Tiefgefrohener Hund lag vor der Tür! Kein Scherz!

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Mel&Lili, 22. August 2004.

  1. Huhu,

    auf dem Weg heute nach Herdecke ins Krankenhaus habe ich bei Einslive eine Nachricht gehört, die ich garnicht glauben kann. Ich kann sie eigentlich nur glauben, weil auch in dem Beitrag der Polizeisprecher von Aachen zu Worte kam, und der wird wohl keinen Quatsch erzählen.

    Also......

    Vor ca. 3 Monaten ist ein Hund (Roxy, Rottweiler) eingeschläfert worden und dieser lag nun tiefgekühlt im Treppenhaus der Besitzer :o

    Der Tierarzt hat den Hund bei den Besitzern abgegeben, weil diese einige Rechnungen nicht bezahlen wollten oder konnten. Jetzt hat es dem TA gereicht und den Hund vorbeigebracht, obwohl angeblich die Besitzer eine Urnenbestattung (sagt man das so bei Hunden?) angeordnet und auch bezahlt haben. Nun, weil es ja vor einigen Tagen noch so richtig schön warm war, taute der Hund schnell auf und fing an zu stinken.

    Weiter kann ich nichts mehr dazu sagen, weil wir dann im Krankenhaus ankamen. Aber das muß man sich mal vorstellen. Liegt da plötzlich dein toter Hund vor der Tür. Kommt jemand hier aus Aachen und kann darüber näheres berichten? Ich weiß nur noch, das die Besitzer einen Schock erlitten und umfielen.

    Irgendwie kann ich das nicht glauben. Aber heute ist ja nicht der 1. April, oder?

    Nachdenkliche Grüße
    von Mel
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    :o :o :o :o
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Ich war gerade auf der Eins live HP und konnte dort in den Nachrichten diese Nachricht nicht finden :???: Auch beim googeln konnte ich nichts finden...

    Mir wäre es lieb, bevor Du so ein Posting hier einstellst, das Du "Beweise" für solche Horomeldungen hast ....
     
  4. Die Joey

    Die Joey Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im ScHÖnEm NoRdEn
    :o :o :o oh gott
     
  5. Vanilla

    Vanilla Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    2.683
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
  6. @ Tami

    Ich habe es mit eigenen Ohren gehört und auch der Polizeisprecher kam zu Wort. Aber per Mail kann das Einslive bestimmt bestätigen.

    VG
    von Mel
     
  7. Hier habe ich auf der Homepage der Polizei Aachen gefunden. Demnach habe ich wohl keinen Unsinn gehört. Gefunden unter Kaum zu glauben.


    Montag, 21.06.2004, 13:06 Uhr
    Aachen: Wohin mit dem Kadaver?

    Ungewöhnlich der Einsatz einer Streifenwagenbesatzung am Wochenende in der Innenstadt. Eine 40-Jährige Wohnungsmieterin hatte die Polizei alarmiert, weil sie vor ihrer Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus einen seltsamen Müllsack vorgefunden hatte. Darin enthalten: Der tief gefrorene Kadaver ihres vor kurzem von einem Tierarzt eingeschläferten Hundes. Die Beamten überzeugten sich augenscheinlich von dem Wahrheitsgehalt der Aussage, in dem sie einen kurzen Blick auf den steif gefrorenen Gegenstand warfen. Darauf hin nahmen telefonierten die Beamten mit dem betroffenen Tierarzt und mussten erfahren, dass die Hundebesitzerin die durch das Einschläfern entstandenen Kosten noch nicht beglichen hatte. Deshalb habe er das Tier zurückgebracht. Er wolle aber dennoch zum Einsatzort kommen und an einer einvernehmlichen Regelung mitarbeiten - bevor das Tier auftaue. Aber an Ort und Stelle erklärte die Trauernde, dass sie keine finanziellen Mittel habe, das Tier zu entsorgen. Also wurde der städtische Bauhof verständigt. Die Herren erschienen, teilten aber mit, dass sie lediglich Kadaver aus dem öffentlichen Verkehrsraum entsorgen dürften. Also wurde das Ordnungsamt informiert. Der zuständige Herr erschien ebenfalls und sprach noch einmal mit dem Arzt. Da die Zeit schließlich drängte.... erklärte sich der Arzt bereit, das Tier wieder mitzunehmen. Das wollte die Hundebesitzerin aber jetzt nicht mehr. Mit Vehemenz unterdrückte sie den Willen des Arztes. Schließlich erbarmten sich die Herren des Bauhofes, ließen die fünf gerade sein und nahmen den Kadaver mit. Gerade noch rechtzeitig. Die Hundebesitzerin will in dieser unappetitlichen Angelegenheit im übrigen noch einen Rechtsanwalt einschalten.

    zurück zu:
    Aktuelles - Eingangsseite


    http://www.polizei-aachen.de/aachen/web_2004/index_alle_neu.htm

    VG
    von Mel
     
  8. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Habe gerade eine Mail an Einslive geschrieben und bin gespannt was sie mir antworten.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...