, gute Nerven und viel, viel Glück bei der Suche nach dem richtigen Weg.

    Alles Liebe

    Sonja
     
  6. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Nochmal ich. Mein großer Sohn Ralph (er ist 10 Jahre) war auch eine Saugglocken-Geburt. Er hat seit Jahren Kopfschmerzen und war als Baby auch so unruhig und hat soviel geschrien wie Tim. Jetzt bin ich auch bei ihm beim Osteopathen, weil der meint, auch jetzt könne man noch was machen. Und was soll ich sagen: Ralph hatte seitdem keine Kopfschmerzen mehr. Noch trau ich mich nicht 100%ig behaupten, dass es von der Behandlung kommt - es könnte auch Zufall sein. Aber ich bin sehr zuversichtlich.

    Also, schaden kann`s ja nicht.

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  7. hallo sabine,

    unabhängig davon dass du zu einem arzt oder ostheopaten gehen sollst, wie sieht den alltag deines spatzens aus? wenn er so aktiv ist und ein zappelphilipp, könnte sein dass er im schlaf den tagesstress verarbeiten muss. flavia hat auch schlecht geschlafen, nicht so extrem, aber trotzdem. sie war auch kaum zu bremsen tagsüber und hatte in der nacht alpträume oder war einfach überspannt.

    versuche ein paar tage mit einem ruhigen programm und vorallem mindestens 1 stunde vor dem schlafengehen nur sanft kuscheln, geschichten erzählen oder leise musik zum entspannen. viele kinder können nicht so leicht das tagesgeschehen verarbeiten und können dann nicht ruhig schlafen.

    eigentlich müssen kinder auch mit geräuschkulisse schlafen können oder mit licht, das ist eine angewöhnungsache. geht ihr auf zehenspitzen durch die wohnung wenn der kleine schläft? man muss nicht immer vom schlimmsten ausgehen, kiss-syndrom oder sonstigen krankheiten, aber ein anderer arzt zu konsultieren kann nicht schaden.

    guten schlaf,
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Ich persönlich bin halt der Meinung, dass der Osteopath auch oft helfen kann, wenn kein KISS vorliegt.

    Teile uns doch mal mit, wie Du Dich entschieden hast.

    Viele Grüße
    Sonja
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. tiefschlafphase bei kindern

Die Seite wird geladen...