Spielen mit 18 Monaten

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von ela, 27. März 2004.

  1. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Zusammen, :bravo:

    ich habe vor geraumer Zeit schon einmal zu diesem Thema gepostet. Im Moment ist es allerdings wieder sehr akut.
    :jaja:
    Ich bin ziemlich verunsichert was das Spielverhalten von Laurenz angeht. Ist er "nur " ein normaler lebhafter Junge und ich habe z.Zt. weniger Geduld oder muß ich mir echt was einfallen lassen? (nur was? ) :???:

    Sein Tagesablauf besteht darin, den ganzen Tag rumzuwuseln. Er läuft mir permanent hinterher, ist auch meist friedlich dabei. "spielt " mit allem möglichen, nur nicht mit Spielzeug. Stört mich auch nicht weiter.
    Allerdings habe ich wirklich das Gefühl, er macht den ganzen Tag nur Sch... Meine Freundinnen lachen sich ständig kaputt über ihn ( deren Kinder sind lange raus aus dem Alter). :D

    Gestern beispielsweise war seine ganze Ausbeute vom Vormittag: eine kaputte Fernbedienung, ein kaputtes Puzzle sowie eine kaputte Wasserflasche. Immer wenn er solche Dinge in die Hand bekommt und man möchte sie im abnehmen ( ob gut zureden oder einfach abnehmen), schmeißt er die Dinge lieber durch die Gegend.

    Ansonsten halte ich ihn permanent davon ab durch die Haustüre abzuhauen ( falls die mal nicht abgeschlossen ist), den Müll auszuräumen, mit meinen Pflanzen auf der Fensterbank zu spielen, vom Tisch zu klettern usw. die Liste läßt sich unendlich verlängern.

    Also nehme ich mir zwischendurch die Auszeit für ihn, setzte mich zu ihm auf den Boden, denn offensichtlich muß er Aufmerksamkeit haben. Aber auch dann läßt er sich nicht großartig zum Spielen überreden. Er wuselt halt lieber rum.

    Nach Draußen könnte ich den ganzen Tag gehen und ihm den Staubsauger zum Spielen hinstellen ( dem sagt er sogar gute Nacht !! :-D )
    aber ich habe auch noch ein größeres Kind, welches auch sein Essen nach der Schule braucht und einen Haushalt habe ich auch zu erledigen.

    Ich hätte gerne von Euch ein paar Rückmeldungen wie so Eure Tagesabläufe sind.

    Ich weiß, Laurenz ist lebhaft, find ich auch prima, aber ich stoße zur Zeit echt an meine Grenzen. Wirds denn bald mal besser?

    Ach ja: ich gehe 2-3 halbe Tage arbeiten und dann kommt meine Mutter, mit der er auch prima klar kommt. Wir haben für ihn kein Kinderzimmer, so daß sich alles im Wohnzimmer abspielt, aber ich denke nicht, daß hier ein Problem liegt.

    Danke Euch schon mal

    :winke:
    Ela

    P.S. habe gestern abend echt geheult, weil ich völlig entnervt war und das Gefühl hatte alles falsch zu machen.
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu!

    Also ich glaub mal nicht, daß Du was "falsch" machst (oder ich mache auch alles falsch, das weiß ich natürlich nicht :) )

    Johanna ist auch so ein "Wusel", ich würde mal sagen, ein typisches "Draußen-Kind". Sie blüht regelrecht auf, wenn sie mit anderen Kindern zusammen sein kann (was dazu geführt hat, daß meine Tagesmutter jetzt noch ein zweites Kind annehmen wird ;) und ich eine Krabbelgruppe besuche 8O ) und sie ist echt den ganzen Tag in "Action". Stillsitzen? Nee, eventuell mal grad so zum Essen, aber das darf auch nicht zu lange dauern, dann stellt Madame sich im Hochstuhl hin.

    Wahrscheinlich haben wir einfach nur sehr lebhafte Kinder! Ich bin aber auch immer bißchen neidisch wenn ich andere Kinder sehe, die ruhig in der Ecke sitzen und mit einem Spielzeug sich "ewig" beschäftigen :) (obwohl wenn ich ehrlich bin - soo viele hab ich davon noch nicht kennengelernt)

    Liebe Grüße

    Alex
    *heute ganz ko von der Wuselei ...*
     
  3. Hallo Ela, hallo Alex,

    ich schliesse mich Euch an. Tim ist genauso ein Wusel, mit den Merkmalen: draußen ist am schönsten, Spielzeug? Wozu denn, es gibt doch Küchenschränke die man ausräumen kann, Hochstuhl? Da übt man solange bis man Aufstehen kann und tut es dann auch, sobald man halbwegs satt ist.

    Ela, ich kann Dich aber sehr gut verstehen, gerade gestern abend ging es mir auch so, dass ich nicht mehr wusste wo mir der Kopf stand. In der Küche sah es auf wie auf dem Schlachtfeld, als der Kleine endlich im Bett lag. Am liebsten hätte ich geheult.

    Ich bin auch sehr froh zu lesen, dass andere auch so lebhafte Kinder haben.

