Sprichst du Cassandril?

Dieses Thema im Forum "Gedichte & Gedanken" wurde erstellt von Buchstabensalat, 4. April 2004.

  1. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Wir tun es.

    Wahrscheinlich tun es alle Eltern, sprechen Tomian, Marietisch, Alt-Alexandrisch oder sogar Hoch-Petra.

    Aber natürlich sind alle diese Sprachen in ihrer Ausdrucksfähigkeit, ihrer Subtilität und Erkenntnisweite nicht im Mindesten zu vergleichen mit dem, was man auf Cassandril ausdrücken kann.
    Morgens um sechs Uhr am Sonntag, wenn unser nativer Sprecher die Losung des Tages verliest:
    "Mama wach. Baby wach. Papa wach. Alle wach. ICH HABE HUNGER!"
    Kann man in einer anderen Sprache mit so wenig Worten so umfassend einen Tagesbeginn ausdrücken? Den tiefen, innewohnenden Sinn des Aufwachens, die Tragweite des Geschehens und den Motor des Lebens an sich so genau benennen?

    Oder die poetische Feinheit einer Aussage wie: "Mama lieb haben. Nicht ärgern. Lieb." Wenige Worte, und doch ein Ozean an Gefühlen.

    Das spornt uns natürlich an, den Erwerb dieser bisher unbekannten Verständigungsform mit allen Kräften zu betreiben.
    Manche mit mehr, manche mit weniger Kreativität.
    Steht zum Beispiel mein Schwiegervater vor mir auf der Treppe und erklärt: "Opa neue Sacke an! Und neue Suhe au." - dann weiß ich, daß er zwar recht formgetreu die ursprüngliche Aussage beim Anblick seiner neuen Ausstattung wiedergibt, die kulturelle Originalität allerdings vermissen läßt.

    Mein Mann steigert da seine Bemühungen doch sehr, wenn er hinter mir in der Küche steht und wimmert:
    "Au Apfel haben. Mama macht?" Immerhin setzt er seinen Wunsch korrekt in die fremde Sprache um, und Mama schält belohnend die gewünschte einheimische Frucht.

    Nur mir als offiziellem Dolmetscher sind solche Glückserlebnisse doch meist verwehrt, meine Teilnahme an solchen Gesprächen ist eher zweckbestimmt:
    "Papa, Sögel sreckt, alle weg."
    "Ja, wir haben die Vögel erschreckt, und sie sind alle weggeflogen."
    Wenigstens kann ich mir dabei wichtig vorkommen.

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    :bravo: :) :bravo:

    Ich liebe Deine Texte, auch wenn ich kein Cassandril kann, sondern nur Oliverianisch, Victorinisch und Benjaminim ;-)

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  3. :bravo: wieder mal suuuuper! :)
     
  4. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Also ich galube, Cassandril würde ich sehr leicht erlernen. Louisianisch kann ich schon, und arbeite gerade an meinem Diplom :) !

    Wieder mal ganz wunderbar, liebe Buchstabensalat !!
     
  5. Destiny

    Destiny Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Deutschland / Bayern
    Super :-D :bravo: :-D

    Wir sprechen zur Zeit Simonil :-D :-D
    Und manchmal auch Vereninisch :-D

    LG Steffi
     
  6. Genial :bravo:

    Deine Texte sind wie immer sehr lesenswert :jaja:

    Mehr davon wünscht sich
    Sandy
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...