Spinat wie zubereiten?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Vidia, 11. Oktober 2003.

  1. Hallo,

    meine Mama hat mir heute frischen Spinat vom Markt mitgebracht.

    Ich würde ihn gern für Celine zubereiten, weiß aber nicht wie.

    Habt ihr ein Rezept für mich?

    Vielen Dank.
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    hier ist ein Rezept aus dem "Baby-Kochbuch" - allerdings steht hier empfohlen ab 10. Monat (die Autorin empfiehlt generell Spinat erst ab dem 10. Monat, wegen des relativ hohen Nitratgehaltes... )

    250g frischer Blattspinat
    1 TL Olivenöl
    Variante:
    1 TL Butter
    1 TL Vollkornmehl
    1 TL Sahne
    eventuell 1/4 TL frische Petersilie

    Spinat verlesen, putzen, waschen und tropfnaß in einem großen Topf etwa 10 Minuten im eigenen Saft zugedeckt dünsten. Den gekochten Spinat in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser überbrausen, damit die grüne Farbe erhalten bleibt, und die ganze Flüssigkeit ausdrücken. Spinat fein pürieren. Olivenöl in einem Pfännchen erwärmen, den pürierten Spinat einrühren und sofort anrichten. Dazu passt Kartoffelpüree.

    Der Blattspinat kann als Variante auch anders zubereitet werden: Butter in einer Kasserolle erhitzen. Mehl mit einem Holzlöffel einrühren und anschwitzen. Pürierten Spinat hinzufügen und einige Sekunden aufkochen. Mit Sahne abschmecken. Petersilie waschen, fein hacken und den fertigen Spinat damit bestreuen.

    Rezept ist für 1 Erwachsenen und 1 Kind.

    Blattspinat darf kein zweites Mal erhitzt werden, da es beim Aufwärmen zu einer Umwandlung von Nitrat in giftige Nitrite kommt.

    Liebe Grüße und guten Hunger!
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ute empfiehlt: Keine grünes Blattgemüse für Babies unter 12! Monaten wg. des Nitratgehalts (nur aus streng kontrollierten Babygläschen)!!
    Daher empfehle ich: Spinat verlesen, waschen und in einem winzigen bisschen Wasser dünsten, bis er zusammengefallen ist. Dann im Mixer pürieren und mit Kräutersalz und etwas Sahne abschmecken und zu Kartoffelbrei und Lachs essen :-D, während das Baby ein Spinatgläschen bekommt.
    Lulu
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    dann schmeiß das Kochbuch am besten weg ..... :heul:

    1. Spinat und andere nitratreiche Gemüsesorten nicht im ersten Lebensjahr selbstkochen.
    2. Olivenöl nicht für Babys 8O

    Am besten geh auf www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm dort steht unter Mittagessen genau welche Gemüsesorten geeignet sind im 1. Jahr

    Ich ärgere mich total über diese sch.... Babykochbücher die ständig allen Müttern suggerieren wie einfach und klasse selber kochen ist, und dann noch falsche Angaben machen. Deshalb empfehle ich auch keins. Die sind alle nur ausgelegt Geld zu verdienen und kaum ein Autor scheut es sich auf Kosten der Babys zu tun.

    Ohne Quatsch - wenn ihr euren Kindern was Gutes tun wollt dann gebt die Rohstoffe aus dem Glas und stellt höchstens noch die Bio-Pellkartoffel dazu plus Öl/Butter und evtl. etwas Fleisch. Und wenn frisch kochen
    dann auch jeden Tag frisch kochen, nix warmhalten, nix aufwärmen, nix vorkochen, nix einfrieren und alles bio Teuer, umständlich und viiiiiiel Arbeit kommt dabei raus. Ich weiß ich weiß .... aber nur dann ist wirklcih einigermaßen schadstoffarmut, vitaminerhaltend und einigermaßen sicher gewährleistet.

    In diesem Sinne gut koch
    :koch: Ute
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ute,

    die Autorin empfiehlt das Rezept und das Gemüse ja auch erst ab dem 10. Monat (und mal ehrlich, die zwei Monate... :-? ?)

    Ich bin als Kind mit selbstgekochtem Spinat großgeworden *urgs* - mag ihn heute allerdings üüüüüüberhaupt nicht mehr! Aber früher dachte man ja noch, ach wie gesund das Zeug doch ist und hat die armen Babys damit gequält :-D Naja, überlebt hab' ich die Spinatorgie ja trotzdem. Johanna isst allerdings nur Kürbis, Zucchini und Pastinake - was auch reicht meiner Meinung nach, mehr Abwechslung braucht sie wohl derzeit auch noch nicht?!