    Gruß


    Bärbel
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    tja das ist wohl normal :-D Und Achtung! Bei Yannick ist es immer noch nicht wirklich besser geworden. Das einzige womit er sich wirklich gut alleine beschäftigen kann ist Wasser pritscheln, d. H. er erledigt unseren Abwasch :-D Er steht dann auf seinem TripTrap am Waschbecken und spült. Wie die Küche danauch aussieht wollt ihr nicht wirklich wissen, oder?

    Zum Thema Tagesablauf, auf den Frühling warten und raus in den Garten. Viele Tobespiele. und wenn ich ne Pause brauche steck ich Yannick in die Badewanne, da ist er gut ne 3/4 Std. beschäftigt und ich sitz auf dem Klodeckel und erledige mal meine Telephonate, na ja mittlerweile muss ja Lara mitbaden, somit wird sie halt dann mal verwöhnt mit baden und massage und so.

    Also leider keine Tips.

    LG
    su
     
  5. Ebenfalls keine Tips. :( Ich kann aber versprechen, bis 2,5 wird es nicht besser - wie es danach wird, weiß ich auch noch nicht. :) Bianca klettert inzwischen auf Papa's Hometrainer, dem (streng verbotenen) Glastisch, Stühlen, Tischen, Leitern und auf der Heizung herum, und ich fürchte mich vor der Zeit, wo sie die Fenster aufbekommt (auf die Fensterbretter kommt sie jetzt schon). Wenn sie irgendwo nicht drankommt, holt sie sich eine Fußbank oder einen Stuhl. Oder sie legt ihr Schaukelpferd quer und stellt sich drauf. Klar kann man inzwischen "vernünftig" mit ihr reden, sie weiß auch (bzw. kann wiederholen), was sie nicht machen soll, sie macht es aber trotzdem.

    Liebe Grüße
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Rowdy das Hüpfperd kann man auch gut zum hochsteigen verwenden, um an verbotene Sachen zu kommen :o Geht es noch wackliger.

    Ach Beate, dann bin ich ja beruhigt :-D

    Yannicks gefährlichster Spruch "Wart hier, komm gleich wieder" mit erhobenen Zeigefinger.....

    LG
    Su
     
  7. Ich habe da wohl auch sowas zu Hause, Sarah kann kaum still sitzen und ist immer bei uns. Sie will immer sehen was los ist, aber gottseidank macht sie eher selten was kaput sondern spielt hatl mit allem was grad rumliegt. ICh finde das eher angenehm, denn so kann ich Sie bei mir haben, und sehe was Sie so treibt.

    Daß die Kleinen alles ausprobieren gehört für mich dazu, wie sollen die denn lernen, wie die Welt funktioniert, wenn SIe es nicht ausprobieren?

    Wobei ich gestern auch total KO war, da wir Freunden beim Umziehen geholfen hatten und Sarah ganz begeistert von den vielen Dingen waren, die da rumstanden *g*
     
  8. also besser ist bei uns auch nicht geworden, im gegenteil. je älter alurin wird, desto mehr kann er anstellen. wir haben in moment einen kampf um meine bücher, die er ziemlich unsanft behandelt. sein lieblingsbuch hat er schon in fetzen zerrissen, mit den anderen geht er aber sanft vor (ein teil ist unerreichbar auf dem schrank, der rest im bücherregal). verstehe einer die kinder...

    ich kann dir nur raten, nicht zu viele "neins" zu haben, so schwer das sein mag. ich verkneife mir SCHWER wenn laurin in der küche "abspült" :)winke: su), aber er soll nicht auf durchzug stellen wenn ich ihm das öffnen des fensters verbiete :)winke: beate). wir wohnen im 4. stock und ich habe niedrige bücherreagle unterm fenster, aber auch ohne ist kein problem, weil laurin stühle usw. hinschieben kann. er hat ein paar mal das fenster geöffnet und stand davor :o :o und hier habe ich geschimpft wie selten zuvor! bis jetzt scheint es gefruchtet zu haben, aber ich merke schon, er hat ohrenklappen wenn zu vieles verboten wird.

    die wohnunsgtür gehört immer abgeschlossen, hier zieh dich an die eigene nase. müll und pflanzen lassen sich gut als nein-objekt "entschärfen", indem die kinder sachen zum müll schmeissen dürfen und die pflanzen mitgiessen. dass der müll "pfui" ist weiss laurin schon, aber auch dass die banenenschale dorthin gehört, wenn er aufgegessen hat. mit den pflanzen ist etwas schwieriger, wenn ich neue dazu kaufe. mein trost ist, dass flavia VIEL schlimmer war und ich bei ihr diese phase auch heil überlebt habe :-D

    ich habe auch einige freundinen, deren kinder schon aus dem haus sind, die aschebecher auf den tisch lassen konnten und deren kinder die nieeee angerührt haben, deren kinder eigentlich immer brav waren und keine probleme gemacht haben - so richtige bilderbuch :engel: lass dich davon nicht beirren, diese frauen haben alle die mutteralzheimer! und wenn vereinzelt eine ein ungewöhnlich braves kleinkind hatte, frag sie mal, was ihr kind in der pubertät so angestellt hat :->

    grüsse,
    gabriela, mama von oberwusel laurin :-D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...