Ständig tränendes Auge

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Kathie76, 30. November 2004.

  1. :winke:

    Luc hat seit seiner Geburt Probleme mit den Augen. Bis er etwa 2 Monate alt war haben beide Augen extrem getränt und waren morgens häufig verklebt. Nun ist es nur noch das rechte Auge.
    Mitlerweile ist es tageweise ok. Aber sobald ich bei solchem Wetter wie jetzt mit ihm nach draussen gehe, tränt und je nach Intensität verklebt es wieder tagelang.

    Unser Kinderarzt bietet uns an den Tränenkanal durchzuspülen, wobei er ganz klar dazu sagt, er würde zuwarten, denn offensichtlich ist es nicht verstopft sonst würde es nicht tränen und ausserdem kann sich das ganze immernoch verwachsen. Seine Empfehlung wenn es tränt ist auswaschen.
    Ich möchte Luc das Durchspülen im Moment auch noch nicht antun, aber grad bei dem Gedanken, dass er bei der geplanten Flugreise gut 15 Stunden der Klimaanlage und somit einem stätig kühlem Lüftchen ausgesetzt ist und dann täglich wenn er nicht draussen ist nur Klimaanlagen um sich hat, denke ich muss ich etwas tun.

    Hat eines Euerer Kinder auch dieses Problem gehabt? Gibt es irgendwelche Hausmittelchen? Kann ich dem immer wieder neuem Tränen irgendwie vorbeugen?

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

    LG
     
  2. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: Ständig tränendes Auge

    Ja, meine Anne hatte das auch bis sie 5 Monate war.
    Sie bekam Augentropfen und ich sollte regelmäßig massieren. Ich glaube das hat am meisten geholfen. Innen am Auge, wo der Tränenkanal ist mehrmals tgl. massieren, meist kommt da dann der Rest Eiter raus. Und durch die Stimulierung erweitert sich der Kanal so das es nicht mehr zu Verklebungen kommt. Ich drücke dir die Daumen, das ihr es bald in den Griff bekommt.
    Alles Liebe, Heidi
     
  3. AW: Ständig tränendes Auge

    Hallo Kathie
    Also das massieren usw. soll eine Menge helfen & man kann auch hömoopathische Tropfen geben bei gelblichen Äuglein.


    Chiara hat z.B. keine Tränenabgänge & sie hat öfters ein tränendes Auge; sie wurde 4 jahre lang mit diesen antibiotischen behandelt.
    Aber keiner kam mal auf die Idee sanftere zu versuchen; weder Augendoc noch Kinderarzt ..

    Durch Zufall bin ich an die Euphrasia *Augentrost* gekommen ( sind Tropfen ) D3

    Maya hat durch Ihre Frühgeburtlichkeit am Anfang auch ein eher gelbliches Auge da die Tränengänge noch nicht soo ausgeprägt waren; und die Hebamme gab uns dieses wunderbaren Tipp.
    Sie wirkten bei Ihr nicht & wir haben dann doch die antibiotikatropfen in Anspruch genommen aber aus jux hab ich das dann mal bei Chiara versucht;da sie leicht tränten.
    Und die wirkten .. seid dem nehmen wir die & sind restlos begeistert.

    Gute Besserungsfee für den kleinen Spatz schicke :D
     
  4. AW: Ständig tränendes Auge

    Danke für die Tipps!

    Ich hab grad nach dem Füttern probiert ihn zu massieren. Seine Begeisterung hilt sich stark in Grenzen. Ich werd das aber weiterprobieren.

    Die Tropfen werde ich am Wochenende besorgen.

    Danke nochmals

    LG
     
  5. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: Ständig tränendes Auge

    Anne mochte das auch nicht, aber es hat wirklich geholfen.
    da hilft nur durchhalten!

    Liebe Grüße, Heidi
     
  6. AW: Ständig tränendes Auge

    Hallo,

    Paul hatte das auch gehabt, bis er ca. 4 Monate alt war. Ich habe mit MuMi gespühlt (falls Du stillst, dann kannst du das mit einem Tuch machen. Habe zudem, wenn es ganz stark war, mit einer 2ml Spritze etwas ins Auge und in die Nase gegeben); Kochsalzlösung in die Nase getropft und massiert. Mein Eindruck war, dass das Massieren am meisten was gebracht hat.

    Für die lange Flugreise, empfehle ich dir allerdings Nasentropfen, die haben bei Paul auch geholfen. Ist nur profilaktisch, damit Nase und Ohren frei bleiben.

    Liebe Grüße,
    Andrea
     
  7. AW: Ständig tränendes Auge

    Danke nochmals für die Tipps!

    Wir haben Lucs Auge gestern abend mit einer sterilen Kochsalzlösung gewaschen (hatte Probepack von der Felicitas-Frau) und wenn ich mit dem Einwegwaschlappen massiere findet er das gar nicht so unspannend. Er hat brav hingehalten und es kam noch eine Menge verflüssigter Eiter beim Massieren raus.

    Ich werde also noch zusätzlich sterile Kochsaltzlösung besorgen und weiter mit einem Tuch bzw. Waschlappen massieren. Vielleicht stören ihm ja nur meine Finger :cool:
     
  8. AW: Ständig tränendes Auge

    Hi Kathie,

    meine Nichte hatte das auch ganz schlimm. Bei ihr haben dann auch nur noch antibiotische Augentropfen geholfen. Als sie dann 1 Jahr war, hat sich meine Schwägerin für das durchstechen des Tränenkanals entschieden. Seitdem hat sie gar keine Probleme mehr - und man sieht auch mal ihre super schönen blauen Kulleraugen ;-)

    Alicia hatte es zu Beginn auch (haben scheinbar ganz viele Kinder - bei den einen "verschwindets" schneller - bei den anderen dauerts länger...) und im KH sagte man mir, ich soll ihre Augen mehrmals täglich mit Kamillentee ausspülen. Der KiA allerdings meinte, dass Kamillentee die Schleimhäute austrocknen würde und ich die Augen mit schwarzem Tee auswaschen solle. Da waren sich mal wieder alle einig :? Zusätzlich hat er mir auch noch das massieren gezeigt und die Euphrasia-Tropfen gegeben. Bei uns hat es sich dann auch ganz schnell wieder erledigt.

    Also, durchhalten - Kopf hoch und ne schöne Reise (?)
    ganz liebe Grüße
    Melanie
     
    #8 MelanieD, 3. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...