sprachferien für kids

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von jackie, 3. November 2006.

  1. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallihallo :D

    nachdem ich mal wieder einen artikel recherchiere (zu obigem thema) sind eure meinungen und erfahrungen gefragt.

    wart ihr als kinder mal in sprachferien und wenn ja wie lange und was hats euch gebracht?

    was haltet ihr prinzipiell von sprachferien?

    was wärt ihr bereit dafür auszugeben, was erwartet ihr euch vom preis/leistungs-verhältnis?

    habt ihr oder würdet ihr eure kinder (ab schulalter :wink: ) ins ausland zum sprachen lernen verschicken?

    mit gespannten grüße
    eure jackie

    ps.: freu mich auch über links sowohl u renommierten anbietern als auch über sprachwissenschaftliche inputs
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: sprachferien für kids

    Ich war 1x für 4 Wochen in England mit 13, das hat in dem Sinn nicht allzu viel gebracht, da ich damals dort mit meiner Cousine zusammen in einer Familie war und wir haben natürlich miteinander deutsch gesprochen - aber ich bekam so etwas wie ein Sprachgefühl.. die ganze Sache an sich war nicht gut, Familie, Unterricht nicht wirklich gut.. (Organisation: Dr. Steinfels)

    Mit 14 war ich für 3 Wochen auf Malta, mit einer Freundin - das war toll, denn die Familie war super, der Unterricht gut und das hat wirklich auch später in der Schule notenmäßig etwas gebracht (Organisation: FEE)

    Mit 15 war ich wieder mit FEE in Florida, in einem Hotel - das war viiiiel Spaß, aber der Unterricht war wirklich anspruchsvoll! Nachdem ich dort dann auch meinen ersten Freund, einen Amerikaner, hatte, war ich danach in Englisch richtig gut!

    Nach diesem Erfolg war ich mit 16 in den Osterferien zum Intensiv-Lernen (hatte erst seit Sept. Französisch) mit 40Wochenstunden für 14 Tage zum Einzelunterricht in Avignon. Wieder mit FEE.. Die Familie war einfach nur super, sind jetzt gute Freunde meiner Eltern und es hat mir dort soooo gut gefallen, dass ich privat im Sommer wieder zu der Familie gefahren bin - Durch sie haben meine Eltern dann das Haus gefunden und sind dort hingezogen :) !!! Dieser Urlaub hat mich auch als Person am meisten geprägt, ich war durch die vorherigen schon sehr selbständig, aber da habe ich gemerkt, dass ich mich auch zuanders zu Hause fühlen kann. Ich lernte die französische Lebensweise kennen und lieben und habe sie in mein Leben übernommen. Meine Ma sagt immer, nach diesem Urlaub hatte ich mich nicht nur optisch verändert (hatte 4 Kilo zugenommen :-D ) sondern war einfach reifer..

    Ich denke, ich hatte mit meiner franz. Familie schon wahnsinniges Glück, aber Sprachferien sind immer ein Erlebnis - Ich möchte wirklich keines missen!
     
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: sprachferien für kids

    danke f deine erfahrungen :D

    ich denke auch, dass der erfolg eines solchen aufenthaltes steht und fällt mit der gastfamilie :jaja:

    und sonst hat keiner was zu berichten?

    ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass ich jani mal so einen auslandsaufenthalt ermögliche, vielleicht sogar f länger. es gibt doch solche austauschschülerprogramme :???:

    :winke:
    jackie
     
  4. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: sprachferien für kids

    Ich war mit 15 Jahren für drei Wochen in Hastings (England). Die Familie war alles andere als toll, insgesamt waren wir 4 Gastschüler (2 Deutsche und 2 Finnen) und uns war schnell klar, dass es denen nur ums Geld ging. Ich hatte mich damals so darauf gefreut und war letztenendes nur enttäuscht ! Ich habe es meinen Eltern bis heute nicht erzählt, da die Sprachreise nicht billig war und ich sie nicht enttäuschen wollte ! Ich hätte besser eine Jugendfreizeit über die Kirche mitmachen sollen. Es ist nicht so, dass wir keinen Spass hatten, aber die Reise war ihr Geld einfach nicht wert !
     
  5. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: sprachferien für kids

    :winke: Ave - Ich war auch in Hastings und die Gastfamilie war Deiner seeeehr ähnlich!!!
     
