Spucken und Prusten beim Füttern

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Loysel, 27. Mai 2004.

  1. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    also ich habe gerade den Kürbis von der Tapete gewischt, den Boden gewischt, den Bezug vom Hochstuhl in die Waschmaschine gesteckt, das Kind und mich komplett umgezogen und mich ein bißchen beruhigt. :shock: Unsere Lisa testet zur Zeit wie weit sie beim Füttern gehen kann (hab zumindest den Eindruck). Sie sperrt den Mund auf, ich schiebe ihr den Löffel mit Brei in den Mund, sie grinst und spuckt den Brei wieder aus. Erst drückt sie ihn nur durch die Lippen wieder raus. Danach prustet sie ihn raus, so daß er sich in vielen kleinen Tropfen wie Sprühnebel verbreitet. Negativer Nebeneffekt - sie isst nicht mehr genug. Erst dachte ich nur, es schmeckt ihr der süße Brei nicht mehr. Hab ihr was anderes angeboten. Nach drei Versuchen gestern abend hab ich ihr noch Milch angeboten und dann ging es ab ins Bett. Nur eigentlich finde ich das nicht gut - sie sollte doch zumindest eine Kleinigkeit essen. Inzwischen kann ich auch nicht mehr ruhig bleiben - es geht mir so an die Nerven und ich fühle mich schon richtig hilflos. Gott sei Dank ist Simon ein guter Esser. Aber auch bei ihm muß ich nun aufpassen, denn er guckt sich das von seiner Schwester ab. Nun sind sie ja auch noch nicht sooo alt, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass ich das nicht durchgehen lassen kann. Nur was macht man da? Vielleicht geht es jemanden genauso und kann mir einen Tipp geben. Ich habe beim ersten Mal nein gesagt und es ihr erklärt das das so nicht geht und sie doch essen muss. Dann hab ich beim nächsten Löffel lauter und schärfer nein gesagt. Sie grinst nur. Ich hab auch schon mit der flachen Hand auf den Tisch gehauen (sie sollte sich erschrecken) und nein gesagt. Effekt: Lisa lacht und Simon weint, der arme. Also ich bin auf eure Ratschläge gespannt und brauche einen gute Tip.

    Genervte Grüße
     
  2. Hallo Antje,

    ich würde garkein Aufhebens drum machen, sondern einfach nach dem Prusten aufhören mit Füttern.

    Außerdem würde ich versuchen, andere Gelegenheit zu bieten, das Prusten auszuprobieren (denn darum geht es hier), zum Beispiel in der Badewanne oder am Waschbecken nach dem Zähneputzen etc.

    Hilft garantiert besser, als eine genervte Mama, die dann doch weitere Fütterversuche unternimmt, oder sich durch Genervtheit zu irgendwas hinreißen lässt.

    Alles Liebe
    Petra
     
  3. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Petra,

    ich glaube du siehst das genau richtig. Nachdem ich mich wieder entspannt habe, hab ich mir genau das vorgenommen: wer prustet bekommt nichts mehr. Meine Sorge ist ja nur: nicht das das arme Kind Hunger leiden muß - aber sie muss es ja auch lernen. Dann hat sie vielleicht bei der nächsten Mahlzeit richtig Hunger. Heute ging es auch bis jetzt! Die Sauerei hielt sich in Grenzen. Trotzdem danke für deinen Rat.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...