Steuerfrage:Kirchensteuer

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Sanni, 20. September 2005.

  1. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:
    Ich hoffe, hier kennt sich wer mit Steuern aus, folgendes:
    Wir haben endlich unsere Steuererklärung machen lassen :nix:
    Ich arbeite stundenweise (unter 400 Euro) und auf der Steuererklärung steht jetzt, ich müßte Krichensteuer nachzahlen :hä: Ich dachte, ich zahle keine Steuern :bahnhof:
    Weiß jemand von Euch da Bescheid? Unsere Steuertante ist leider schlecht zu erreichen, und ihr wißt doch immer alles....
    LG Sanni
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Kann es sein, das Du in der Kirche bist und Dein Mann nicht oder unterschiedliche Religionenen????
     
  3. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :jaja: Unterschiedliche Religionen. Ich habe mich mal versucht, schlau zu lesen. Da stand, das der Arbeitgeber pauschal was zahlt...:hä:
    Falls mir das noch jemand erklären kann... Freiwillige vor...
    LG Sanni
     
  4. anja-berlin

    anja-berlin Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Wenn du unter 400 EUR verdienst, dürftest du allgemein gar keine Steuern zahlen...es sei denn du wirst über Steuerklasse fünf oder sechs abgerechnet.

    Es kommt natürlich noch darauf an, was mit deinem Mann ist.
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Wenn ihr zusammenveranlagt werden, mußt Du anteilich Kirchensteuer für das Einkommen Deines Mannes zahlen.

    Es wird wohl so sein, das Dein Mann im laufe des Jahres nur "seine" Kirchensteuer gezahlt hat und jetzt mußt Du noch "Deine" zahlen....

    Weißt Du wie ich meine?????

    Leichter ist das anhand der Zahlen und Unterlagen zu erklären, ist jetzt nur meine Vermutung.....

    LG
    Su
     
  6. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:
    Vom Prinzip her habe ich verstanden, was du meinst, Su. Aber wieso muß ich anteilig für das Gehalt meines Mannes Kirchensteuer zahlen, wo ist da die Logok? (aber die gibt es bei Steuern wohl nicht). Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es also ok so, oder?:confused:
    LG Sanni
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Die Logik dahinter ist, das ihr Zusammenveranlagt werdet, das heißt es im Prinzip alles Euer gemeinsames Einkommen und Euere gemeinsamen Steuern. Ihr könntet Euch auch getrennt veranlagen lassen, da müßtest Du keine Kirchensteuer zahlen, aber Dein Mann sehr, sehr viel mehr Einkommensteuer;-)
     
  8. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danke Su, für die Antwort, nun hab ich es verstanden. :jaja: Für mich muß immer alles logisch nachvollziehbar sein, sonst tuich mich etwas schwer...:oops:
    LG Sanni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...