Stuerze

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von lulu, 5. Mai 2003.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hi Petra,
    Levin hat letzte Woche sage und schreibe DREI Stuerze der Groessenordnung katastrophal hingelegt. Dank schneller, doller und langer Arnica Gabe sah er dann doch noch repraesentabel aus, und keiner wollte uns das Sorgerecht entziehen.
    ABER: Was macht man denn nun? Ich meine, nach dem ersten und schlimmsten Rums war Frank mit ihm beim Arzt, Augentest und pipapo aber nicht geroentgt. Ich mache mir ein bisschen Sorgen ob man Hirnblutungen oder aehnliches immer merkt???
    Natuerlich haben wir den Kerl gecheckt, auch nachts an der Fusssohle kitzeln und so, aber ich fuehlte mich dabei schrecklich unsicher, obwohl das Kind eigentlich Normalverhalten an den Tag legte.
    Also, merkt man sicher, wenn etwas innerliches verletzt ist?
    Danke fuer die Aufklaerung!! Lulu[/b]
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wann war denn der letzte Sturz?

    Leider merkt man nämlich nicht immer direkt, ob innere Verletzungen vorliegen, bzw. bei Hirnblutungen z.B. haben diese oft erst nach 1, 2 Tagen so ins umliegende Gewebe eingeblutet, dass sich eine Zustandsänderung bemerkbar machen kann.
    Bei bestehender Gehirnerschütterung spricht man von 72h, wenn diese überstanden sind, kann eigentlich nix mehr passieren.

    Wenn du die Kids gut beobachtest auf auffallende Müdigkeit, Blässe, Wesenveränderungen etc (auch Sensibilitätsstörungen etc, wie du ja auch an den Füssen prüfen kannst) kann eigentlich nicht viel passieren, wenn du bei Auffälligkeiten sofort den Arzt aufsuchst. Viel mehr könnte bei stationärer Beobachtung im KH auch nicht machen :jaja: , aus Zeitmangel eher sogar weniger :-?
    Ich denke also, du bist durchaus auf der sicheren Seite :jaja: :jaja:

    Fröhliches Stürzen weiterhin wünscht
    Petra :)
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hi Petra!
    Der letzte Katastrophalsturz ist jetzt etwa 90 Stunden her. Ich denke mir immer, was passiert nur wenn so eine Hirnblutung unentdeckt bleibt oder ein Organ reisst, oder sonstwas, was äußerlich nicht zu sehen ist :?: :!:.
    Das Kind benimmt sich normal, ißt normal, spielt normal, trotzt normal, schläft normal...
    Trotzdem sorgen einen die Krawamse, wie vom Tisch oder der Treppe 8O. Nach dem Treppensturz hat er dann auch morgens = unueblich geschlafen, war dann aber nachmittags laut Frank und Nachbarin wieder normal, nur anhaenglich - die haben gleich zu Zweit aufgepasst :D. Der ist jetzt aber schon eine Woche her.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...