Spielzeugstreit... Wie schlichten???

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Corinna, 12. Januar 2007.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    :winke:

    Ich fühl mich grad im Moment dezent überfordert! :roll:

    David und Dylan sind echt ein schmuckes Päärchen und können auch suuuper schön zusammen spielen! ... Naja, manchmal eben...

    Und da wären wir schon bei meinem Problem:

    David kann ich sehr gut erklären, daß er ein Spielzeug teilen soll oder abwechselnd mit Dylan spielen soll oder halt mal warten oder halt er ist grad dran...
    Klappt super und er macht auch toll mit, da seh ich kein Problem, wohl auch, weil ich ihm "sein Recht" lasse, wenn er grad auch "im Recht" ist!

    Dylan macht mir grad Bauch- bzw. mehr Kopfschmerzen, will er nämlich so überhaupt nicht einsehen will, daß David genauso "Recht" an den Spielzeugen (speziell an seinen eigenen! :zwinker: ) hat und auch spieln "darf" und möchte ect....

    Aber das geht hier GAR nicht... :-?

    Riesen Geschrei, alle Erklärungsversuche enden mit Wutanfällen oder aber "ich bin noch ein Baby-Gehabe", er will "alles", und zwar allein! :umfall:

    Ich laß ihm das nicht durchgehen, weil er auch übelst auf David einschlägt in solchen Situationen (kennt ihr diese kleinen Metall-Loks von Thomas?? Damit auf den Kopf! :achtung:) aber habe auch keine Idee, wie ich ihm das jetzt "klar" machen kann?!? :verdutz:

    Zur Erklärung: Dylan VERSTEHT mich!!! ALLES! :zwinker:
    Er stellt nur dann gerne die Ohren auf Durchzug, wenn es sein Nachteil sein könnte! :heilisch:
    (ist eben ein kluger kleiner Geizhals... )

    Wie kann ich die Situation so entspannen, daß ich keine Angst mehr haben muß, auf´s Klo zu gehen, ohne zu befürchten, daß die Zwei sich gegenseitig "an die Gurgel" gehen???

    Äähhhmmm.... Diese Streitereien ziehen sich übrigens über den ganzen Tag, jede Minute.... :roll: Dylan will eben ALLES machen, wie David...

    Als ich heute David auf sein Zimmer schickte, weil wir uns beide grad mal besser nicht so "unter die Augen" kommen sollten, rief er mich später und sagte, daß er sich jetzt beruhigen (er meint vertragen) wolle...
    :-D Kaum hatte ich David im Arm kam auch unser kleiner Windelflitzer und wollte sich auch mit mir "vertragen" ... :hahaha: :hahaha: :hahaha:

    Wie auch immer: Wie schaffe ich hier Harmonie bei zwei seeeehr "starken" Kindern???

    :winke:
     
  2. Heikee

    Heikee Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Spielzeugstreit... Wie schlichten???

    Hallo Corinna,

    bei uns wurde es besser, als ich das Spielzeug deutlich aufgeteilt habe: Jeder bekam eine eigene Kiste und ein eigenes Fach im Schrank. Da kamen alle Spielzeuge rein, die eindeutig dem Grossen (4) oder der Kleinen (2) zuzuordnen waren.

    Der Rest wurde noch einmal deutlich als gemeinsames Spielzeug deklariert.

    Beide Kinder wurden ermutigt, ihr eigenen Spielzeug nur dann abzugeben, wenn der andere darum gebeten hatte UND sie zugestimmt haben. Beide konnten die Zustimmung ohne Konsequenzen verweigern und wurden dann auch nicht damit aufgezogen ( z.B. mit "wenn du nicht teilst, musst du dich nicht wundern, wenn niemand mit dir teilen will").

    Zuvor habe ich versucht, ihnen zu vermitteln, dass sie immer teilen muessen und hatte hier auch Druck ausgeuebt. Ausserdem gab es nur sehr wenige Sachen, die eindeutige Besitzer hatten.
    Eine kluge Frau hat mir allerdings geraten, dies zu aendern. Sie sagte, dass sie nur bereit sein werden, zu teilen, wenn sie sich ihres Besitzes ganz sicher sind.

    Seit dem wurde es tatsaechlich besser. Heisst nicht, dass sie sich gar nicht mehr um Spielzeuge streiten. Aber weniger, und wenn gibt es eindeutige Regeln.

    Liebe Gruesse
    Heike
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Spielzeugstreit... Wie schlichten???

    Die Problematik haben wir auch, allerdings manage ich da nicht viel, muss ich ehrlich zugeben. Ich sage Emil auch, dass er Fragen muss, ob er mit xy spielen darf. Hält Cajus dran fest, muss er das akzeptieren. Umgekehrt sprech ich noch für Cajus :wink:

    Wenn die beiden anfangen sich zu kloppen, geh ich dazwischen. Aber grundsätzlich tendier ich dazu, die beiden das selbst klären zu lassen. Meistens finden sie nämlich auch selbst einen Weg. Auch wenn mal kurz geschupst oder geschrien werden muss. Meine Nerven sind da ne andere Geschichte :roll:

    Ich find das wichtig. ES muss nicht immer harmonisch sein zwischen Geschwistern.
    Und so lernen sie mmn nach auch Konflikte alleine zu lösen.

