Taufe

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von cabron, 3. November 2008.

  1. Meine Freundin und ich sind beide nicht gerade sonderlich gut in die Kirche eingebunden und können unserem Kind nicht unbedingt das vermitteln, was vielleicht vermittelt werden sollte.

    Deshalb haben wir überlegt unser Kind nicht taufen zu lassen.

    Jetzt stellt sich für uns die Frage, ob es trotzdem eine Möglichkeit gibt, eine Patin für das Kind schriftlich irgendwo eintragen zu lassen, sodass alles Hand und Fuß hat.

    Gibt es hier mehrere Familien, die sich so entschieden haben?

    Grüße
     
  2. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Taufe

    huhu...
    wir werden unser kind auch nicht taufen lassen !

    ich bin die patentante bei den zwei kiddies meiner besten freundin...wurde vor dem notar schriftlich festgehalten !
    wir werden das wohl genau so machen !

    lg Simone
     
  3. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Taufe

    Pate/Patin im üblich gebrauchten Sinn ist ein "kirchliches Amt". Es wird offiziell nur im Rahmen der christlichen Taufe vergeben. Auch nur hier geschieht die Eintragung ins Kirchenbuch.

    Euch bleibt eigentlich nur die Alternative, jemanden aus dem Umfeld zu bitten, eine "Art" Patenamt auszuüben: Dem Kind als erwachsener Begleiter und Freund zur Seite zu stehen, bis es selbst erwachsen ist.
     
  4. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Taufe

    das stimmt natürlich...deshalb heißt es ja auch *taufpate*

    ...und mit der unterschrift beim notar sichert man sich ab, falls den eltern zB was passiert und nicht klar ist, wer sich nun um das kind kümmern soll...

    lg Simone
     
  5. AW: Taufe

    wir möchten einen paten, im falle, wenn uns etwas passiert.
    das sollte eben schriftlich festgelegt sein, damit es keine missverständnisse gibt und plötzlich jemand anders seine rechte einfordern kann.
    deshalb finde ich das mit dem notar echt ne gute idee. denke, dass wir das dann auch so machen werden.
    wisst ihr noch wieviel das kostet?
     
  6. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Taufe

    Letzteres hat aber mit "Pate sein" im engeren Sinne nichts zutun. Einmal müssen ja die Menschen, denen ich mein Kind anbefehlen will, im "schlimmsten Fall" nicht gleichzeitig die Paten sein (Geschwistern, Großeltern wären ja naheliegend als entsprechende "Auffangeltern"). Zum Zweiten ist so eine Regelung immer nur an den Gesetzen langlaufend. M.W. werden zuerst die nächsten Verwandten vom JA überprüft, das in "schlimmsten Fällen" erst einmal die Vormundschaft übernimmt und dann übers Amtsgericht regelt. Erklärungen der Eltern werden dabei "wohlwollend berücksichtigt", sind letztlich nicht unbedingt bindet, habe ich gehört. (Allein schon, weil die benannten Paten nach Jahren der Benennung ja auch nein sagen könnten...)
     
  7. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Taufe


    da stimme ich dir zu 100% zu...

    aber falls es keine eltern/geschwister gibt ist es doch schonmal beruhigend zu wissen das ich jemanden habe, der sich in diesem falle für mein kind *aufopfern* möchte...
    ich glaube, diese personen sucht man sich ganz geziehlt als *paten* aus und bezieht diese auch schon möglichst oft in die erziehung oder als babysitter ein...

    wie man als *pate* das ganze rechtlich durchkriegt, steht auf einem anderen blatt...aber ich denke fürs jugendamt etc. kann es schonmal nicht falsch sein, wenn man was schriftlich hat !

    lg Simone
     
  8. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Taufe

    mhhh...
    keine ahnung...
    ausserdem war der notar ein freund der familie...denke mal, dass das ein freundschaftspreis war...
    aber erkundigen beim notar kostet ja nichts :)

    lg Simone
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...