    Ich koche inzwischen sehr gerne selber für Madame (alles Bio, alles frisch, nix aufgewärmtes, nix eingefrorenes (außer Fleisch), und trotzdem gar nicht teuer) und habe einfach keine Lust, daß sie später nichts selbstgekochtes essen will, wie mein Neffe zB, der bis zu seinem 2. Lebensjahr nur von Gläschen ernährt wurde und alles selbstgemachte erstmal rigoros abgelehnt hat. Das war ein Theater!

    Außerdem weiß ich so immer, was in meinem Essen drin ist - bei vielen Gläschen lese ich in den Zutaten "Sahne, Salz, Kräuter (ja was für welche? Steht natürlich nicht da), Gewürze, Zwiebeln..." - und das auch schon ab dem 4. Monat 8O

    Das kann ja nu auch nicht richtig sein... :) außerdem haben wir seit dem selberkochen kein Stuhlproblem mehr und trinken tut sie neuerdings auch - wenn sie alleine trinken darf aus ihrem Trinklernbecher.

    Liebe Grüße
     
  6. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Alex :winke:

    Ich kaufe Gläschen von Bioland und mache mir da eigentlich keine Sorgen über die Zutaten. Da ist nichts "Verbotenes" drin und die schmecken wirklich gut..OK ich koche auch viel selber, aber bei den Sachen, wo ich mir nicht sicher bin wie ich sie am besten babygerecht zubereite, nehme ich ein Gläschen. Ich habe 5 Neffen und eine Nichte..alle sind "Gläschenkinder" und haben trotzdem gern vom Tisch mitgegessen (also kein Gläschen mit 2, wobei ich das auch nicht sooo tragisch finde.)...das liegt ja immer am Kind.

    Ich hab Sean schonmal Spinat gegeben, da stand sogar drauf ab 4. Monat...der hat ihm soooooo gut geschmeckt :jaja:

    Trotzdem frohes Selberkochen :-D

    :bussi:
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Alexandra,

    das sind drei Monate. Der 10te, der 11te und der 12te Monat ..... und ich bleibe stur bei Spinat und andere nitrat- bzw. nitrithaltige Gemüsesorten frühestens :!: nach dem 1. Geburtstag selbstzukochen.

    Es gibt eine Reihe Gläschen, z.B. von Bioland oder Sunval die völlig ohne Salz und Würze sind und sich als Rohstoffbasis sehr gut eignen. Auf den Etiketten muss jede Zutat aufgeführt sein.

    Ich finde es schrecklich traurig, dass gerade Eltern die ihr Kind gesund und bewusst ernähren wollen, durch Babykochbücher in falscher Sicherheit gewiegt werden und Anleitungen bekommen zum vorkochen. Machen kann jede Mutter wie sie es für richtig hält. Aber wenn ich gefragt werde dann sage ich deutlich dazu was wirklich Sache ist. Ich nehme weder die Industrie in Schutz - schimpfe da genauso auf Unsinniges, schreibe sie an, schalte die Ernährungskommission ein usw. aber genauso kritisch gehe ich mit den diversen Babykochbuchautoren um.

    Kochen ja, aber bestimmte Voraussetzungen auch ernst nehmen. Dann kann man davon ausgehen dass das was auf den Teller kommt auch gesund und ausgewogen ist. Es fängt mit den Rohstoffen an und hört mit der Garmethode nicht auf.

    Die Rohstoffe für Johanna sind in Ordnung und mehr brauchts auch nicht :jaja:
    Grüßle Ute
     
  8. Also :-D ich habe jetzt den Spinat für uns zubereitet und Celine hat Spinat aus dem Gläschen bekommen.

    Oje, ich bin jetzt nur ein wenig verunsichert, weil ich immer dachte ich tue Celine etwas gutes damit, selber zu kochen. Ich halte mich an die Richtlinie aus Utes Seite und Celine ißt gut.

    Trotz alledem, vielen Dank für eure Antworten.

    Tanja
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. blattspinat für baby zubereiten

    ,
  2. frischen spinat zubereiten baby

    ,
  3. frischer spinat für babybrei

    ,
  4. spinat für baby zubereiten,
  5. spinat für baby kochen,
  6. spinat für babybrei aufkochen,
  7. blattspinat für babys kochen,
  8. spinat zubereiten für baby,
  9. spinat babybrei zubereitung,
  10. gehackten spinat ab 10.monat pürieren
Die Seite wird geladen...