Tatütata

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Daggi, 8. August 2004.

  1. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Aus aktuellem Anlaß :(

    Julie scheint Angst vor Krankenwagen zu haben. Jedesmal, wenn einer mit Sirene hier vorbei fährt, fängt sie herzzerreißend an zu weinen. Auch jetzt gerade wieder, dabei hielt sie doch eigentlich Mittagsschlaf (den ich jetzt natürlich vergessen kann :heul: )
    Haben eure Kinder das auch? Oder hat sie bei Ihren Krankenhausaufenthalten einen Knacks weg bekommen (obwohl ich mich nicht daran erinnern kann, daß dort jemals ein Krankenwagen mit Sirene reinkam)
     
  2. das ist die plötzlich auftretende lautstärke, die erschreckt die babies. hatte laurin als kleines baby auch. ist schnell umgeschlagen in einer narrheit für die dinger. er springt jedes mal am fenster, wenn er die sirene hört :eek:
     
  3. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Hallo Gabriela!

    Sie hat das aber nur bei Krankenwagen! Wenn der sich von weitem nähert, also "langsam" lauter wird, zieht sie ein Schnütchen, die ersten Tränen laufen (ich könnte jedesmal mitheulen) und dann kommt erst das laute Weinen. Das kann also mit erschrecken nichts zu tun haben, zumal sie eigentlich nur sehr selten weint, wenn sie sich erschreckt. Ich seh schon an meinem Kind, wenn sich wieder ein Krankenwagen nähert, bevor ich das Geräusch überhaupt bewußt wargenommen habe.
     
  4. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei david ist das mit bormaschienen, aber seine kleine liebt er...vielleicht ist es die tonlae, die sie nicht hören möen...
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich kann mir vorstellen, daß Kinder noch ein reineres Gehör haben, als wir Erwachsene und daher u.U. ganz andere Töne heraushören, die wir gar nicht mehr wahrnehmen (können). Ähnlich wie bei Hunden und Ultraschalltönen :eek:
    Vielleicht reagiert sie deshalb speziell auf Krankenwagensirenen so besonders empfindlich.

    Marlene hatte das grundsätzlich bei jeder Art von Sirene, als sie sehr klein war. Praktischerweise wohnten wir damals noch gleich an der Uniklinik *grummel*
    Heute hat sie immer noch eine starke Abneigung gegen laute Geräusche, erschrickt sich aber nicht mehr so und kann über eine gewisse Zeit (die zum Beispiel das Staubsaugen dauert) damit umgehen.
     
  6. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Hm, kann natürlich sein, daß Julie einfach noch "anders" hört.

    Vielleicht sollte ich ihr zum schlafen einfach Ohrenschützer aufziehen, ist aber bei diesen Temperaturen wohl nicht gerade prickelnd ;-)

    Dann kann ich wohl nur warten, bis es vorbei geht und mein Kind mindestens 2 mal am Tag über das "blöde Tatütata" hinwegtrösten.

    Danke für eure Antworten :D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...