Tiefgefrorenes und Kochen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Viola, 4. Februar 2005.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    Sagt mal, ich hab gehört, daß man gefrorenes unzubereitetes Gemüse und sogar Fleisch für Babys KOCHEN und dann WIEDER EINFRIEREN kann. Stimmt das??

    ICh hab keine Ahnung und dachte ich frag mal euch. Hatte mir überlegt evt. öfter mal selbst zu kochen.

    Ökotest rät dazu, in größeren Mengen zu kochen und dann portionsweise einzufrieren, obwohl Ute rät, alles frisch zuzubereiten (wenn ich es noch richtig im Kopf hab) Wie macht ihr das denn im Allgemeinen?

    ICh habe keine Zeit und auch keine Lust jedenTag alles frisch zu schnippeln und zu kochen :-?

    Danke für eure Antworten :prima:

    LG,Viola
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Tiefgefrorenes und Kochen

    Ich habe auch vorgekocht- hat mir die Ernährungsdame aus dem Kurs geraten. Dieser war für Babys Ernährung ausgerichtet. So weißt Du immer, was auf dem Teller landet und kannst Baby Lea entsprechend kochen. Die eine oder andere hat sicher gute Rezepte hier eingestellt.
    Wichtig ist, dass Du schnell arbeitest- frische Zutaten, möglichst schonend zubereiten (dünsten oder Schnellkochtopf) und dann schnell einfrieren. Geht am schnellsten, indem Du die Portionen in Gläser (oder Tüten,Dosen) füllst und diese dann in Eiswasser abkühlen läßt. So beugst Du Keimbildung vor. Auftauen dann im Kühlschrank über Nacht.
    Hilft das?
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tiefgefrorenes und Kochen

    hallo viola,

    http://www.babyernaehrung.de/gemuese2.htm siehe unten. und http://www.babyernaehrung.de/marktplatz.htm, falls du wegern der giftstoffe-geschichte umstellen willst.

    auf vielen tk-produkten steht drauf, dass sie nach dem auftauen nicht mehr eingefroren werden sollen.
    wenn du mö.glichst nährstoffarm kochen willst, ne leckere portion nitrat füttern willst, kannst du es natürlich trotzdem machen. *g*

    mir hats auch davor gegraust, jeden tag in der küche zu stehen. letztenlich komme ich jetzt aber nicht mehr drumherum. mit den richtigen rezepten und kochbüchern ist es aber halb so wild....

    liebe grüße
    kim
     
  4. AW: Tiefgefrorenes und Kochen

    Hallo Viola!

    Also, ich habe fast immer selbst gekocht, weil ich das mit den Gläschen irgendwie so lieblos und unbefriedigend (für mich) fand. Ab und zu hatte ich dann schlechtes Gewissen deswegen, weil es ja hieß, daß Gläschen viel sicherer wären. Nach diesem Ökotest-Artikel habe ich dann gedacht, o, toll, dann war es ja doch nicht so falsch von mir, selber zu kochen, aber vorhin habe ich wieder auf Utes Seite gelesen, daß auch Biogemüse im Winter schadstoffbelastet ist und jetzt habe ich wieder mal schlechtes Gewissen. So junge Mamis sind doch recht bescheuert, findest Du nicht auch?

    Ich habe kein tiefgefrorenes, sondern frisches Gemüse aus dem Bioladen oder Supermarkt genommen und das schon immer frisch zubereitet. Manchmal heißt es, man kann das Essen auch mal einen Tag im Kühlschrank stehen lassen, aber Maxim wollte den Gemüsebrei, der einen Tag alt war, nie essen. Ute ist, glaube ich, auch nicht so fürs einfrieren von Gemüse: http://babyernaehrung.de/gemuese2.htm
    Mit Fleisch geht das aber. Ich friere Fleisch (bei uns war es bis jetzt Pute vom Biobauer) in so einer Form für Eiswürfel ein, das finde ich ziemlich praktisch.

    Ich hoffe, Du kannst mit meinen Infos irgendwas anfangen.

    LG Natascha
     
  5. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tiefgefrorenes und Kochen

    Danke euch, hat mir schon sehr gehofen :prima:

    LG, Viola
     
  6. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tiefgefrorenes und Kochen

    Hallo Viola,


    das selber kochen ist gar nicht so wild. Ich mache es auch schon sehr lange und habe außer Fleisch noch nie was eingefroren.Biofleisch kaufen, kochen, mit dem Garwasser fein pürieren und in Eiswürfelformen einfrieren.Dann kannst du sooft du willst ein oder zwei Würfelchen einfach zum Gemüse legen. Ich empfehle dir, dir eine Art Dämpftopf zu kaufen- so mit zwei Etagen, du verstehst? ;-)
    Dann kannst du einfach ein oder zwei Kartoffeln schnippeln, etwas Gemüse, alles in einen Topf, und dann die letzten fünf Minuten ein Fleischwürfel dazu-Fertig! Zum Schluß dann alles pürieren. Wenn sie älter ist kannst du ja auch einige Sachen weniger pürieren. Ach ja:Öl sollte natürlich auch nicht fehlen- Wie beim Gläschen!

    Wenn ich püriert habe, habe ich das meistens mit Vit. C Saft oder Apfelsaft gemacht, damit Vit. C die bessere Eisenaufnahme aus dem Fleisch gewährleistet.Schmeckt grauenvoll, aber der Kleine mochte es :p

    Gemüse habe ich immer frisch vom Biomarkt gekauft und max. eine Woche gelagert.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. gefrorenes fleisch babybrei kochen und wieder einfrieren

    ,
  2. eingefrorenes fleisch für babybrei

Die Seite wird geladen...