    Außerdem meine ich mal gehört zu haben, dass das ständige dazwischen gehen als Mutter die Eifersucht der Kinder fördert.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Spielzeugstreit... Wie schlichten???

    :cry: Ach Heike... Sie HABEN ja "eigene" Spielzeuge...
    :-? Aber Dylan möchte das einfach "umgehen" und nicht akzeptieren, wenn David an sein eigenes Zeugs will!
    Somit kommt es andauernd zu Handgreiflichkeiten, Gerangel und Geschubse, da MUSS ich eingreifen, weil die sich echt gegenseitig heftig verletzen! :cry:

    ....

    :bussi:
    Ich hab mich nicht wirklich gut ausgedrückt, glaub ich:
    DAVID akzeptiert das durchaus und führt das auch so durch, mit fragen oder tauschen ect...
    Aber DYLAN macht ihm da immer einen Strich durch die Rechnung, läßt sich ein weiteres Spielzeug geben aber gibt keines mehr ab! :-?
    Aber er VERSTEHT es.... :bruddel:
    Ende vom Lied: Er schlägt wieder zu...Schubst.... :-?

    Ja, wenn es so "harmlos" wäre, würde ich ja nicht so verzweifelt um "Hilfe" rufen.... :cry: Wie oben beschrieben: Es endet IMMER in "Prügeleien"....

    Nein, muß es wirklich nicht!
    Aber es kann nicht angehen, daß David sich nonstop gefallen läßt, von Dylan geschlagen oder weggedrängelt zu werden oder sonst wie zurück zu stehen... :ochne:
    Ich sitze auch immer erst da und denke "tu so als siehst und hörst du nix", aber das ging IMMER "böse" aus... :-(
    Menno....

    Ich kann nicht "nicht" reagieren!!!

    Beispiele??
    Dylan haut David eine (Metall-)Thomas-Lok auf den Kopf...
    David schmeißt sie ihm hinterher.
    Sie rangeln bis einer hinfällt und mit dem Kopf irgendwo aufschlägt :-?
    David hat Dylan mal rücklings über eine Spielkiste geschubst... Rückwärts inmitten die Spielzeuge gefallen und noch obendrein mit dem Kopf hart auf Bausteine geschlagen! :-( :ochne:

    Eifersucht hin- oder her... Ich KANN NICHT "nicht reagieren" bei sowas!!! :-(

    Gott was mach ich nur mit denen???

    :-(
     
  5. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Spielzeugstreit... Wie schlichten???

    Meine erster spontaner Gedanke? "Trennen. Kannst Du sie im Fall der Fälle schlicht voneinander trennen. David könnte so mal "in Ruhe" spielen und Dylasn lernt vielleicht daraus, dass er nur mitspielen kann, wenn er auch "mitspielt" - verstehst Du wie ich es meine? Ansonsten fällt mir nichts ein - hoffe aber, dass ich, wenn ich das so lese, später nicht in diese Situation komme.

    Was mir noch einfällt ist Deine Geschichte von damals, als Elli ihren großen Bruder schlicht ausgebootet hat, als sie behauptet hat, er hätte ihr das Auto weggenommen, sie aber vorher es ihm mit einem "da bitte" gegeben hatte. Ich weiss nicht, ob es bei den beiden zu "Kloppereien" gekommen ist, aber wie hast Du es denn bei den beiden gehändelt.

    Sonst kann ich Dir nur viel Kraft und eine gute "Idee" wünschen.

    :knuutsch:
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.725
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Spielzeugstreit... Wie schlichten???

    Ich trenne unsere Weiber in solchen Fällen räumlich und setze durch, dass sie allein spielen müssen.
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Spielzeugstreit... Wie schlichten???

    Danke euch, ich werde mich morgen mal im Trennen üben....

    geschlauchte Grüße
    :winke:
     
  8. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Spielzeugstreit... Wie schlichten???

    Liebe Corinna,


    ich versteh Dich - besser als mir lieb ist *g*

    Solche und ähnliche Szenen haben sich hier auch immer wieder abgespielt. Auf Dauer hat nur geholfen:


    - Kinder, die sich um ein einziges Spielzeug streiten (das meist vorher wochenlang unbeachtet herumlag!) und sich nicht einigen können, die brauchen:

    a) dieses Spielzeug nicht zum Spielen
    b) das Geschwister nicht zum Spielen
    c) die Mami nicht zum Anbrüllen :wink:

    Trennen, beschlagnahmen war das einzige, das auf Dauer geholfen hat - immer aber verbunden mit der Motivation der Kinder, dass sie ein Team sind, dass es miteinander geht, aber nicht gegeneinander, und auch - Streiten ist ok, wenn man gewisse Grenzen nicht überschreitet.
    Spielsachen auf den Kopf hauen o.ä. wurden hier immer rigoros geahndet, auch wenn das zeitweise bedeutet hat, dass ich kaum aus dem Zimmer kam, geschweige denn zum Huashalt oder zum Kochen. Aber es wurde besser mit der Zeit, unterdessen reicht meist die Frage : "Muss ich kommen, oder könnt Ihr Euch einigen?"...


    Gute Nerven wünsche ich Dir,
    Jacqueline
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...