Strenge Lehrerin....

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rona Roya, 12. September 2007.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    also, Larissa geht jetzt ja zu einem Reitunterricht für Kinder ab 4- das ist eher so ein spielerisches Ranführen der Kinder an die Ponies.

    Die Lehrerin ist eine gelernte Kindertherapeutin und macht das schon viele Jahre. Mir ist gleich aufgefallen, daß sie sehr gewissenhaft und streng ist. Sie lässt nichts durchgehen- erklärt dem Kind aber immer sehr ausführlich wie und warum und weshalb. Sie schimpft nicht- hat aber einen sehr klaren Standpunkt. Larissa hat selbst einen starken Willen und macht gerne was sie will- von daher ist sie bei dieser strengen Lehrerin ganz gut aufgehoben. Und das wichtigste ist: es macht ihr großen Spaß und sie macht auch ganz toll mit (was man von zu Hause nicht so kennt)

    Jetzt hat eine andere Mutter aus dem Dorf ihre Tochter auch bei diesem Reitunterricht angemeldet und als ich sie dann heute morgen fragte, wie der Probetermin gestern war, sagte mir die Mutter, daß sie große Probleme hätte mit der Frau. Diese Frau seie viel zu streng mit den Kindern- das könnte sie so nicht hinnehmen. Jetzt will sie mit der Reitlehrerin telefonieren und ihr sagen, daß sie zu ihrer Tochter nicht so streng sein soll, sonst nimmt sie das Kind wieder raus....

    Mich würde jetzt einfach mal interessieren, wie ihr das seht? Ich meine, wenn ein Kind in der Schule einen strengen Lehrer hat, dann kommen die Eltern doch auch nicht an und verlangen daß er nachsichtiger wird (solange er natürlich korrekt und fair bleibt, das vorausgesetzt)- oder doch?

    Daß Eltern einschreiten sollen, wenn die Kinder nicht korrekt behandelt werden, das ist sonnenklar- aber nur deshalb, weil eine Lehrerin sehr streng ist.... hm?!

    :winke:
     
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Strenge Lehrerin....

    Ich kann jetzt mal nur aus der Sicht der Lehrerin schreiben:

    Und da muss ich klipp und klar sagen, dass es auch meine Art ist, mit Kindern umzugehen. Wenn da jetzt jemand kommen würde wie die oben beschriebene Mutter, dann würde ich ihr freistellen, sich mit meinem Unterrichtsstil anzufreunden oder ihr Kind aus der Gruppe zu nehmen.

    Ich kann doch nicht anfangen, und für jedes Kind andere Regeln aufstellen :ochne:

    Mir scheint, dass die Lehrerin da sehr kompetent ist und ihre Grenzen hat. Ist für mich so in Ordnung, ich wüßte auch nicht, warum ich da einschreiten sollte.


    Liebe Grüße

    Rosi
     
  3. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    AW: Strenge Lehrerin....

    Also ich finde solange sie nicht mit den Kindern schimpft, und sich die Kinder dort wohlfühlen, kann es doch nicht verkehrt sein oder???

    Joel könnte so eine Lehrerin auch gebrauchen, der macht nämlich auch gerne, was er will. Übrigens war er mal in der Musikalischen Früherziehung, da war die Lehrerin auch so. Super lieb, hat sich aber nichts gefallen lassen und Regeln aufgestellt und diese Konsequent durchgeführt. Die Kinder haben sie respektiert und auf sie gehört. Ich fand die klasse.
     
  4. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.612
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Strenge Lehrerin....

    Ganz ehrlich, der Lehrer der mir am besten in Erinnerung geblieben ist und den ich heute noch vergötter, ist unser Ex-Deutsch/Gesellschaft/Werte und Normen-Lehrer, der mir mal eine 3 mit den Worten gegeben hat "ich könnte dir auch eine 2 Minus geben, aber weil du so stinkendfaul bist in der Hoffnung das du dich nächstes Jahr mehr bemühst, bekommst du eine 3". Recht hatte der gute Mann! Er war zwar streng, aber gerade das brauchte ich und ich hätte ihn gegen keinen anderen Lehrer getauscht!
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Strenge Lehrerin....

    Ich könnte mir auch vorstellen, das es einfach zu gefährlich ist bei dem Thema Pferd und kleine Kinder zu "larifari" zu sein. Da geht dann einfach die Sicherheit vor.

    LG
    Su
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Strenge Lehrerin....

    Ich schließe mich den bisherigen Meinungen an.
    Gerade bei einem freiwilligen Kurs wäre mir schon der Aufwand und der Streß zu viel, um für mein Kind einen "geeigneten" Umgangston zu erkämpfen.
    In der Schule als Pflichtveranstaltung würde ich es vielleicht anders handhaben - aber dann auch nur, wenn mein Kind persönlich angegriffen/verletzt werden würde. "Strenge" in Form eines klar definierten Standpunkts ist für mich keine Meckerei wert.

    :winke:
     
  7. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    AW: Strenge Lehrerin....

    wir haben einen super strengen schwimmlehrer.. und die mütter sind ganz verzweifelt ;-)
    das element wasser ist viel zu gefährlich als so lari- fari zu unterrichten finde ich. wir mögen den mann. und die kids finden ihn eh cool.

    ebenso pferde.
    das alles ist kein spielzeug....
    und kann im zweifel sehr böse enden.
    emilies reitlehrerin war damals auch echt ne harte nuss. aber dafür saß der umgang mit den tieren auch einwandfrei im laufe der zeit.

    und aus der erfahrung... emilie findet in der schule die strengen lehrer (herz und verstand und eine grade linie) am allerbesten. die weichen, anpassungsfägigen findet sie fürchterlich.
    man lernt seltsamerweise wirklich gut bei lehrern die wissen was sie tun und sich nicht vom kurs abbringen lassen.....
     
    #7 emluro, 13. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2007
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Strenge Lehrerin....

    Ich wuerde mich da einfach nicht von der anderen Mutter beeinflussen lassen. Wenn Dein Kind Spass hat und sich nicht am strengen Umgang stoert und Dein Bauchgefuehl d'accord geht, dann passt es doch fuer Euch.

    Aus Erfahrung weiss ich, dass Strenge bei Kindern unterschiedlich ankommt. Mein Grosser kann Strenge zB nur frohgemut ertragen, wenn sie absolut fair und freundlich ist. Ansonsten fuehlt er sich einem Diktator ausgesetzt.

    Das andere Kind mag die Art der Frau als zu harsch empfinden, und es ist auch ok, dann einer anderen Freizeitbeschaeftigung nachzugehen. Klaas hat mit Karate aufgehoert, weil er die Art des Sensei nur zum Teil mochte und irgendwann keine Lust mehr hatte einen Teil seiner Freizeit mit einem Erwachsenen zu verbringen, bei dem er kein 100%ig warmes Bauchgefuehl hat. (Ginge es um Fussball, waere ihm das vermutlich sch...egal gewesen ;)).

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schwimmlehrer sehr streng

Die Seite wird geladen...