Suche ein Kinderbuch über Trennung auf Zeit

Dieses Thema im Forum "Bücher Kiste" wurde erstellt von UTE UE, 25. September 2003.

  1. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo Ihr,
    ich bin neu hier, hab aber schon einiges gelesen und mich gefreut über den netten Umgangston hier :? ':?'

    Ich suche ein Kinderbuch, welches das Thema Trennung auf Zeit behandelt. Der aktuelle Hintergrund liegt darin, daß mein Mann uns nur alle 2 Wochen besuchen kann, da er in HH eine Ausbildung macht und wir leider noch im Weserbergland leben. Unsere beiden Jungs (2,5 und 5 Jahre alt) leiden sehr unter dieser Trennung, vor allem, da sie uns beide im letzten Jahr fast immer um sich hatten.
    Wer hat da einen guten Rat für mich, wie ich mit meinen Kindern das Thema bearbeiten kann und ihnen den Trennungsschmerz verständlicher machen kann.':-?' ':-?'
    Ich bin gespann auf Eure Beiträge, und sag schon mal DANKE
    UTE UE
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ute,

    als ich den Titel Deines Beitrages las, dachte ich im ersten Moment an Trennung auf Zeit wegen Beziehungsproblemen.
    Da kenne ich "Schlaumel-Mi und ihre Ma", inzwischen leider nur noch antiquarisch erhältlich.

    Aber bei Euch scheint es ja nur um die örtliche Distanz äußerer Umstände wegen zu gehen, oder?
    Da kenne ich erstmal nix, kann mich aber mal umhören.

    Liebe Grüße
     
  3. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo FridoMama Katja
    ja bei uns geht es susschließlich um eine Trennung aufgrund Äußerer Umstände, die von keinem von uns erwünscht ist sich aber zur Zeit nicht ändern läßt. Grad heute Abend haben wir den Papa wieder zur Bahn gebracht und Silvan fing wieder sehr zu weinen an. Er hat Angst, daß wir uns trennen könnten, daß Papa nicht wieder zurück kommt und obwohl er es nun schon 3 Mal erlebt hat ist diese Angst immer noch riesengroß.:o
    Wir sitzen dann jedes mal am Bahnhof und müssen erst :chat: reden reden reden, :schaumal: eh wir was anderes machen können.

    Vieleicht findest Du ja doch noch ein Buch, welches uns helfen könnte!? :blume:
    UTE
     
  4. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ute,
    so ein Buch könnte vielleicht wirklich unterstützen, aber wie Du das schilderst, wäre das alleine wohl gar nicht ausreichend.
    Was macht Ihr denn sonst so, um den Trennungsschmerz zu erleichtern? Mir fällt auf die Schnelle ein:

    Täglich einmal mit Papa telefonieren
    Papa schickt täglich eine Karte
    Kinder schicken Papa möglichst oft was Gemaltes oder so
    Beim Zubettgehen gemeinsam an Papa denken und ihm Grüße durch den Nachthimmel schicken
    ...

    Scheint Deinen Kiddies ja wirlich ganz schön zu schaffen zu machen.
    Poste doch mal was unter Ratgeber oder Kaffeeklatsch. Ich guck mal weiter nach einem Buch, aber das Problem ist ja eigentlich, dass die Kinder mit der Situation nicht klarkommen. Bücher sind ja nur ein Weg zur Bewältigung. Vielleicht hat jemand anderes noch bessere Ideen oder eigene Erfahrungen damit.

    Liebe Grüße
     
  5. Hallo Katja,

    ich finde deine Vorschläge für Ute wirklich gut.
    Ein Buch zu diesem Thema kenne ich leider auch nicht, :( , obwohl es ein Thema ist, das bestimmt viele Familien angeht.
    Ich würde vorschlagen, in eine gute Buchhandlung zu gehen. Die Buchhändlerin soll mal den PC durchforsten, um zu schauen, ob es nicht was dazu gibt.

    Viel Glück bei der Suche
    Kerstin
     
  6. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Danke für Eure Anregungen! :winke:
    Alleine das darüber reden, hilft mir, gelassener mit der Thematik umzugehen.
    Ich hab meine Mutter bereits beauftragt in einer odrentlichen Buchhandlung nachzufragen, da die, die wir hier am Ort haben, nicht so das wahre ist.
    Und wir haben viel vom Papa geredet, gestern, nachdem er gefahren ist und heute und Silvan hat die letzte Nacht durchgeschlafen :bravo:
    seit langem endtlich mal wieder und sich heute Nacht bis jetzt noch nicht gemeldet. :)
    Ich Danke Euch nochmal, es tut gut, jemanden zum Reden zu haben.
    Liebe Grüße von UTE
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...