Technischer Spielkram überall ?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von asti, 27. November 2012.

  1. asti

    asti Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Also unsere Playstation ist weg.( Er konnte damit einfach noch nicht umgehen und bekam regelmäßig Wutanfälle beim Ausstellen) .
    Man sagt doch immer die Kids brauchen viel gemeinsame Zeit mit den Eltern.
    Nun mein Großer fast 8 möchte nun seit dem immer Nachmittag zum Nachbarn, da gibs Wii und PSP und was weiß ich noch alles. Ich sage zu ihm , daß wir den Nachmittag zusammen was machen könnten z.B. Lego bauen oder basteln, Aber er will lieber zum Nachbar. Kommt dann aber wieder mit ner Sch...laune nach Hause weil der Nachbarsjunge wohl hauptsächlich allein gezockt hat und er nur zugucken konnte. Aber morgen will er dann doch wieder hin. Irgendwie läuft doch da was falsch. Ich nehme mir Zeit , lassse Dinge liegen um mit ihn was zu unternehemen aber er will es irgendwie nicht einmal. Mit 12 fänd ich das o.k. aber mit 7? Ich habe ihm dann erklärt daß es doch mehr spaß machen müßte ,was zusammenzuspielen mit Autos od. Lego oder sowas zum anfassen. So langsam verfluche ich diesen ganzen technischen Schnickschnack. Bis lang konnte er auch ganz gut allein spielen oder mit seinen kleinen Bruder aber seit er diese techn. Welt entdeckt hat geht das irgendwie nicht mehr ? Ich sage ihm auch er könne jederzeit sich kumpels einladen aber da höre ich nur : Was sollen wir da denn spielen?. Ich habe zur Zeit das Gefühl das alle welt diesen techn. Spielkram hat . Kennt ihr das auch so und was kann ich da noch machen?

    Danke für eure Antworten und lG

    Asti
     
  2. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Technischer Spielkram überall ?

    Oh ja, ich kenne das sehr gut und unsere Xbox kommt regelmäßig während der Schulzeit weg!
    Yannick kennt nämlich, während er spielt, keine Zeit und kriegt kein Ende und zum Schluß endet es immer mit Heulerei!
    Hier ist es bei fast allen Kindern so dass sie nur noch vor den Konsolen sitzen mit Headset auf und sich dort unterhalten und spielen!
    Wenns Wetter okay ist und ich hab es geschafft Yannick rauszuscheuchen, dann ists meistens auch gut und er vermisst es nicht, aber sobald er drin ist, wird nach dem Ding gefragt! :umfall:
     
  3. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    AW: Technischer Spielkram überall ?

    In unserem Haushalt mit 8-jährigem Sohn und 3-jähriger Tochter gibt es gar kein Konsolensystem :ochne: und wenn es nach meiner Überzeugung geht, wird das auch noch möglichst lange so bleiben.
    Je später desto besser - wenn überhaupt...:heilisch:.

    Da habe ich sehr klare Prinzipien :jaja:.
     
    #3 runninghorse1973, 27. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2012
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Technischer Spielkram überall ?

    ich komm mir auch scohn vor wie ein Dino weil es hier "nur" eine WII gibt und die ist sehr reglementiert...

    ich war heut bei Saturn und hab nix kapiert, lief rum wie Falschgeld. Die Kiddies kannten sich mit allem technischen Scheiß bestens aus :umfall: bin ich sehr stolz drauf dass Großkind da auch null Ahnung hätte :hahaha: ...

    hier spielen viele Kinder irgendwelche Spiele und sind noch megastolz drauf. Machen große Klappe weil sie meinen das wär jetzt besonders schlau... mein Sohn kommt sich dann oft blöd vor weil er das alles nicht kennt aber andererseits kann er sich auch recht gut kritisch davon distanzieren... sagt "Fernsehen und solche Spiele sind nur was wenn man sich langweilt" ...ja aber leider sind viele Kinder mit diesem Spielkrams beschäftigt und er findet dann niemand der sonstwas mit ihm spielt...

    und - jepp - ich find das ätzend. wenn ein Elfjähriger täglich in seinem komischen Beschallungssessel da sitzt und nur noch ballert, die Umwelt nicht mehr wahrnimmt... überhaupt so einen Sessel für ein Kind anzuschaffen... :umfall:
     
  5. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Technischer Spielkram überall ?

    Asti: Ist dein Sohn in einem Verein? Geht er sonst irgendwo hin? Musikschule, Sport etc.?
     
  6. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Technischer Spielkram überall ?

    Was um Himmels Willen ist ein Beschallungssessel? :umfall:


    Wir haben eine WII, und überlegen uns eine XBox Kinect zuzulegen. Für uns Großen. :nix:

    Klar dürfen die Kinder auch damit spielen, tun sie aber eher selten - der Reiz ist nur da gewesen als es neu war. Jetzt wird tage- oder wochenlang nicht danach gefragt, und so kann ich mit dem Thema ganz entspannt umgehen. :)

    Auch wenn Freunde da sind wird lieber draussen auf dem Bolzplatz Fußball gespielt als in der Bude gehockt (wo Mama oder kleine Schwester immer die Augen und Ohren haben :zahn: - im Gegensatz zu draussen).

