Ständiges Kratzen und Reiben am Köpfchen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von floh1000, 10. Mai 2004.

  1. Hallo,
    Bin neu hier und brauche Eure Hilfe. Mein Sohn 5 Monate hat Neurodermitis. Seit ca. 2 Wochen hat sich die Haut aber ziemlich gut erholt, im Moment ist nichts akutes zu sehen. Doch trotzdem kratzt und reibt er sich ständig im Schlaf bzw. Halbschlaf sein Köpfchen. Es ist so schlimm, dass er dadurch ständig in seinem Schlaf gestört wird und alle Stunde aufwacht. Ist das nur eine Marotte die noch von der Neurodermitisattacke herrührt? Wie können wir ihm helfen, dies zu vergessen? Muss ihm schon ständig Handschüchen anziehen ansonsten verkrazt er sich das ganze Köpfchen. Bin ganz schön fertig, da ich eigentlich die ganze Nacht an seinem Wagen zubringe um ihm seine Händchen zu heben, damit er wieder einschlafen kann. Auch wirft er sich von einer Seite auf die andere. War schon mal jemand in der gleichen Situation, was habt ihr getan?

    LG Floh
     
  2. Anja mit Paul

    Anja mit Paul Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Floh,
    Paul hat auch Neurodermitis, momentan aber, GsD, fast weg. Aber er kratzt sich auch ständig, am schlimmsten, wenn er müde ist. Ich zieh ihm im Bett immer Socken über die Hände, die sind etwas länger, somit kann er sie sich nicht so schnell alleine ausziehen. Das klappt eigentlich ganz gut, da er so nur noch "schubbern" kann, und es sich nicht gleich blutig kratzt.
    Daneben sitzen und Hände halten brachte bei uns nix, da er dann immer wütig wurde und kratzte, sobald man ihn los liess :-? .
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...