  6. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: sprachferien für kids

    Ich war auch mit dreizehn in England zum Sprachurlaub. Und mit der Familie war es wie bei den anderen auch, sie waren zwar eigentlich ganz nett aber keiner hatte Zeit für uns. Das fand ich schon ein bißchen schade. Von der Sprache hat es mir ein bißchen was gebracht, aber da ich Englisch eh schon immer total gern gemacht hab, hab ich nicht den Riesenunterschied gemerkt. Aber es war der erste Urlaub ohne meine Eltern. Mit der ersten heimlichen Zigarette, dem ersten Freund und allem was zu so einem "Teenieurlaub" dazugehört. Und von daher möchte ich ihn nicht missen.

    Nach dem Studium war ich dann drei Wochen in Costa Rica zum Spanisch lernen. Über Woche bin ich zur Schule gegangen und am Wochenende hab ich meinen Rucksack gepackt und hab mir das Land angeguckt. Das war ein superschöner Urlaub. Ich war bei einer ganz kleinen Sprachschule und zeitweise gab es außer mir nur einen Mitschüler. Dementsprechend viel hab ich in der Zeit gelernt. Die Gastfamilie war sehr, sehr nett aber auch da war es wieder so, daß die Familie in erster Linie auf das Geld angewiesen war. Aber auch diesen Urlaub möchte ich nicht missen. Der Urlaub war nicht über einen professionellen Anbieter organisiert sondern ich mußte mich um alles selber kümmern. Und wenn ich nochmal Sprachunterricht machen würde, dann wieder einen selbst organisierten bei einer kleinen Sprachschule.

    Viele Grüße
    Sandra
     
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: sprachferien für kids

    Ich war in der 8. Klasse zum Schüleraustausch in Frankreich (von meiner Schule damals selbst organisiert) und fand das mal so richtig kacke. Damals war ich noch eher der Heimweh-Typ und meine Ma hat gegen meinen Willen darauf bestanden, daß ich mitfahre. Ich war total unglücklich dort und dachte, die zwei Wochen würden nie umgehen.
    Allerdings muß ich dazu sagen, daß ich in einer Gastfamilie untergebracht war. Ich denke, in einem Camp mit Jugendherbergscharakter hätte ich mich damals wohler gefühlt. Ich hab's nicht gern so "intim" mit Unbekannten - auch heute nicht.
    Sprachlich hat mir der Aufenthalt damals null gebracht.

    Einige Jahre später (12. + 13. Klasse) war ich dann tatsächlich in richtigen Sprachschulen für je 3-4 Wochen an der Côte d'Azur. Das war für mich persönlich viel besser - vielleicht auch, weil ich da schon älter und selbständiger war. Beide Aufenthalte haben viel gebracht und mir eine feine Note im Französisch-Abi verschafft. :jaja:
    Damals bin ich sogar richtiger Frankreichfan geworden (das Selbsterkunden und auf mich selbst gestellt zu sein, hat mir mehr gebracht, als die Eingebundenheit in eine Gastfamilie) und bin in den Ferien immer wieder auf eigene Faust nach Frankreich gefahren.
    Den letzten Sprachaufenthalt in Frankreich hab ich trotz viel Geschimpfe meiner Eltern (weil die Schule zu Hause wieder anfing) verlängert und hab mir wegen Geldmangel durch ein bißchen Jobben in der Sprachschule (Küche und so) die Französischstunden verdient.

    Aus eigner Erfahrung würde ich sehr darauf achten, ein Kind nicht zu früh allein ins Ausland zu schicken. Manche können das vielleicht ab, mir war es damals zu früh.

    :winke:
     
  8. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: sprachferien für kids

    das ist ja urspannend, was ihr da berichtet.

    ich wäre (unwissend die ich vorher war) davon ausgegangen dass so ne sprachferien wesentlich mehr bringen.
    dass man zu nicht netten leuten kommen könnte, daran hab ich nicht mal imtraum gedacht, weil ich davon ausging, dass es feedbackbögen gibt und die leut sehr sorgfältig ausgewählt werden :umfall:


    aber es ist wohl so, dass kids einfach wenig erzählen von solchen erlebnissen und auch generell

    @ ave

    hast du überhaupt dein englisch verbessern können bei dem aufenthalt dort?


    herzligrü
    jackie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...