Strategisches Bauchweh?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Silvia, 20. März 2006.

  1. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Anke und alle anderen,eigentlich bin ich mir noch nicht mal sicher ob ich jetzt im richtigen Unterforum bin. Marie veschwert sich seit einigen Wochen öfter über Bauhweh. Letzte Woche hatte sie ja diesen Virus und wir waren 2 x beim Kinderarzt. Ich habe ihn von dem Bauchweh erzählt und er hat sie beide Male untersucht und konnte nichts feststellen.Mir ist aufgefallen, das dieses Bauchweh immer in Momenten kommt, wenn Marie irgendetwas erreichen will. Z.B. abends beim in Bett gehen, morgens beim frühstücken wenn sie nicht frühstücken will, usw. Ich bin unsicher, ob sie dieses Bauchweh einsetzt weil sie sich davon etwas verspricht, was sie anders vielleicht nicht erreichn könnte. Wen ich ihr sage dass sie mit Bauchschmerzen nicht in den Kiga gehen kann und keine Süssigkeiten bekommt sind die Schmerzen urplötzlich weg.Andereseits will ich nichts versäumen, nicht dass doch etwas ist und ich greife nicht rechtzeitig ein.Was soll oder kann ich denn noch tun?VLGSilvia
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Strategisches Bauchweh?

    :achtung: Ohje, DAS hatten wir auch!

    Sebi hatte mal sooo schlimm bauchweh, was sich hinterher als "Blähungen" herausgestellt hat... Ziemlich schmerzhaft!

    Elli war auch gerne "krank"...
    Ich habe sie natürlich erst mal immer ernst genommen, aber als dann der Arzt immer wieder sagte, daß sie eigentlich gar nix hat, hab ich sie ins Gebet genommen und ihr erklärt, daß es sehr "gefährlich" sein kann, was sie da macht!
    Denn: Beim nächsten Mal ist sie wirklich krank und keiner glaubt es mehr!!! :achtung:
    (Natürlich wäre ich dennoch weiterhin mit ihr zum Arzt...)

    Sie ist doch alt genug: Frag sie mal gerade heraus, was "passieren" muß, damit die Bauchschmerzen aufhören???

    Sollte sich ihr Bauchweh als "Strategischer Schachzug" entpuppen, setz sie auf ungesüßten Tee und trockenen Zwieback!
    Drei Tage am Stück, das wird dem Kind nicht "schaden" und sie wird sich beim nächsten mal dann überlegen, ob sie nicht doch lieber "Kopfschmerzen" vortäuschen soll...
    Diese verschwanden komischer Weise immer dann ganz rasch, wenn ich sie
    ins Bett gesteckt hab und sie NICHT auf der Couch liegen und Fernsehen durfte.... :nix:

    Also: Erst mal abklären, dann Ursachenforschung betreiben und dann, wenn WIRKLICH "nix" ist, kannst du mit ihr sprechen!

    :tröst: Viel Erfolg!!!
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Strategisches Bauchweh?

    :winke:

    Laura hat auch hier und da mal Bauchweh, wenn etwas nicht nach ihrer Nase geht :) Aber ich nehme es dann auch wirklich als Bauchweh hin. Sie spürt dann halt ihr Unbehagen als Bauchweh. Hab ich auch schonmal, wenn mir dann mulmig wird oder ich vor lauter Aufregung Magenping bekomme. Weißt du, was ich meine? Nur meine Behandlung ist anders: Wenn sie wirklich krank ist, bekommt sie Tee, Kirschkernkissen und Betüddelung. Wenn es eher seelischer Bauchschmerz ist, bekommt sie kurz Verständnis und dann versuch ich das Thema zu wechseln. Bis jetzt ging das so eigentlich immer ganz gut.

    Aber vom Doc abklären, dass da wirklich nix organisches hinter ist, würde ich auch, wenn du unsicher bist.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Strategisches Bauchweh?

    So ihr Lieben,

    heute nachmittag haben wir wieder einen Termin beim Kinderarzt. Heute morgen habe ich die Erzieherin gebeten, mal darauf zu achten ob sie im Kiga auch Bauchweh hat. Marie war dabei. Einmal ist sie dann von selbst zur Erzieherin gegangen und hat gesagt dass sie Bauchweh hat. Und sie hat auf die Gegend um den Bauchnabel gezeigt. Das hat die Erziherin mir eben erzählt als ich sie abgeholt habe. Ansonsten hat sie aber wohl ganz normal gespielt.

    Eben hab ich sie auf die Couch gelegt und hab sie nochmal gefragt wo es denn weh tut. Ganz entrüstet kam dann" Aber Mama, da an meinem Bauchnabel, das hast Du doch eben gehört!"

    Ich weiß nicht, ich weiß nicht.

    Naja, jetzt hören wir erstmal was der Doc heute mittag sagt.

    VLG

    Silvia
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Strategisches Bauchweh?

    Hallo Silvia,
    "Bauchschmerzen" kommen bei Kindern sehr oft vor, ohne daß etwas organisches gefunden wird - es ist ihre Art, Unbehagen, Streß, Lampenfieber o.ä. auszudrücken. Kinder haben oft noch nicht die Möglichkeit, genau auszudrücken, wo ihnen wirklich etwas wehtut oder was ihnen auf der Seele brennt.
    Saskia kommt damit im Moment auch häufiger. Wir probieren/fragen immer erstmal, ob sie mal auf die Toilette muß oder Hunger hat. Wenn das nichts ist, dann gibt es extra Kuscheleinheiten mit kleiner Bauchmassage, die aber gleichzeitig auch oft Möglichkeit bieten, sich auszusprechen. Danach ist meist alles wieder ok.
    Wenn der Arzt also nichts gefunden hat, keine zusätzlichen Symptome hinzukommen, dann sieh es als Ruf nach Aufmerksamkeit. Wie man die gibt, in welchem Umfang, kommt immer drauf an, in welcher Situation man steckt. Daß Kinder diese Schmerzen strategisch einsetzen, kann ich mir in diesem Alter noch nicht so recht vorstellen - es ist meist ein unbewußter Vorgang.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Strategisches Bauchweh?

    Hallo Anke,

    ok, das strategisch war wohl nicht die günstigste Wortwahl. Ich verstehe was Du meinst, und das war auch in etwa die Richtung in die ich gedacht habe.

    Ich warte jetzt noch mal ab was der Doc sagt, vielleicht hilft uns das ja etwas weiter.

    Danke schonmal.

    VLG

    Silvia
     
  7. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    AW: Strategisches Bauchweh?

    Oh wei, das ist immer sehr schwer.
    Marvin hat es sogar schon so weit geschafft, das er sich Übergeben hat und "krank" war um Nach Haus zu können :-?
    Zuhause war alles wieder in Butter.

    Auch im Kiga hatten wir mal eine 3 Jährige die sich Übergab damit wir die Mutter Anrufen und sie nach Haus holt.

    Bei sowas nehme ich es auch immer erstmal ernst, aber mit allen Konsequenzen, wie Corinna schon sagte, dann gibt es halt ungesüßten Tee und Zwieback, kein TV etc.
    Bei Marvin merkt man dann sofort woran man ist.


    LG Katja
     
  8. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Strategisches Bauchweh?

    Und Silvia, was hat der Doc gesagt ??
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...