sven liegt quer im bettchen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von didi, 8. März 2003.

  1. Hab mal ne frage,

    sven ist 7 monate alt und 75 cm gross. er ist ein ziemlich lebendiges und zappeliges kind, auch im bett!!! ich lege ihn im schlafsack schlafen und wenn ich etwas später nach ihm schaue, liegt er immer mit dem kopf links oder rechts oben in die ecke gedrückt und sein körper liegt quer im bett. das bett ist aber nur 70 cm breit, also in querlage zu klein. ich leg ihn dann immer wieder normal hin, aber nach ein paar minuten hat er sich auch im schlaf wieder quer gelegt. kann da nichts passieren?
    Ach ja, heute morgen lag er quer und hatte sich auch noch halb auf den bauch gedreht.
    was mach ich nur , damit das kind ruhig liegenbleibt??? :???: :???:
     
  2. Hallo :winke: :winke:

    Ich würde gar nichts machen.
    Bei uns hatte das wenig Sinn ,wie du schon schreibst:*ich leg ihn dann immer wieder normal hin, aber nach ein paar minuten hat er sich auch im schlaf wieder quer gelegt. *

    Ich hab es auf gegeben ihn immer wieder zurückzudrehen. Ich denke auch wenn es ihm zu unbequem ist wechselt er selbst wieder die Schlafposition.

    LG Sindy
     
  3. Hallo Diane,
    das Problem hatte ich bei meinen beiden auch. Ist aber doch gar nicht so schlimm. Du hast ja für ihn den Schlafsack. Ich bin am Anfang jedes Mal wieder hin und habe sie "richtig" hingelegt. Aber genützt hat es nix, nur manchmal ist sie halt wach geworden, was auch sehr ärgerlich war. Ich denke, Kinder wissen schon wie es für sie bequem ist.
    Bei so unruhigen Schläfern (das heißt jetzt nicht, daß sie wenig schlafen, sondern nur unruhig) ist es für mich eigentlich nur wichtig, daß sie einen Schlafsack anhaben und nicht die Bettdecke im Bett ist. Hatte ich nur mal ganz kurz ausprobiert, da hat sie dann immer draufgelegen und manchmal auch mit dem Gesicht. Fand ich ganz furchtbar. Die große Schwester ist jetzt 6 Jahre alt und hat so lange mit Schlafsack geschlafen, bis sie nicht mehr reinpaßte.
    Weiß nicht, ob ich damit helfen konnte, :)

    viele Grüße
     
  4. Hallo,

    Tobias rotiert auch die ganze Nacht im Bett.

    Er hat keinen Schlafsack, allerdings zum Glück eine eigenen Technik, mit der er die Bettdecke (unter den Arm geklemmt) auf seine Reise mitnimmt.

    Ich hab jetzt rundherum einen Kopfschutz angebracht, da er sich auch so gegen die Gitterstäbe drückt.

    Er liegt auch hauptsächlich auf dem Bauch - war anfangs schwer für mich, das zu akzeptieren, aber er hat sich immer wieder hingedreht.
    Da er den Kopf aber immer zur Seite gelegt hat, habe ich jetzt keine Angst mehr.
    Und tun kann ich eh nichts, leider.

    Alles Liebe :rose:
     
  5. Pascal hat auch seine Schlafposition, in der er immer schläft. Schaut auch unbequem aus, aber er scheint sich wohl zu fühlen, sonst würde er nicht so schlafen. Anfangs hab ich ihn auch noch richtig hingelegt, aber er hat sich immer in dieselbe Position gedreht.

    Ich würde an Deiner Stelle nichts machen, wenn er sich sowieso wieder dreht, scheint er ihm ja zu gefallen.
     
  6. danke für eure schnelle antworten. bin jetzt doch beruhigt, hab schon gedacht, ich müsste ihn mit dem schlafsack festbinden. :-?

    liebe grüsse, diane
     
  7. Bei uns hat ich das gegeben, als ich einen größeren Schlafsack genommen habe!
    Mit dem Kurzen ist die Maus durchs Bett gewandert, aber das lange Teil kriegt sie irgendwie nicht mitbewegt... :)
     
  8. Hallo Diana,

    bei Meggie war es anfangs im "großen Bett" auch so, dass sie nach einer Weile immer quer darin lag. Dann habe ich ihr eine Begrenzung im Bett geschaffen, damit sie sich nicht so allein und verloren fühlt. Wenn sie nun also die Arme ausstreckt, fühlt sie auf beiden Seiten etwas, wo vorher nur Leere war. Und seit dem verrutscht sie auch nicht mehr im Bett.

    Liebe Grüße,
    Vera
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...