Tee für Baby's bei Krankheit

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von claudi, 4. August 2002.

  1. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Leonie :-D ,

    unser Sohn, fast 9 Monate fängt nun mit einer Erkältung an beginnend mit Husten. Da sein Näslein schon leicht verstopft ist, er immer wieder wach wurde und laut :mad: habe ich ihm für die Nacht Otriven.Tr. für Säuglinge
    verabreicht, so kann der Schleim etwas besser abfliessen. Leider akzeptiert er eine O-Körper-Hochlage keinesfalls. Wie kann ich ihm künftig mit der Natur ( Tee ) und der Homöopathie die Beschwerden einer Erkältung mit Husten etwas erleichtern? und was wirkt wie? Und wie hoch die tägliche Dosis?

    Liebe Grüsse von
    Claudia :winke:
     
  2. Hallo Claudi
    Wir haben Wick für Baby`s zum einreiben auf die Brust gegen Erkältung.
    ute m.
     
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe claudi

    versuch doch mal den oberkörper hochzulagern, in dem du das bettchen am kopfteil aufbockst.

    wir haben das seinerzeit beim stubenwagen gemacht, weil jan soviel gespuckt hat (empfohlen seitlage rechts, oberkörper erhöht) und das hat gut funktioniert.

    liebe grüße
    jacqueline
     
  4. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Claudi,
    bei den Einreibemittlen solltest Du darauf achten, daß sie für Babys
    geeignet sind. Homöopathisch etwas zu empfehlen ist schwierig, da ich nicht weiß, wie der Husten/Schnupfen aussieht, was für Begleiterscheinungen auftreten, etc.
    Die Nase würde ich immer erst mit isotonischer Kochsalzlösung reinigen, wenn es ganz schlimm ist kann man immer noch abschwellende Nasentropfen, wie Otriven, nehmen. Hustentee speziell braucht man nicht, wichtig ist nur, viel Flüssigkeit zu geben, dann kann der Körper den Schleim gut verdünnen. Ein normaler Fencheltee zum Beispiel tut hier gute Dienste. Thymian Hustensaft oder Efeu Hustensaft kann man auch gut geben, das ist dann wirksamer als Hustentees (die sowieso meistens für Erwachsene gemacht werden und bescheiden schmecken :p )
    Mit 10 % Lavendelöl kannst Du noch warme Brustwickel machen.
    Liebe Grüsse und angenehme Nacht! :-D Leonie
     
  5. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo an Alle,

    vielen Dank für Eure Tipps, will mal sehen, wie mir mit dem einen oder andeen zurechtkommen.

    Viele Grüsse von
    Claudia :D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...