Statt Fleisch Wurst?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Familie Bechberger, 28. Juli 2002.

  1. Hallo,

    Mia isst, wenn ich koche, sehr sehr wenig Fleisch. Gestern hat sie von mir Wienerle probiert und fand´s toll. Eigentlich bekommt sie noch keine Wurst, da ich finde, dass es nicht nötig ist (wegen den Inhaltsstoffen).

    Sollte ich das jetzt doch so langsam anfangen, so der Art besser Wurst als gar kein Fleisch? Wie handhabt ihr das ?

    Gruß Kerstin :D
     
  2. huhu kerstin,

    ich als eingefleischte fleischfresserin meine lieber kein fleisch als wurst 8O an die wurst kriegt man die kleinen schnell genug und die ist minderwertig in der fleischqualität, geschweige denn was da alles drin sein kann - vorallem die wienerle! lieber fleisch in der suppe anbieten, mit knackigem gemüse, oder mit einer sosse die sie verträgt gegart. grillfleisch ist noch nichts für mia, das ist nur für uns lecker :) welches fleisch gibst du denn mia? hähnchen/pute ist zart und wird von den kindern gerne gegessen, auch schweinefleisch wenn es ohne knochen und fett ist. rindfleisch hat zwar mehr eisen, ist aber etwas zu zäh und intensiv in geschmack, ausser als hackbraten oder wenn du wirklich ein gutes stück kaufst und lange kochst.

    probier mal mit frikadellen, mit etwas geraspeltem gemüse drin oder gekochtem buchweizen (darf sie das schon?) und mehr gedämpft als gebraten (wenig öl, deckel drauf). kannst aus kleingehacktem geflügelfleisch machen, oder schweinehack vom metzger. als fingerfood auch in wurstform leicht zu machen und es geht schnell. das kannst auch einfrieren und dir arbeit sparen. was flavia gerne angenommen hat: in gesichtsform auf dem teller eingerichtet, mit gemüse/kartoffeln als augen/mund und so eine lange frikadelle als nase :koch: mann, wie ich das zeug gelobt habe und grimassen dabei geschnitten :p

    na ja, später wollte sie zu allem nur noch ketch-up (ich HASSE ketschup), aber das ist eine andere geschichte :-D

    guten hunger,
     
  3. Hi Gabriela,

    danke für deine Antwort. :bravo:

    Frikadellen und Hackfleisch ist das einzigste was sie an Fleisch isst. Pute oder andere kleine Stückchen verweigert sie. Aber jedes mal Hack (in welcher Form auch immer)?
    Naja gut, immerhin besser als Würstchen und Co.

    Kerstin :D
     
  4. keine bange kerstin, bald wird sie nicht nur frikadellen und hackfleisch wollen, sonder zur abwechslung mal ein hamburger :p auf jeden fall gemüse oder getreide untermischen, es schmeckt besser und ist gesünder :jaja: mit kleinen fleischstückchen kannst du evtl. im kartoffelbrei untermischt probieren, falls sie brei mag. ansonsten, sei froh wenn sie gemüse isst und gib ihr zwecks eisen getreide. irgendwann wird sie schon ein steak essen, falls sie nicht auf vegetarische kost umsteigt (wie flavia eine zeitlang) :)

    liebe grüsse,
     
  5. Danke Gabriela,

    die Sache mit dem Kartoffelbrei ist eine gute Idee (und so einfach-hätte ich ja selbst drauf kommen können :) )

    Obst und Gemüse ist ihr Leibgericht, damit hat sie die allerwenigsten Probleme und ich somit auch nicht :-D . Brot isst sie auch und manchmal auch Müsli mit Haferflocken.

    Wenn ich mich selbst so höre, denke ich immer weniger, dass das ein Problem ist.

    Grüßle Kerstin :D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...