Stillende, Milch und Essensfragen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Hans, 2. Januar 2012.

  1. Hans

    Hans Tourist

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Ute und alle anderen Mamas:winke:

    Lange nichts von mir hören lassen, obwohl es nicht etwa gut lief:rolleyes:. Aber jetzt brauch ich doch mal wieder Rat:

    Die Maus ist 11 Monate +1Woche alt, wiegt heute 9100g und ist ca. 74 cm groß(eher mehr).
    3.340g 1.2.
    5.838g 3 Monate
    7.360g 6 Monate
    8.600g 4.11. 9 Monate + 1 Woche (oft krank, Durchfall, Zähne, 2 MOE)
    8.600g 20.11.
    8.800g 13.12.

    Während und seit sie so lange krank war, aß sie nur ungern Brei, trank nachts zwischen 5-7 mal (stillen, aber keine riesigen Mengen, schätze ich, waren es ja nie). Flasche Milch trinkt sie ja seit einem halben Jahr nicht mehr und aus dem Glas mal 20 - 30 ml:bravo:.

    Essensplan derzeit: (Uhrzeiten jeden Tag anders, wegen großem Schulkind)
    8 Uhr 1 kleines Butterbrot mit 0-30 ml Milch, ev. bisschen Banane
    10 Uhr Reste vom Brot, falls vorhanden, bisschen Obst
    ca. 12 Uhr Joghurt 50-100 g, bisschen Obst, 1/2 Scheibe Brot
    ca. 15 Uhr Obst, ev. Brot, Babymuffin (Karotte, Apfel, Mehl, Ei, Hauch Zucker), Obst
    17 Uhr gelegentlicher Versuch von Gläschen oder Milchbrei mit SEHR wechselndem Erfolg
    18 Uhr unser Essen: Kartoffeln, Nudeln, bisschen Soße, Gemüse, Fisch, ev. Hack (fast ohne Salz).

    Bis die letzten Tage noch ein bisschen stillen vorm Schlafen.

    So, total chaotisch, und noch dazu stillen wir gerade ab. Zum einen, weil ich nach monatelangen Horrornächten wieder schlafen muss, weil ich nicht mehr STILLEN mag:ochne:, und mein Mann gerade 3 Wochen zu Hause ist und uns dabei helfen kann und die Maus von sich aus weniger Brust nimmt, nachts auch mal ohne wieder einschläft.

    Dadurch entstehen Fragen (Probleme??):

    1. Viel zu wenig Milch:zeitung:(alles probiert, auch Kaba und Strohhalm): Wie kann ich diese ersetzen?
    2. Wenig Flüssigkeit (kein Brei, trinkt ca. 100-höchstens150ml, Wasser oder Schorle), aber keine Stuhlgangprobleme GsD
    3. Kein Fleisch - sie mag das faserige nicht, jemand eine Idee?? Wie zu Eisen kommen??


    Kommt mir alles etwas wirr vor, ich hoffe, Ihr versteht mich trotzdem!!

    Danke für die Antwort und

    EIN FROHES UND GESUNDES und GLÜCKLICHES NEUES JAHR für alle!

    Hans
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Stillende, Milch und Essensfragen

    Ich frag mich grade ob das dein ernst ist?

    Ei, Milch (wahrscheinlich Vollmilch oder?), Zucker, Joghurt, Hackfleisch?

    Das ist doch gar nichts für ein Baby :ochne:

    Warst du schon auf Utes Seite?
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Stillende, Milch und Essensfragen

    Hallo,

    der Name kam mir doch gleich bekannt vor :mrgreen:

    Schau mal hier http://www.babyernaehrung.de/kleinkind steht im Grunde alles rund um den Übergang zur Familienkost und dem Bedarf.
    Da Du noch stillst, oder Deine Frau noch stillt, ist das Milchthema natürlich ncoh nicht attraktiv. Ich persönlich würde auf Joghurt verzichten und liebe Milchbrei anbieten. Aber lies dich einfach durch das Kapitel Kleinkindernährung mal durch. Fleisch kannst Du aus dem Gläschen nehmen und zum eigenen Essen dazu kombinieren.
    Auch in meinem Büchlein sind einige Tipps für diese Phase.

    Wenn die nächtliche Stillerei reduziert oder gestrichen wird, kommt der Tageshunger ganz von alleine.

    :winke: Ute
     
  4. Hans

    Hans Tourist

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Stillende, Milch und Essensfragen

    Hallo liebe Ute und danke für die schnelle Antwort!!

    Gut, dann schau ich erstmal, ob sie ohne Stillen von allein auf den Milchgeschmack kommt und stress mich nicht. Joghurt gibts nur, weil sie leider auch den Milchbrei so gut wie ganz ablehnt. Biete ihn aber weiter beharrlich an. Ach ja, ich bins übrigens selbst - Hans, war einfach ein toller Name, den noch nichts so viele Mamas genommen haben:).
    Deine Rezepte koch ich jetzt schon fleißig, die Seite kenn ich schon seit über 6 Jahren, war mit meiner Großen schon bei dir stöbern - Danke, an dieser STelle!!! Das Büchlein wär ja nochmal ein Weihnachtsgeschenk für mich....

    @Noreia: Nicht schimpfen, ich geb mir schon ganz arg viel Mühe und Utes Seiten hab ich schon ewig rauf und runter gelesen. Trotzdem hör ich nicht nur auf sie, sondern auch auf andere Berichte und meinen Mamainstinkt. Wenn mein Kind Flaschenmilch, Babybreie, etc. essen würde, wären wir da heute noch - keine Frage. Frag mal meinen Mann, wie viel Kopp ich mir um die Ernährung mache, dann würdest du dir keine Sorgen mehr machen.:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...