    Grad entwickelt sich beim Großen ne neue Freundschaft :herz: - und da werden plötzlich die tollsten Städte mit Lego gebaut. So ausdauernd hat das mein Sohnemann noch nie gemacht wie mit diesem Jungen. :prima:

    Theater beim Ausschalten gab es nur zu Anfang als die WII neu war - und bei Gemaule oder ähnlichem gabs dann halt ne Woche WII-Verbot. Da kenn ich nix. :heilisch: Und irgendwann haben sie begriffen dass sich Theater nicht lohnt. :nix:

    Vereine wären jetzt auch meine Idee gewesen. Mein Sohn ist in der Woche 3 bis 4 x sportlich unterwegs - da bleibt neben Hausaufgaben und Verabredungen mit Freunden nicht mehr soviel Zeit für solche Spiele.

    Obwohl ich finde dass sich Kinder auch mal langweilen dürfen. :jaja:
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.836
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Technischer Spielkram überall ?

    Ja langeweilen ist ganz wichtig, damit Spielideen kommen.

    Noch ist bei uns das ganz entspannt, in dem Alter von Deinem war das noch überhaupt kein Thema, jetzt mi 11 spielt er Maincraft (peinlich weiß war gar nicht wie man das schreibt), das auch mal mit Freunden. Aber in einem Umfang der für mich absolut vertretbar ist.

    Was ich an Yannick ganz toll finde ist sein kreativer Freundeskreis, am Sonntag war er bei einem Freund mit seinem Mikroskop, der Freund hat auch eins, bei dem Freund werden immer so "Versuche" gemacht, keine ahnung was die genau untersuchen :hahaha:, dann hat er noch einen anderen Freund mit dem trifft er sich immer zum basteln (ja letztens haben sie Igel aus Styropor und so gebastelt), Comic zeichnen oder jetzt gerade wollen sie so ein Legoteil mit Motor bauen, da gibt es scheinbar ein Preissauschreiben bei Lego. Ich muss zugeben ich bin da ganz stolz, was er sich für einen für ihn passenden Freundeskreis aufgebaut hat.

    Bei Larissa überwiegen die Rollenspiele mit ihren Freundinnen. Nur bei der Nachbarin legen sie wohl ab und an so Sing-Runden bei keine Ahnung x-box, kienetic ein, aber das müssen sie weil sie ja mal eine Mädchenband gründen, in ihrer Bandkasse sind schon 50 Euro die sie sich durch Arbeiten in der Nachbarschaft udn Flyer verteilen erspart haben:umfall:


    In der S-Bahn haben Sie sich jetzt von den größeren bekannten Kindern weggesetzt, weil die ihnen zu langweilig sind und nur in ihr Handy reinhacken (o-ton) sie wollen ein bischen ratschen und Schmarrn machen (haben aber beide übrigens ein tolles altes Handy von uns, interesiert aber nur bedingt)


    technisch macht mir eigentlich nur Felix Sorgen, der liebt die Teile heiß und innig und Markus sein ipad ist nie sicher. Aber ich hoffe das wächst sich noch aus.

    Was ich sagen will, es gibt Hoffnung nicht alle Kinder sind so......

    Lg
    Su
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Technischer Spielkram überall ?

    Wir haben keinen Fernseher im Wohnzimmer, wir haben keine Wii oder sonstwas. Wir haben eine Spielekonsole namens MasterSystem II mit dem Spiel Sonic, falls mal jemandem nach Konsole ist *kicher* Ach ja einen alten C64 haben wir auch noch, natürlich mit ganz vielen Spielen. :jaja:

    Meine Kinder durften nie mit unseren Handys spielen und tun das bis heute nicht. Ein Freund fing das mal mit seinem an, der muss da nun durch, dass er angebettelt wird ...

    Ggf. bringt der Nikolaus für die Große ein elektronisches Sudoku, für die Mittlere ein elektronisches altes Tetris. Vielleicht ... Entscheidungsfindung noch nicht abgeschlossen, Funktionstest auch nicht. ;)

    Meine Kinder sind arm dran, wenn ich die technische Komponente betrachte. Aber das Betteln nach Wii und Co. hält sich extrem in Grenzen, das nach Nindendo DS (musste ich damals erst mal goo.g.len was das ist) ist auch verschwindend gering. Und selbst der eigene PC der Großen langweilt sich oft ;)

    Ich finde das erschreckend, dass die Jugendlichen sich in der Straßenbahn nicht mehr normal unterhalten können. Sie sind laut, sie tippeln nebenbei noch wild auf den Handys rum und müssen dann nachfragen weil sie dem Gespräch nicht gefolgt sind ... *seufz*

    Spontan fiele mir auch nur Verein ein. Wenn er von sich aus keinen einlädt.

    Wir hatten mal eine Einladung zum Geburtstag ausgesprochen, da maulte mich das Kindergartenkind (!) an, dass es zu uns nicht kommt, wenn wir nicht zum Mc oder in einen Indoorspielplatz gehen. Ich sagte ihm dann, dass wir daheim auch toll feiern können und wir das schön finden ... Am Ende kam er doch zu uns und fand es megamäßig cool so mit Spielen und Preisen und ich hatte einen Traktorfahrer für ne Spritztour mit den Kinder organisiert, weil mein Töchterchen doch so Traktorfan ist. ;) Komischerweise geht das dann doch, man muss die Kinder nur dazu bekommen, sich auf ein Spielen ohne technischen Schnickschnack einzulassen ...

    Wären denn als "Köder" für Besucherkinder LegoTechnic oder so ein Anreiz, damit dein Sohn "punkten" kann?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...