Superwunder Po ... woher kommen Pilze?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Susan, 26. Juli 2002.

  1. Hallo Petra,

    ich musste ja früher oder später mal mit einem Problem bei Dir landen :-? Hoffe, Du kannst mir weiterhelfen ...

    Seit Montagmorgen hat Jule (über Nacht) einen megawunden Po. Erst hab ich mir nichts dabei gedacht und es mit Bepanthen versucht.
    Außerdem hab ich sie viel offen liegenlassen, was bei uns einen enormen Handtuchverschleiß bedeutet ... Jule trinkt sehr viel, und deshalb pieselt sie auch oft :)

    Nachdem sich bis Mittwochmorgen GAR keine Besserung einstellte, bin ich dann zum KiA (leider nicht mein KiA, sondern eine Vertretung) - der stellte dann einen Pilz fest :o und verschrieb "Mykoderm".
    Aber auch die schlug überhaupt nicht an, also bin ich wieder hin. Jetzt schmiere ich seit heute Mittag "Linola-H-Fett N" ... und zum Glück kann ich beim Heilen fast zusehen - es wird besser :jaja:

    Meine Frage ist aber, das hab ich beim KiA vergessen:
    Woher kommen Pilze im Windelbereich???
    Liegt es an der Feuchtigkeit? Bei uns ja extrem, weil Jule fast jede Windel patschvoll pieselt. Ich hab mindestens 6-8 Windeln in 24 Stunden.
    Oder kann es einen anderen Grund haben?
    Jule kämpft mit Zähnen - glaube ich jedenfalls, weil ich immer noch nix sehen kann. Ihr Speichel scheint auch ziemlich "scharf" zu sein, weil sie ständig Pickelchen im Kinnbereich hat.

    Kann ich eventuell was tun, um vorzubeugen demnächst? Oder kann das "immer mal passieren"?

    Würde mich sehr freuen, wenn Du eventuell einen Rat hast :)
    Liebe Grüße
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Susan,
    schön, dass du dich "endlich" auch mal an mich wendest :bravo: :jaja:
    Also:
    Diese entstehen meist bei einer Schwächung der Abwehrkräfte, sprich, wenn Jule noch einen Infekt nebenbei hatte, womöglich sogar Antibiotika bekommt.Muss aber nicht sein.

    Jein, Feuchtigkeit begünstigt zwar generell jede Art von Wundsein bei ohnehin empfindlicher Haut, ist aber nicht die direkte Ursache bei einem Pilz.Jetzt ist es wichtig, Jule besonders oft zu wickeln, die Haut trocken zu halten.
    Gut ist auch meist ein Mittel, das als Lösung oral verabreicht wird (neben oder statt einer Antipilzsalbe), damit erfasst man den Darm und den Mundbereich.Die Gefahr einer Ausbreitung ist nämlich recht groß.

    Du hast recht, in dieser Zeit sind Speichel und Ausscheidungen "aggressiver" als sonst.Auch hier stets für trockene Haut in beiden Bereichen sorgen, evtl. Vaseline o.ä.
    Bei bereits vorhanden Hautreizungen ist die Tautropfen demeter Ringelblumensalbe super.

    Grundsätzlich kann das übrigens "immer mal wieder passieren", wichtig ist, einen wunden Po nicht zu weit ausufern zu lassen, lieber mal schnell den Doc drauf gucken lassen.Besonders bei offenen, blutigen Stellen oder weißlichen Belägen.

    Liebe Grüße und fröhliches Pieseln :-D ,
    Petra :ute:
     
  3. Liebe Petra :)

    Toll, dass Du so schnell geantwortet hast :jaja: :jaja: :jaja:
    Allerdings hätte ich dann doch noch zwei Fragen an Dich :?

    ***
    >>> Das besorgt mich jetzt ein bisschen, weil mir nicht bewusst ist, dass Jule einen Infekt hat/hatte :???:
    Könnte eine Schwächung der Abwehrkräfte mit den Zähnen zusammenhängen? Ansonsten hätte ich jetzt keine Erklärung dafür? Obwohl ... wenn ich so drüber nachdenke: sie hat in den letzten Tagen öfter geniest als sonst. Aber ohne Schniefnase oder so ... puhhh, wenn die Würmchen doch nur reden könnten!

    ***
    >>> Hast Du einen Tipp für ein entsprechendes Medikament?

    >>> Danke, ist sofort notiert - werd ich morgen besorgen!

    Auf jeden Fall erstmal ein ganz liebes DANKESCHÖN für Deine Infos :rose:
    Viele Grüße nach Bonn :winke:
     
  4. Hallo,

    Lara hatte auch einen Pilz.
    Sie bekam
    - Nystaderm Mundgel - das ist so klebrig, dass es im Mund haften bleibt
    - Nystaderm S - das ist etwas Flüssiges zum Schlucken
    - Nystaderm Paste - zum Schmieren auf den Po

    In allen Medikamenten ist Nystadin enthalten, der Stoff, der die Pilze bekämpft.
    Somit wurde der Pilz von allen Seiten bekämpft. Am Anfang fand ich es etwas übertrieben, dann aber doch nur logisch.



    Gruß Tati
     
  5. hallo petra,

    mir liegt eine frage seit mittlerweile über 13 jahre schwer im magen, vielleicht kannst du mir helfen. flavia hatte oft mit popilze zu kämpfen, mundsoor hatte sie nie. sie bekam vom ersten arzt auch eine LINOLA-salbe verschrieben, die ich ihr auch gewissenhaft und mit erfolg schmierte. als ich den arzt wechselte (weil mich der erste wegen ihres erbrechens nicht ernst nahm) fragte mich der neue arzt warum ich ihr linola gegeben habe, ob ich nicht weiss dass da cortison drin ist :shock: wussste ich natürlich nicht, auf der packung steht nichts von cortison nichts da, es muss eine andere bezeichnung haben die ich nicht kenne. dürfen die ärzte so ohne weiteres cortison geben, OHNE den eltern bescheid zu sagen?

    @susan
    keine angst, es gibt zweierlei linola-salben, eine MIT und eine OHNE cortison, wie mir mein doc erklärte. welche aber was drin hat, weiss ich leider nicht mehr :-?

    liebe grüsse,
     
  6. Hallo, Ihr Lieben ... danke erstmal für Eure Antworten! :)

    Ich bin echt am Verzweifeln :-?
    Nachdem in den ersten 24 Stunden ein tolle Verbesserung im Windelbereich zu sehen war, hat es sich seit gestern Nachmittag wieder verschlimmert *seufz* ... und heute morgen: die ganze Vagina mitbetroffen ... alles wieder so rot wie vorher :-(
    Ich bin wirklich supergründlich (meine ich jedenfalls). Ich säubere nur mit Wasser und jeweils frischem Lappen ... unter fließendem Wasser. Alle Handtücher werden sofort nach Gebrauch entsorgt. Und da das Wetter so toll ist, liegt Jule wirklich jede Minute die geht offen.

    @ Tati
    Scheint wirklich logisch, dass es "rundum" bekämpft werden muss. Ich telefoniere gleich mal mit dem KiA und versucht, die Medikamente auf Rezept zu bekommen! Danke für den Tipp - es beruhigt mich, wenn Du damit Erfolg hattest :jaja:

    @ Gabriela :o
    Das muss ich gleich mal recherchieren ... Kortison ... also auf dem Waschzettel kann ich nix dergleichen lesen, aber ich kenne mich auch nicht sonderlich gut mit den Inhaltsstoffen aus. Meine Schwester ist leider in Urlaub (die ist Arzthelferin und hilft immer, wenn's mal schnell gehen muss).
    Sorry übrigens, weil ich mich noch nicht zurückgemeldet habe. Aber seit René abends früher heimkommt, hab ich nicht mehr so viel Zeit. Und tagsüber - naja ... weißt ja selbst, dass es meistens nur dann geht, wenn die Mäuse schlafen.
    Jule hat einen weiteren Entwicklungsschub gemacht ... sie robbt VORWÄRTS, was für sie natürlich einen Riesenschritt für die Mobilität ist. Jetzt ist nix mehr sicher *gg* ... sie robbelt sogar bis in die Küche hinter mit her und spielt Wischmob :-D :-D

    Viele Grüße
     
  7. Hmm, jetzt bin ich :o und 8O *seufz*

    Bei der google Suche bin ich auf eine Seite im kidmed gestoßen, die klar aussagt, dass die Linola-H-Fett N die Version MIT Kortison ist. Normalerweise wird sie (erfolgreich) bei Neurodermitis eingesetzt!

    :?: Was muss ich denn jetzt davon halten :?:

    Hab nachher nochmal Termin beim KiA, melde mich danach nochmal!
     
  8. So, komme eben vom KiA - zum Glück ist "mein" KiA wieder zurück, wir waren letzte Woche ja bei der Vertretung.

    Er diagnostiziert eine Windeldermitis, zusammen mit einem Pilz, der sich wohl hartnäckig eingenistet hat. Verschrieben hat er mir die Nystaderm Creme, die ich ZUSÄTZLICH zur Linola-H-Fettsalbe schmieren soll.
    Offen lassen, offen lassen, offen lassen ... und nachts soll ich eine herkömmliche Baumwollwindel nehmen :o
    Man man man ... eben hat Jule mich megavollgepieselt. Der Kinderwagen war auf dem Weg vom Doc bis nach Hause durchgeweicht. Ich hab doch gar kein Plan vom herkömmlichen Wickeln. Bin jetzt schon komplett abgenervt :(

    Auf die Frage nach dem Kortison in der Linola-Salbe sagte mir der KiA, dass die Dosierung unbedenklich sei :???: Und dass es schon richtig sei, diese Creme zusätzlich zu verwenden, da das Krankheitsbild sehr ausgeprägt ist und wir es so schneller in den Griff bekommen. Gerade jetzt, wo es wieder so heiß ist.
    Allerdings wäre ihm wohl klar, dass ohne den Wirkstoff Nystatin in der Nystaderm Creme keine Besserung zu erwarten war, weil es in Jules Fall schon zu weit ausgebreitet war. Diese Creme soll ich übrigens 2 x am Tag auch um den Mundbereich dünn auftragen - nur zur Sicherheit. Auf die Frage nach dem Mundgel und der S-Form zum Schlucken meinte er, dass es nicht nötig sei, wenn ich die Creme wie eben beschrieben anwede.

    Wollt ich nur zur Info mal schreiben ... und mich erleichtern :-? :-(
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. woher kommt pilz im windelbereich

    ,
  2. woher kommt hefepilz am kinderpo

    ,
  3. baby linola h po

    ,
  4. pilz am po woher kommt das,
  5. linola h fett n für baby,
  6. linola fett bei wundem po
Die Seite wird geladen...